Sonos vs. Samsung, LG & Co.

Sonos Playbar + Sub + Play:1

3.12.2015 von Frank Oliver Grün

ca. 2:20 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Multiroom-Systeme im Test: Wer bietet den besten Surround-Sound?
  2. LG LAC955M und MusicFlow H3
  3. Panasonic SC-ALL70T und SC-ALL2
  4. Samsung HW-J8500 + R7
  5. Sonos Playbar + Sub + Play:1

Pro

  • Leicht zu bedienen und zuverlässig
  • TV-Ton synchron in allen Räumen

Contra

  • nur ein optischer Digitaleingang am Soundbar
  • kein DTS-Decoder

Fazit

Preis: 2060 Euro; Testurteil: sehr gut; Preis/Leistung: sehr gut

Der Sonos Playbar hat schon einige Jahre auf dem Rundrücken (Test in video 5/2013). HDMI oder Audioeingänge für DVD- und Blu-ray-Player sucht man an ihm vergebens. Kinoton gelangt ausschließlich über den TV und ein optisches Kabel zum Soundbar. Dabei akzeptiert sein Surround-Decoder auch nur Dolby Digital. Für Scheiben mit DTS-Ton muss der Fernseher oder Player in PCM umwandeln. Geht das nicht, bleibt der Lautsprecher stumm.

Ein Preis von rund 2.000 Euro für die kleinste Sonos 5.1-Kombination erscheint da ziemlich stolz. Wer größere Surround-Lautsprecher verwendet, kann noch mehr ausgeben. Allerdings zerstreuten sich die Zweifel im Test recht schnell. So elegant und einfach wie die Multiroom-Lösung von Sonos lässt sich kein anderes System zur Surround-Wiedergabe überreden.

Sonos Playbar
Sonos Playbar
© Frank-Oliver Grün

Die komfortable App hat daran einen großen Anteil. Sie richtet in wenigen Minuten ein komplettes 5.1-Set ein und berücksichtigt dabei sogar klangentscheidende Details wie den Abstand der Surround-Lautsprecher vom Hörplatz und die Phasenlage des Subwoofers. Dank Infrarot-Repeater im Soundbar lässt sich die Lautstärke anschließend auch ohne HDMI über die TV-Fernbedienung steuern.

Wer die App zur Steuerung benutzt, hat darüber hinaus Zugriff auf den Nachtmodus mit komprimierter Dynamik, eine Lip-Sync-Funktion und diverse Equializer-Einstellungen. Die sind in der Regel aber gar nicht nötig, weil die Kombi auch so exzellent klingt. Der massige, 16 Kilogramm schwere Subwoofer gibt Bässen mehr Druck und Kontur als die anderen drahtlosen Kollegen in diesem Test.

Sonos Sub
Sonos Sub
© Frank-Oliver Grün

Vor allem aber ist der Fernsehton bei Sonos voll Multiroom-tauglich: Lautsprecher, die mit dem Playbar gruppiert sind, spielen synchron ohne störenden Hall oder gar Echos.

Fazit

Seinen Ruf als ausgereiftes Multiroom-System verteidigt Sonos auch im Heimkino-Betrieb. Klang, Bedienung und Verarbeitung sind jeden Euro wert.

Sonos Play1
Der Play:1 ist das kleinste von drei Lautsprechermodel­len. Mit seinem ausgewogenen Klang macht er auch außerhalb von Surround-Kombis eine gute Figur.
© Frank-Oliver Grün

Das System: Sonos

Der Marktführer arbeitet nach dem Baukastenprinzip: Lautsprecher in drei Größen (Preise von 230 bis 580 Euro) lassen sich einzeln oder paarweise als Stereo-Kombi betreiben. Sie spielen mit und ohne Subwoofer oder komplettieren den Playbar zum 5.1-Set. Hinzu kommen zwei Stream-Player (400 und 580 Euro), von denen der größere einen Verstärker besitz – er verbindet beliebige HiFi-Lautsprecher mit dem Multiroom-System. Die drahtlose Vernetzung läuft im Normalfall über das WLAN des Routers.

Für Installationen mit vielen Räumen, Surround-Wiedergabe oder wenn es Tonaussetzer gibt, empfiehlt der Hersteller aber sein SonosNet: Die Geräte bauen ihr eigenes Funknetz auf, wenn einer der Player oder Lautsprecher per LAN-Kabel an den Router angeschlossen ist. Falls die Entfernung dafür zu groß ist, kann auch der Funkverstärker Boost (120 Euro) die Verbindung übernehmen. Praktischer Nebeneffekt: Die LAN-Buchsen der Geräte sind im SonosNet aktiv. Das heißt, es lässt sich zum Beispiel ein Drucker oder ein Notebook daran anschließen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung HW-F850

Soundbar

Samsung HW-F850 im Test

Auf der Suche nach Eigenständigkeit und bestem Klang gehen den erstellern die Ideen nicht aus: Samsungs Top-Soundbar HW-F850 ist mit Röhren bestückt,…

Sonos Playbase

Heimkino

Sonos Playbase: Sounddeck für 799 Euro vorgestellt

Sonos erweitert sein Heimkino-Portfolio um ein Sounddeck. Die Sonos Playbase soll ab 4. April 2017 in den Handel kommen.

Samsung Soundbar HW-K950 im Lesertest

Dolby-Atmos-Soundbar

Samsung HW-K950 im Lesertest

13 glückliche video Leser durften die Dolby-Atmos-Soundbar Samsung HW-K950 in den eigenen vier Wänden testen. Hier lesen Sie ihre Erfahrungen.

Sonos Beam im Test

Soundbar

Sonos Beam im Test: So smart, so gut

74,0%

Mit der Beam erweitert Sonos sein Multiroom-Portfolio um ein zweites Soundbar-Modell. Unser Test zeigt, was in der smarten Box steckt.

Soundbar Test

Heimkino-Sound

Soundbar Test 2020: Bestenlisten bis 300 / 500 / 1.000 Euro

Bose, Samsung, Teufel und Co.: Welche Soundbar ist die beste? Unser Soundbar-Test 2020 nennt die besten Modelle für jede Preisklasse.