Digitale Fotografie - Test & Praxis
Smartphone-Kameras

Galaxy Note 8 vs. BQ Aquaris X Pro: Bildqualität und Detailzeichnung

Bildqualität

Beide Geräte zeigen eine für Smartphones überdurchschnittliche Bildqualität. Auflösung und Detailzeichnung sind hoch, das Rauschen ok. Beiguten Lichtverhältnissen ist die Bildqualität denn auch sehr ähnlich. Erst wenn das Licht nachlässt, gewinnt das Samsung einen Vorsprung aufdas BQ. In den BQ-Bildern tauchen etwas mehr Rauschen und Artefakte auf. Hinzu kommt die kontrastreichere Abstimmung des BQ bei niedrigerFarbsättigung. Meist lässt sich diese im RAW-Prozess ausgleichen, doch teilweise kommt das BQ vor dem Samsung an Grenzen. Zudem bildetdas Samsung Strukturen jenseits der Auflösung natürlicher ab als das BQ.

Detailzeichnungen​

​Bei gut strukturierten Motiven im mittleren Entfernungsbereich sind die Unterschiede zwischen den RAW-Bildern von Samsung und BQ gering. Die DNGs von BQ und Samsung erreichen bearbeitet annähernd die gleiche Zeichnung bei ähnlichem Rauschen. Entscheidend ist, dass bei dieser Distanz die Auflösung von 12 Megapixeln gut ausreicht, um die Maserung im Holz sehr realitätsnah abzubilden. Mit steigender Empfindlichkeit nimmt das Rauschen der DNG-Bilder zu, während die Zeichnung fast konstant bleibt. Da die Empfindlichkeitsangaben in den Exif-Daten nicht stimmen können – wie Quervergleiche zeigen – nennen wir nur die Belichtungszeiten. Die JPEG-Bilder beider Smartphones fallen dagegen sichtbar ab. Im BQ fehlen die Strukturen mit niedrigeren Kontrasten. Das Samsung zeichnet feine Linien viel zu dick. Höhere Empfindlichkeiten stecken die JPEGs des BQ besser weg, die JPEGs von Samsung verlieren bei hohen ISO-Werten in der unteren Bildhälfte deutlich an Zeichnung.​

Bei größeren Entfernungen reicht die Auflösung beider Testkandidaten nicht für feine Strukturen aus, wie sie hier im Gras vorhanden sind.Samsung rechnet deswegen in das JPEG eine grasähnliche Struktur und zieht diese über den gesamten hellen, sonnenbeschienenBereich. Im Gegensatz dazu bleibt das Gras im Schattenbereich des Bildvordergrunds ohne Zeichnung. Das BQ zeigt in Lichtern wie inSchatten eine nahezu zeichnungsfreie Wiese. Lediglich die Blätter stechen überzogen mehr noch als beim Samsung heraus. Zugleich istdas JEPG des BQ wesentlich kontrastreicher abgestimmt, was in den helleren Sonnenflächen, den dunkleren Schattenpartien undeben in den Blättern auffällt. Beim Wechsel zum RAW bleibt das BQ-Bild zeichnungsarm, während mit dem Samsung zwar keine perfekteAbbildung einzelner Grashalme, aber immerhin eine realistische Wiesen-Anmutung gelingt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Smartphone-Kamera

Die Kamera des LG G6 besitzt ein Ultraweitwinkel-Objektiv. Ob sie uns mit dieser Ausstattung überzeugen kann, lesen Sie in unserem Test.
Apple, Samsung und Co.

Wer baut das beste Smartphone für Fotografen: Asus, Apple, HTC, Huawei, LG oder Samsung? Wir testen die Smartphone-Kameras im Labor.
Smartphone

Asus schickt mit dem ZenFone 4 Pro ein Smartphone mit klarem Fokus ins Rennen. Im Test schauen wir uns die Kamera mit mehreren Brennweiten an.
Smartphone-Kameras im Vergleich

Huawei und Samsung legen bei ihren neuen Topmodellen besonderen Wert auf die Kameras. Doch welches macht die besseren Fotos?
Albelli, Cewe, myFujifilm und Pixum

Auch aus Smartphone-Fotos können Sie kinderleicht Fotobücher erstellen. In unserem Test vergleichen wir Bücher von Albelli, Cewe, myFujifilm und Pixum