Smart Home: IP-Überwachungskameras

Blink XT2 im Sicherheits-Test

© Blink

Blink XT2

Blink ist eine Eigenmarke von Amazon. Die Überwachungskameras sind aber nicht nur beim Onlinehandels-Giganten, sondern auch über andere Händler erhältlich. Das Modell XT2 bietet eine 1080p-Kamera, die sich indoor und outdoor einsetzen lässt und per Funk mit dem zugehörigen Funkmodul verbunden wird.

Das Sync-Modul verbindet sich wiederum per WLAN 11n (Wi-Fi 4) ausschließlich auf 2,4 GHz mit dem Heimnetz. Im für 120 Euro angebotenen Basis-Set sind je ein Sync-Modul und eine Kamera enthalten. Für 220 Euro gibt es auch ein Set mit zwei Kameras. Ein Ausbau bis zu fünf Kameras ist möglich.

Die App warnt, wenn die Verbindung zu einem ungesicherten Funknetzwerk hergestellt werden soll. Auch Passwort-Prüfung und Update-Funktionen geben keinen Anlass zu Klagen. Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung gibt es allerdings nicht.

Zur Speicherung setzt Blink allein auf seine Cloud, lokale Speicheroptionen werden nicht unterstützt. Die Verbindung zwischen Blink-System und Hersteller-Cloud ist jedoch zuverlässig verschlüsselt. Bei der Prüfung von SSL-Zertifikaten vertraut Blink jedoch dem Zertifikate-Speicher des verwendeten Smartphone- oder Rechner-Systems.

Hier wäre eine genauere Prüfung wünschenswert. Zudem lassen sich in der App nur zusätzliche Nutzer mit eingeschränkten Rechten anlegen – der Admin-Status ist dem Hauptnutzer vorbehalten. Ein öffentlicher Zugriff auf die Aufnahmen ist – wie auch bei allen anderen Kandidaten mit Ausnahme von Nest – nicht vorgesehen.

Die Suche nach Schwachstellen mit Open-VAS und der Scan nach unnötig geöffneten IP-Ports lieferte auch bei der Blink XT2 keinen Grund zur Besorgnis. Mit insgesamt befriedigendem Ergebnis landet die Kamera in unserem Sicherheits-Vergleich auf dem dritten Platz

© Screenshot / Montage: PC Magazin

Cloud-Atlas: Blink beschränkt sich bei der Speicherung der Aufnahmen auf die Cloud, Setup und Zugriff erfolgen per App.

Details

  • Internet: www.blinkforhome.de
  • Gesamtwertung: 33 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: befriedigend
  • Preis/Leistung: gut
  • Ausstattung Sicherheit (40 max.): 33 Punkte
  • Bedienung Sicherheit und Schutzfkt. (60 max.): 35 Punkte

Fazit

Das von Amazon angebotene System zeigt zwar kleinere Schwächen, schneidet aber in der Sicherheits-Bewertung insgesamt ordentlich ab.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Überwachungskamera mit Pan-Tilt-Zoom

84,0%
Mit Pan-, Tilt- und Zoom-Funktion ist die Foscam enorm flexibel und mit 290 Euro günstig. Ob wir das Gerät empfehlen…
Pearl

Mit dieser Überwachungskamera von 7links behalten Sie Ihre Wohnung stets im Blick – und das von überall auf der Welt und dank Infrarot-LED sogar im…
Pearl

Mit insgesamt acht Full-HD-Kameras überwachen Sie Ihr Haus mit dem VisorTech Funk-Überwachungssystem rund um die Uhr. Die Einrichtung des Systems geht…
WLAN-Outdoor-Sicherheitscam

89,0%
Mehr Auflösung, mehr Ausstattung, mehr Möglichkeiten – die dritte Generation der Pro-Serie von Arlo will vieles noch…
IP-Kamera

75,0%
Der jüngste Zugang in der Welt der Arlo-Überwachungskameras verspricht einen preiswerten Einstieg oder die…