Vergleich

Tablet-Test 2018: iPad 9,7 vs. Mediapad M5 & Lifetab X10607

Ausgereifte Technik, ausgewogene Funktionen und wenig auffällige Designs sind bei den neuen Tablets von heute angesagt. Die Mischung passt recht gut. Lesen Sie hierzu unseren Vergleich mit dem iPad 2018, dem Huawei Mediapad M5 und dem Medion Lifetab X10607.

Tablet Test 2018: Drei 10-Zöller im Vergleich

© Apple / Huawei / Medion / Montage: PC-Magazin

Während im Smartphone-Markt die verschiedenen Hersteller mit innovativen Funktionen, fortschrittlichem Design und künstlicher Intelligenz fieberhaft versuchen, neue Kunden für sich zu gewinnen, geht es im Tablet-Bereich sehr viel gemächlicher zu. Das liegt unter anderem daran, dass das Interesse an den praktischen Surf-Tafeln nachgelassen hat. Das macht sich in einem Rückgang der weltweiten Verkaufszahlen durchaus bemerkbar. 

Positiver Nebeneffekt dieser Entwicklung sind aber niedrigere Preise. So versucht nicht zuletzt Platzhirsch Apple mit einem sensationell günstigen Preis sein jüngstes iPad-Modell für Schulen und Schüler attraktiv zu machen. In der niedrigsten Ausstattung mit 32 GByte Speicher und WLAN an Bord kostet das Tablet gerade mal 350 Euro.

Ausgereifte Technik und satte Leistung zum günstigen Preis 

Noch günstiger geht es bei Medion. Das 10 Zoll große Gerät, das mit einem Achtkern-Prozessor von Qualcomm arbeitet, kostet nur 250 Euro. Allerdings ist das Medion-Tablet auch das langsamste und schwerste Gerät der Dreierrunde. Das zweitplatzierte MediaPad von Huawei zeichnet sich durch sein edles Design mit schmalen Display-Rändern und seinem 18:9-Format aus. 

Leistungsmäßig liegt es ganz klar hinter dem iPad, ist aber teurer als das Gerät von Apple. Letzteres bietet einfach eine ordentliche Ausstattung, eine überzeugende Leistung und fortschrittliche Funktionen zu einem mehr als angemessenen Preis. 

Dass das jüngste Mitglied der iPad-Familie dabei in seinem bewährten Design im schlanken Alu-Gehäuse schon fast behäbig aussieht, ist durchaus verzeihlich. In der gemischten Dreierrunde hat das Tablet von Apple die Nase vorn, gleichwohl es kein Anwärter für einen Innovationspreis ist.

Fazit

Auf der Poleposition landet das Apple iPad. Es fährt den Mitstreitern souverän vor allem in der Performance weg. Es wiegt ein paar Gramm weniger als das MediaPad M5 und kann auch bei den Akkulaufzeiten durchaus mithalten. Das MediaPad von Huawei sieht elegant aus und wirkt auf jeden Fall moderner als die beiden Konkurrenten. Allerdings sind Ausstattungsmerkmale wie der Speicher und die Gesamtleistung nicht ganz auf der Höhe. Dem Lifebook von Medion ist es dennoch überlegen. Dafür kostet es aber auch knapp 200 Euro mehr als das Medion-Gerät. Bei Letzterem erhalten Couchpotatoes ein ordentliches Gerät, das mit Ausstattungsmerkmalen wie LTE- und microSD-Anschluss punkten kann.

Mehr zum Thema

Microsoft Surface Windows 8 Pro
Windows, Android & iOS

Apples iPad, Android oder doch lieber ein Windows-Tablet? Wir zeigen, welche Geräte gut sind, wenn Sie diese zu Hause, unterwegs oder zum Arbeiten…
tablet
Tablet kaufen

Wollen Sie ein Tablet kaufen? Welches Gerät passt zu Ihnen? Unser Kaufberatung hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung und Auswahl.
Notebooks zufriedenste Kunden
HP vor Apple und Dell

Wie steht es um die Kundenzufriedenheit bei Notebooks? Unser Kundenbarometer 2017 liefert Ergebnisse, die bei einem Hersteller überraschen.
Apple iPhone X
Smartphone-Vergleich

Apples Jubiläums-iPhone X tritt gegen Huawei Mate 10 Pro an. Trotz guter Werte beider Smartphones gibt es einen klaren Gewinner.
Smartphone Kamera Test 2018
Apple, Samsung und Co.

Wer baut das beste Smartphone für Fotografen: Asus, Apple, HTC, Huawei, LG oder Samsung? Wir testen die Smartphone-Kameras im Labor.