Smart Home: IP-Überwachungskameras

Ring Stick Up Cam im Sicherheits-Test

29.7.2020 von Hannes Rügheimer

ca. 1:00 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Arlo, Blink, Nest & Co.: 6 Überwachungskameras im Sicherheits-Test
  2. Anker Eufycam 2C im Sicherheits-Test
  3. Arlo Pro 3 im Sicherheits-Test
  4. Blink XT2 im Sicherheits-Test
  5. Nest Cam IQ im Sicherheits-Test
  6. Ring Stick Up Cam im Sicherheits-Test
  7. Yi Technology Kami Dome Camera X im Sicherheits-Test
  8. IP-Kamers: So testen wir & Expertenmeinung
Ring Stick Up Cam im Sicherheits-Test
Ring Stick Up Cam
© Ring

Auch der auf Haussicherheits-Technik spezialisierte Anbieter Ring ist mittlerweile ein Tochterunternehmen von Amazon. Er tritt jedoch, etwas anders als Blink, weiter als eigenständige Marke auf.

Die für 99 Euro angebotene 1080p-Kamera ist für Innenbereiche gedacht. Für den Outdoor-Einsatz gibt es Wetterschutz-Zubehör. Das hier untersuchte Battery-Modell setzt für die Anbindung ans Heimnetz auf WLAN 11n (Wi- Fi 4), es gibt aber auch ein Wired-Modell mit Ethernet und fester Stromversorgung.

Die Einrichtung winkt auch unsichere Passwörter durch, und auch bei der Anmeldung an ein ungesichertes WLAN erfolgt keine Warnung. Zudem sind bei falsch eingegebenem Passwort beliebig viele Anmeldeversuche möglich. Gespeichert wird ausschließlich in der Cloud – die Übertragung nutzt dabei robuste Datenverschlüsselung.

Bei der Installation fragt die Ring-App auch Standort-Rechte an, informiert aber zumindest, dass diese nur fürs Setup benötigt werden und später zurückgezogen werden können. Die Update- und App-Funktionen sind gut. Bei der Überprüfung von Sicherheitszertifikaten gibt sich die Stick Up Cam keine Blöße.

Weitere Nutzer lassen sich in der App anlegen; der volle Umfang aller Einstellungen steht aber nur dem Hauptbenutzer zur Verfügung. Unsere weiteren Sicherheitsüberprüfungen fanden keine Schwachstellen: Platz vier für die Ring Stick Up Cam.

Ring Stick Up Cam im Sicherheits-Test: Screenshot
Volles Programm nur mit Abo: Bei Ring gibt es ganzen Funktionumfang nur mit teurem „Protect Plan“.
© Screenshot / Montage: PC Magazin

Details

  • Internet: de-de.ring.com
  • Gesamtwertung: 63 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: befriedigend
  • Preis/Leistung: gut
  • Ausstattung Sicherheit (40 max.): 26 Punkte
  • Bedienung Sicherheit und Schutzfkt. (60 max.): 37 Punkte

Fazit

Die zweite Marke aus der Amazon-Familie rangiert in Sachen Sicherheit nur knapp hinter dem Modell von Ring – wobei die Stärken und Schwächen sich zum Teil unterscheiden.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Foscam FI9928P

Überwachungskamera mit Pan-Tilt-Zoom

Foscam FI9928P im Test

84,0%

Mit Pan-, Tilt- und Zoom-Funktion ist die Foscam enorm flexibel und mit 290 Euro günstig. Ob wir das Gerät empfehlen können, zeigt unser Test.

7links WiFi-IP-Überwachungskamera NX4448

Pearl

7links WiFi-IP-Überwachungskamera NX4448 im Check

Mit dieser Überwachungskamera von 7links behalten Sie Ihre Wohnung stets im Blick – und das von überall auf der Welt und dank Infrarot-LED sogar im…

NX4573 VisorTech Funk-Überwachungssystem DSC-2008.app

Pearl

VisorTech Funk-Überwachungssystem im Check

Mit insgesamt acht Full-HD-Kameras überwachen Sie Ihr Haus mit dem VisorTech Funk-Überwachungssystem rund um die Uhr. Die Einrichtung des Systems geht…

Arlo Pro 3 im Test

WLAN-Outdoor-Sicherheitscam

Arlo Pro 3 im Test

89,0%

Mehr Auflösung, mehr Ausstattung, mehr Möglichkeiten – die dritte Generation der Pro-Serie von Arlo will vieles noch besser machen als seine…

Arlo Essential Spotlight im Test

IP-Kamera

Arlo Essential Spotlight im Test

75,0%

Der jüngste Zugang in der Welt der Arlo-Überwachungskameras verspricht einen preiswerten Einstieg oder die kostengünstige Erweiterung bestehender…