WiFi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

8 WiFi-6 Router im Vergleichstest

Mittlerweile kommen praktisch alle neuen WLAN-Router mit WiFi 6. Anlass für unser verlagseigenes Messlabor, seinen WLAN-Messplatz auf den neuen Standard umzustellen. Den Aufschlag machen acht brandaktuelle Router.

© FrankHH / shutterstock.com

Lohnt sich der Kauf eines WiFi-6 Routers? Wir testen alle neuen Highspeed-Router in unserem Labor und geben die Antwort.

Das neue WiFi 6 (nach alter Nomenklatur 802.11ax) verspricht höhere Datenraten, bessere Übertragungsstabilität und somit höhere WLAN-Reichweiten im Alltag – wir haben bereits mehrfach darüber berichtet. Zunehmend mehr Endgeräte unterstützen WiFi 6 – und so gut wie alle relevanten Neuerscheinungen bei WLAN-Routern setzen mittlerweile auf den neuen Standard.

Für Endgeräte, die noch nicht für WiFi 6 ausgelegt sind, sind die entsprechenden Router auch abwärtskompatibel. Somit wurde es auch für unser verlagseigenes Messlabor Zeit, seinen aufwendigen WLAN-Messplatz auf WiFi 6 aufzurüsten.

Allerdings zeigte sich dabei ein Problem: Obwohl der Standard bis zu acht separate Datenströme über MIMO-Antennen vorsieht, gibt es auf der Client-Seite bislang nur Lösungen für zwei Datenströme – im Fachslang: 2x2 MIMO. Kein aktuelles WiFi-6-Endgerät kommt somit auch nur in die Nähe der maximal möglichen Datenraten des neuen Standards.

Unsere Telefonie-Router im Test:

  1. Telekom Speedport Pro plus
  2. AVM Fritzbox 7530AX
  3. Telekom Speedport Smart 4
  4. AVM Fritzbox 6660 Cable

Unsere Gaming-Router im Test:

  1. Asus ROG Rapture GT-AX 11000
  2. TP-Link Archer AX 11000
  3. Netgear RAX 70 AX6600 im Test
  4. Linksys MR9600 AX6000 im Test

Noch mit angezogener Handbremse

Das gilt nicht nur für Notebooks, Tablets und Smartphones, sondern auch für die PCIe-Steckkarten, die unser TestLab für den PC benötigte, der unsere WLAN-Messungen steuert. Deshalb fallen die in unseren Messungen ermittelten Datenraten überraschend bescheiden aus – sie liegen kaum über dem aus WiFi-5-Zeiten gewohnten Niveau.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass WiFi 6 in der Praxis keine Vorteile brächte. Zum einen sorgen robustere Codierung und verbesserte Fehlerkorrektur dafür, dass die Verbindungen tatsächlich stabiler sind – insbesondere, wenn sie durch Mauern oder andere Funkhindernisse führen. Zum anderen gelingt es WiFi-6-Routern besser als ihren Vorgängern aus der fünften WLAN-Generation, auch mehrere Clients gleichzeitig mit hohen Datenraten zu versorgen.

Dennoch bleibt WiFi 6 ein Stück weit eine Investition in die Zukunft – erst wenn, voraussichtlich gegen Jahresende, Client-Geräte mit 3x3- und 4x4-tauglichen WLAN-Chips und Antennenkonfigurationen verfügbar sein werden, wird der neue Standard sein volles Potenzial entfalten können. Dann wird auch unser Messlabor selbstverständlich sein Equipment entsprechend aufrüsten und damit die tatsächlichen Maximal-Datenraten von WiFi-6- Routern messen können.

Wir haben uns jedoch entschieden, die heute erzielbaren Datenraten auch zu publizieren – denn mit aktuellen WiFi-6-Endgeräten erleben auch die Nutzer keine höheren Geschwindigkeiten.

Etwas anders sieht es in den von uns getesteten Routern selbst aus: Dort sind Antennenkonfigurationen zwischen 3x3 MIMO und 8x8 MIMO schon gang und gäbe. Unser Testfeld umfasst dabei vier brandaktuelle WLAN-Router, die neben ihren VDSL-oder Kabelmodems auch mit eingebauten Mini-Telefonanlagen und Smarthome-Zentralen aufwarten.

Zusätzlich haben wir vier aktuelle Gaming-Router unter die Lupe genommen. Diesen Geräten fehlen zwar Modem, Telefonie- und Smarthome-Unterstützung; dafür sind sie in der Regel auf noch höhere Datendurchsätze getrimmt als die Allrounder – was sich allerdings auch in ihren Preisen niederschlägt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Verbindung im ganzen Haus

Mesh-Router bringen WLAN ohne großen Verlust an Bandbreite in alle Räume. Wir haben Lösungen unter 300 Euro im Vergleichstest.
VoIP-Router-Vergleich

Die Fritzbox feiert ihr 15jähriges Jubiläum – Bleibt sie Deutschlands bester Router oder gewinnt der chinesische Herausforderer TP-Link? Wir…
Von AVM Fritzbox bis Telekom Speedport

Ob WLAN, DSL, Kabel oder Telefonie: Ein Router ist die Internet-Zentrale im Haushalt. Unser Router-Test 2020 listet die besten Modelle von AVM und Co.
VoIP-Router-Vergleich

Nicht nur bei den von uns gemessenen Datenraten, sondern auch bei den Verkaufs­zahlen belegen die Top­-Modelle von AVM den ersten Rang. Jetzt setzen…
Wi-Fi-6-Router

Auch wenn sie preislich um einiges auseinander liegen, haben die Fritzbox 7530 AX und der Speedport Pro Plus viel gemeinsam. Für uns Anlass, sie zu…