USB-3.2-GEN-2X2

TeamGroup T-Force M200 im Test

30.11.2022 von Oliver Ketterer

ca. 0:35 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Lexar, ADATA & Co.: Die schnellsten externen Festplatten im Test
  2. Lexar SL660 BLaze Gaming Portable SSD im Test
  3. SanDisk Extreme Pro Portable SSD im Test
  4. TeamGroup T-Force M200 im Test
  5. ADATA SE900G im Test
  6. Externe USB-3.2-GEN-2X2-SSDs: So testen wir & Fazit

TeamGroup T-Force M200 - unser Preis-Leistungs-Sieger

Teamgroup T-Force M200
Teamgroup T-Force M200
© Josef Bleier

Pro

  • sehr viel Leistung
  • günstigen Gibibyte-Preis

Contra

Fazit

PCgo-Testurteil: sehr gut; "Sieger Preis/Leistung"

Die T-Force M200 verfügt über gigantische 4 Terabyte an Speicherkapazität und kostet rund 540 Euro, und dennoch ist sie unser Preis-Leistungs-Sieger geworden. Wie kann das sein, werden Sie sich vielleicht fragen. Die Antwort: Wir berechnen schon seit Jahrzehnten bei Festplatten jeglicher Art den Preis-Leistungs-Sieger mit Basis zum Preis für ein Gigibyte Speicherkapazität.

Details & Testergebnisse: Teamgroup T-Force M200

Vollbildansicht
Details
Preis/Leistung: überragend
Kapazität: 4000 GByte / 3726 GiB
MESSWERTE ***************
Sequenzielles Lesen 1733 MByte/s
Sequenzielles Schreiben 1824 MByte/s
Durchschnittliche Leserate 612 MByte/s
Komprimierte Leserate (max.) 1900 MByte/s
Komprimierte Schreibrate (max.) 1890 MByte/s
Mittlere Zugriffszeit L / S 0,064 / 0,052 ms
CPU-Belastung 9,2 Prozent
TESTERGEBNISSE ***************
Leistung (max. 75 Punkte) 72 Punkte
Temperaturzunahme (max. 10 Punkte) 2 Punkte
Service, Mobilität & Ausstattung (max. 15 Punkte) 12 Punkte
GESAMTWERTUNG 86 Punkte - "sehr gut"

Mit 14 Cent pro Gibibyte ist die T-Force M200 sehr günstig und sie erzielt mit insgesamt 86 Punkten ein sehr gutes Ergebnis. Aus diesen Werten berechnet sich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Testfeld. Abgesehen davon erreicht sie im Test auch sehr gute Werte. Der Crystal Disk Mark bescheinigt ihr zum Beispiel 2034 MByte/s beim Lesen von und 1906 MByte/s beim Schreiben auf die externe Festplatte.

PCgo Testsiegel
PCgo Testsiegel "Sieger Preis/Leistung"
© Weka Mediapublishing GmbH

Fazit

Die T-Force M200 ist zwar die teuerste SSD im Test, bietet aber sehr viel Leistung und einen günstigen Gibibyte-Preis.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung SSD 980 Pro 1 TB im Test

PCIe-4.0-SSD

Samsung SSD 980 Pro 1 TB im Test

87,0%

Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass Solid-State-Module mit höherer Kapazität oftmals höhere Leistung bringen. Ob dies der Fall bei der Samsung SSD 980…

WD_Black D30 Game Drive im Test

Game Drive für die Spielkonsole

WD_Black D30 Game Drive im Test

84,0%

Der WD_BLack Game Drive von Western Digital ist wohl ein Designer-Stück zum Schnäppchenpreis. Lesen Sie hierzu unseren Test.

Aufmacher-SSD-Karten

Solid-State-Module

M.2-SSDs im Test: Corsair MP 600 Pro XT & Patriot Viper…

Mit riesigen Schritten schreitet die Entwicklung der SSD-Technologie voran. Grund genug für uns, die aktuellen Festplatten Modelle zu begutachten.

HP SSD S650 im Test

SATA III Drive

HP SSD S650 im Test

78,0%

Der große Hype um SSD-Drives mit SATA-III-Anbindung ist vorbei. Dennoch liebäugelt der eine oder andere mit dieser Art von Speicher. Wir haben die SSD…

Crucial P3 Plus im Test

NVMe-SSD mit PCIe-4.0-Schnittstelle

Crucial P3 Plus im Test

86,0%

Die P3-Modelle von Crucial kommen alle ohne einen Kühlkörper aus und qualifizieren sich damit besonders gut für ein Notebook-Upgrade. Mehr dazu, lesen…