USB-3.0-Laufwerke im Vergleich

Western Digital My Book 3.0

Western Digital My Book 3.0

© PC Magazin

Das Western Digital My Book 3.0

Western Digital liefert mit dem My Book 3.0 ein Komplettpaket. Neben dem Laufwerk findet sich in der Verpackung eine Low-Profile-USB-3.0-Adapterkarte für den PCI Express. Aufgrund der schmalen Bauform passt sie auch in viele HTPCs. Wer sie in einem normalen Desktop oder Tower betreiben will, kann die Blende gegen eine normale ATX-Blende austauschen - auch sie ist im Lieferumfang enthalten.

Das My Book ist für den Hochkantbetrieb ausgelegt. An der Rückseite befinden sich neben dem USB- und Netzteil-Anschluss ein Einschaltknopf und ein Schlitz für ein Kensingtonschloss. An der Front zeigt ein Lämpchen an, ob das Laufwerk im Betrieb ist.

Testurteil:

Western Digital My Book 3.0

149 Euro; www.wdc.de

Gesamtwertung: sehr gut 88 %

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Außen hui, innen pfui?

Schick sehen sie ja schon aus. Aber taugen sie auch was? PC Magazin hat 19 externe Festplatten unterschiedlichster Couleur getestet. USB 3.0 ist die…
USB-3.0-Festplatte

Sony liefert ab sofort eine externe Festplatte mit 500 GB Speicherkapazität und gleich das passende Softwarepaket, das für verkürzte Transferzeiten…
Externe Festplatten im Test

Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf von Festplatten, USB-Sticks & USB-SSDs achten sollen und stellen die schnellsten Speicher vor.
Festplatten für Cloudspeicher

Von Seagate kommen die weltweit ersten Festplatten mit einer Kapazität von 8 Terabyte. Die HDD-Datenträger könnten in Cloud-Rechenzentren zum Einsatz…
eSATA- und USB3-kompatibel

Speicherplatz kann man nie genug haben. Ja nachdem, mit welchen Festplatten das Gehäuse von Xystec gefüllt wird, bietet es bis zu 12 Terabyte…