Alleskönner

Starke rechner der 1000-Euro-Klasse

10.5.2011 von Klaus Länger

Es muss nicht immer ein reinrassiger Rennbolide sein. Auch die Allroundrechner der 1000-Euro-Klasse können mit starken Prozessoren und flotten Grafikkarten aufwarten. Wir haben sechs schnelle Alleskönner durch unseren Testparcours geschickt.

ca. 1:05 Min
Vergleich
  1. Starke rechner der 1000-Euro-Klasse
  2. Acer Predator G3600
  3. Agando agua @1400x6 plus
  4. Dell XPS 8300
  5. NBB Spielmacher II Phenom II X6
  6. One Computer Core i5-2500K
  7. Packard Bell iXtreme I9750 GE
  8. Fazit
Gaming-Rechnerduell Test
Gaming-Rechnerduell Test
© Archiv

Wenn man die sechs 1000-Euro-Komplettsysteme in unserem Vergleichstest mit Autos vergleicht, dann entsprechen sie wohl am ehesten starken Kombis vom Schlag eines Audi A6 oder einem 5er-Touring von BMW: schnell, aber nicht so grell, laut und teuer wie ein Sportwagen. Dafür alltagstauglich und nicht übermäßig teuer.

Daher haben wir für unseren Test auch keine reinrassigen Gaming-Boliden angefordert, sondern PCs der gehobenen Mitteklasse, die aber auch bei anspruchsvolleren Spielen nicht gleich in die Knie gehen.

Angetreten sind drei große Markenhersteller, Acer, Dell und Packard Bell, sowie drei kleinere PC-Fabrikanten: Agando, One und NBB, die Eigenmarke von Notebooksbilliger.de. Hier greift dann auch die PKW-Analogie nicht mehr. Denn bei Autos hätten Kleinserienhersteller bei Mittelklassemodellen keine Chance.

Turbomaschinen und Sechszylinder

Vier der Hersteller haben sich bei der Motorisierung für einen Vierzylinder mit Turbolader, sprich Intel Core i5 mit vier Cores, und zwei für einen Sechszylinder entschieden. Bei ihren Rechnern sitzt also der Hexacore-Prozessor AMD Phenom II X6 unter der Haube. Vielfalt herrscht bei den Grafikkarten mit verschiedenen Modellen von AMD und Nvidia.

Teilweise sitzen CPU und Grafik auf Micro-ATX-Platinen, teilweise auf ATX-Mainboards, die mehr Platz für Erweiterungskarten bieten. Sehr großzügig ist durch die Bank die Speicherausstattung: Weniger als acht GByte RAM bietet keiner der Testkandidaten. Zu einer SSD als Systemplatte hat es bei keinem der Rechner gereicht, dafür sind die schnellen Massenspeicher auf Flash-Basis noch zu kostspielig.

Allen Rechnern gemeinsam ist, dass das Betriebssystem Windows 7 Home Premium sowie Maus und Tastatur bereits im Preis enthalten sind.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

CPU-Labyrinth

Desktop-CPUs und Chipsätze

Intel vs. AMD: Prozessor-Kaufberatung für Gaming,…

Intel oder AMD kaufen? Wir geben Prozessor-Empfehlungen für Spieler, Übertakter und mehr. Dazu sorgen wir für Durchblick bei Sockeln und Chipsätzen.

Scanner

Kaufberatung

Scanner kaufen: Worauf Sie achten sollten

Welche verschiedenen Scanner-Modelle gibt es? Worauf sollte man beim Kauf achten? Unser Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen.

Computer

PC-Einkaufsführer 2016

Komplett-PC kaufen: Beratung und Kauf-Tipps

Ob Einsteiger- oder Gaming-PC: Der PC-Einkaufsführer 2016 zeigt, worauf Sie beim Komplett-PC-Kauf achten müssen und gibt Kauf-Empfehlungen.

Acer Aspire U Touch

AiO Test 2016

4 All-in-one-PCs im Vergleich: Asus, Acer, Dell und Lenovo

All-in-one-PCs sind wahre Raumwunder und sehen oft stylisch aus. Ob sie auch so leistungsfähig wie ein klassisches PC-System sind, zeigt der Test.

Kodi vs. Plex

Medienzentrale

Kodi und Plex im Vergleichstest: Welches Media-Center ist…

Robuste Lösung oder offenes System? Wir haben die beiden beliebten Medienserver Kodi und Plex einem Vergleichstest unterzogen.