Vergleichstest Soundbars

Sony HT-NT3

26.1.2016 von Antonia Laier

ca. 1:10 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Soundbar-Test 2016: 6 Klangbalken im Vergleich
  2. Philips HTL2183B
  3. Bose Solo 5
  4. LG LAC950M
  5. Sony HT-NT3
  6. Definitive Technology W Studio Micro
  7. Arcam Solo Bar & Sub
  8. Fazit
Sony HT-NT3
Im Musikbetrieb punktet die Sony HT-NT3 leider weniger: Stimmen verlieren an Natürlichkeit und der Bass ertönt nur wenig präzise.
© Sony

Pro

  • viele Sound-Modi
  • Surround-Sound
  • 4k kompatibel

Contra

  • unausgewogener Klang
  • festes Netzkabel äußerst kurz

Fazit

video Testurteil: gut (71 %); Preis/Leistung: gut

Die Sony HT-NT3 ist eine 6,3 Zentimeter hohe Soundbar mit kabellosem Subwoofer und passt sich durch ihren schlicht-schwarzen Look jedem Wohnzimmerdesign an. In puncto Stromversorgung stehen wir jedoch zu Beginn vor einem kleinen Hindernis: Das fest an die Soundbar angeschlossene Netzkabel ist etwas kurz und wir müssen umbauen, um den Balken funktionstüchtig zu bekommen.

Was die Verbindung zum Fernseher angeht, kann man bei der Sony HT-NT3 zwischen drei HDMI-, zwei optischen Eingängen und einem analogen Audioeingang wählen. Praktisch zum Abspielen von Musiktiteln ist der seitlich angebrachte USB-Anschluss. Ein HDMI-Kabel wird mitgeliefert.

Wir starten mit "The Dark Knight". Die räumliche Abbildung meistert die Sony HT-NT3 gut, Schüsse und Explosionen ertönen aus der dafür vorgesehenen Richtung. Drei verschiedene Voice-Modi stehen zur idealen Sprachwieder- gabe zur Verfügung. Betätigt man die Clear-Audio Taste, passt Sony die Ton-Wiedergabe automatisch gemäß Inhalt und Funktion an, was gut funktioniert. Alternativ ist für Filme auch der dafür vorgesehene Movie-Modus zu empfehlen. Überhaupt kann man zwischen vielen Sound-Einstellungen wählen - cool für Gaming-Fans: Ein Extra-Modus, der in Zusammenarbeit mit PlayStation-Developern entwickelt wurde.

Lesetipp: Top 10 - die besten Soundbars im Test

Im Musikbetrieb punktet die Soundbar dann leider weniger: Stimmen verlieren an Natürlichkeit und der Bass ertönt nur wenig präzise. Leider mag sich hier kein wirklich stimmiges Gesamtbild ergeben. Die dazugehörige SongPal App bietet unter anderem Streaming via Google Cast und eine Multiroom-Funktion für weitere Sony Lautsprecher an.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Bose Solo 15 TV Sound System

Neue Soundsysteme von Bose

Cinemate 15 Home Cinema Speaker und Solo 15 TV Sound

Sowohl das Cinemate 15 Home Cinema Speaker System als auch das Solo 15 TV Sound System bringen Klang-Power ins Heimkino, ohne viel Platz zu…

Antonia Laier Andreas Stumptner Lichtmond

video TechNite, Folge 29

Sky UHD mit Unboxing, PlayStation VR, Heimkino von Bose und…

Das video-Team präsentiert einen bunten Themenmix in der neuen TechNite-Webshow. Jetzt die kopansehen!

Atmos Soundbars Vergleichstest

Mit 3D-Klang

Soundbar Test 2018: 8 Modelle mit Dolby Atmos im Vergleich

Dolby Atmos vom Kinosaal ins Wohnzimmer? Wir haben alle derzeit verfügbaren Soundbars mit 3D-Klang getestet und verglichen: LG, Onkyo, Philips,…

Soundbar Test

Heimkino-Sound

Soundbar Test 2020: Bestenlisten bis 300 / 500 / 1.000 Euro

Bose, Samsung, Teufel und Co.: Welche Soundbar ist die beste? Unser Soundbar-Test 2020 nennt die besten Modelle für jede Preisklasse.

Philips-Fidelio-B97-Aufmacher

Verwandlungskünstler

Soundbar: Philips Fidelio B97 im Test

81,0%

Wenn bei Philips „Fidelio“ draufsteht, weiß man, dass es um höchste Klangansprüche geht. Aber auch optisch macht die Fidelio B97 einiges her.