Home und Mobile Entertainment erleben
Unser Händler des Monats November

Münchener Kino-Konzepte

Der HEC Store will seinen Kunden ein „Erlebnis“ schenken. Aus diesem Grund machte sich Martin Ludwig vor zwölf Jahren in München selbstständig. In den Folgejahren ist HEC auf 360 Quadratmeter mitten im Stadtzentrum gewachsen und befriedigt höchste Ansprüche.

© WEKA MEDIA PUBLISHING

In den Wohlfühlräumen des HEC-Stores soll der Besuch zum Erlebnis werden.

Edel-Beamer zum Anfassen im HEC-Store

Hochwertige Video- und Audio-Produkte sind seit fast 40 Jahren Martin Ludwigs Welt. 25 Jahre war er als Angestellter und als Selbstständiger im Außendienst für angesehene Marken tätig. Zahlreiche Handels-geschäfte besuchte er stetig und merkte schließlich: „Da fehlt was.“

Die Idee: Kunden wollen nicht einfach nur Produkte sehen. Sie wollen „Wohlfühlräume mit einem perfekten Video- und Audio-Setup.“ 2006 eröffnete er in München wegen der dortigen Kaufkraft seinen HEC Store. Der Name ist Konzept: Home Entertainment Concept liefert hochwertige Gesamtlösungen. Edel ausstaffierte Beamer-Heimkinos, stylish integrierte TV-Wohnzimmer, unsichtbare Lautsprecher, maßgeschneiderte Möbel-lösungen mit kompletter Audio-Bestückung – kein Wunsch bleibt offen.

Dabei geht der Chef ungewöhnliche Wege. Kurzerhand entwickelte er eine eigene Lautsprecherlösung, um sein Heimkinoideal umzusetzen. Ebenfalls selten im Angebot: Für zusätzliches Kinofeeling sorgt bei ihm das d-Box-System, das Kinosessel synchron zum Filmgeschehen bewegt und damit zusätzliches Bauchkribbeln erzeugt. Design darf bei allem ebenfalls eine tragende Rolle spielen. Daher tauchen in Kinowohnzimmern von Martin Ludwig sogar gläserne Standboxen auf, falls die übrige Einrichtung aus Glas und Stahl es empfiehlt.

© WEKA MEDIA PUBLISHING

Martin Ludwig sorgt seit zwölf Jahren mit dem HEC Store mitten in München für Kinospaß.

Ausgesuchte Heimkino-Modelle

Auf drei Stockwerke verteilt sich die Präsentation solch edler Produkte, wobei sie in der gehobenen Mittelklasse starten. „Ausgesuchte Modelle ausgesuchter Marken ersetzen bei uns die Produktbreite“, erläutert der Chef. Zwei auf Perfektion getrimmte 120-Quadratmeter-Kinos im Keller (Genaueres erfahren Sie ab Seite 110) und eines im Obergeschoss sorgen für die Erlebnisräume. Dazwischen präsentieren sich eher edel-klassisch platziert weitere TVs, Blu-ray-Spieler, Lautsprecher, Wand- und Deckenhalterungen, Multiroomausstattung, Möbel und am Rande auch Kopfhörer. Rund 60 Prozent Fläche belegen Audio-, 40 Prozent Videoprodukte.

Mit zwei angestellten Fachkräften und einem Azubi finden Beratung und Konzeption statt. Auch Ehefrau Inga ist Teammitglied und hat sich mit Fortbildungen auf Raumakustik spezialisiert. Statt teurer Absorber berät sie für Wohnräume, wo welche Art von Möbel platziert werden können und welche Vorhänge etwa gewählt werden sollten. So rücken neben dem Kinoerlebnis auch die Designansprüche in den Fokus.

© WEKA MEDIA PUBLISHING

Die eigenen Hochkant-Lautsprecher sollen kleiner werdenden Center-Speakern und unexaktem Tiefenbass entgegenwirken.

Der HEC-Store-Vorführraum im Heimkino-Report

Galerie
Münchner im Kinohimmel

Was H.E.C. Store im Herzen Münchens von anderen Händlern unterscheidet, ist sein unterirdisches, aber überirdisch gutes Heimkino.

Kontakt:

HEC Store München 
 Ottostraße 3
80333 München
Tel: 089 / 208 66 91
E-Mail: info@hecstore.de
www.hecstore.de

Mehr zum Thema

YouTube-Video

Ob "Herr der Ringe" mit den Beatles oder ein Action-Kracher "Godzilla vs. Frankenstein": Diese 55 Filme wurden leider nie vollendet.
Streaming für Prime-Kunden

Amazon startet für Prime Kunden den Streaming-Dienst Prime Instant Video nun auch in Deutschland. Der Preis kann sich im Vergleich zu Watchever & Co.…
Soundtracks

Für die richtige Stimmung im Film sorgt neben den Bildern vor allem die Filmmusik. video hat die besten Tracks aus 50 Jahren Filmgeschichte…
Video
Video: TechNite, Folge 15

Die video-Redaktion berichtet von der Hi-Fi-Messe in München. Die Highlights gibt's im Video!
Unser Händler des Monats November

Neueste Bildtechniken, aufwendiger Kinobau, Surround-Audio-Highlights, Rundum-Ausstattung zu all dem – Patrick Schappert lässt nichts aus.