WiFi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

Netgear RAX 70 AX6600 im Test

© Netgear

Netgear RAX 70 AX6600 im Wi-Fi-6-Router-Test

Auf dem 2,4-GHz-Band ist der Netgear RAX70 (320 Euro) etwas langsamer als die beiden Kandidaten von Asus und TP-Link, auf 5 GHz kann er mithalten und bietet dort ebenfalls ein drittes WLAN-Modul zur Anbindung an Repeater oder Mesh-Satelliten. Allerdings unterstützt nur eines der 5-GHz-Module 4x4 MIMO, das andere beschränkt sich auf 2x2. 2,5-GBit/s-Ethernet bietet der RAX 70 nicht; allerdings lässt sich seine WAN-Buchse bei Kontakt zu geeigneten Modems oder Switches mit der LAN4-Buchse via Port Aggregation zusammenschalten und so für rund 2 GBit/s nutzen. Dasselbe geht zusätzlich auch über die LAN-Buchsen 1 und 2 für den Kontakt zu einem weiteren Endgerät (oder Switch) im Netzwerk.

Die zusätzliche USB-3-Buchse unterstützt allerdings nur Storage und kein Drucker- Sharing. Ansonsten bietet auch der Netgear mit Quality of Service, Gastnetz, Kinderschutz, Firewall und dem gemeinsam mit Bitdefender realisierten Anti-Malware-Dienst Armor jede Menge Nützliches. Im Labor führt seine WLAN-Ausstattung zu etwas geringeren Durchsätzen, während 7,8 Watt Stand-by recht gut sind. In der Punktewertung landet der RAX 70 mit einem gut etwa auf dem Niveau der Fritzbox 7530 AX.

© WEKA Media Publishing GmbH

Testsiegel "Sieger - Preis/Leistung"

Details: Netgear RAX 70 AX6600

  • Internet: www.netgear.de
  • Gesamtwertung: 76 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: gut ; "Sieger Preis/Leistung - Gaming-Router"
  • Preis/Leistung: sehr gut
  • Ausstattung (40 max.): 35 Punkte
  • Bedienung (20 max.): 16 Punkte
  • Messwerte (40 max.): 25 Punkte

Fazit: Netgear RAX 70 AX6600

Auf 5 GHz hält der Netgear RAX 70 mit seinen Mitbewerbern mit, auf 2,4 GHz fällt er leicht zurück. Etwas schade, dass auch das dritte WLAN-Modul in seiner Maximal-Datenrate eingeschränkt ist.

Ausführliche Messdiagramme

Downlink und Uplink, 2,4 GHz und 5 GHz – zu jeder Kategorie unseres Messprogramms gibt es ein Abstrahldiagramm wie das unten abgebildete. Sie können daraus das Richtungsverhalten und die Datenraten bei zunehmender Dämpfung (und somit virtueller Entfernung zwischen Router und Client) für jede Betriebsart ablesen.

© Weka Mediapublishing GmbH

Messdiagramm: Uplink auf 2,4 GHz

© Weka Mediapublishing GmbH

Messdiagramm: Downlink auf 2,4 GHz

© Weka Mediapublishing GmbH

Fokussiert: Langsamer ist der RAX70 vor allem auf 2,4 GHz. Im 5-GHz-Band zeigt er hohe Datenraten und anhaltende Richtungsstabilität.

© Weka Mediapublishing GmbH

Messdiagramm: Uplink auf 5 GHz

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Verbindung im ganzen Haus

Mesh-Router bringen WLAN ohne großen Verlust an Bandbreite in alle Räume. Wir haben Lösungen unter 300 Euro im Vergleichstest.
VoIP-Router-Vergleich

Die Fritzbox feiert ihr 15jähriges Jubiläum – Bleibt sie Deutschlands bester Router oder gewinnt der chinesische Herausforderer TP-Link? Wir…
Von AVM Fritzbox bis Telekom Speedport

Ob WLAN, DSL, Kabel oder Telefonie: Ein Router ist die Internet-Zentrale im Haushalt. Unser Router-Test 2020 listet die besten Modelle von AVM und Co.
VoIP-Router-Vergleich

Nicht nur bei den von uns gemessenen Datenraten, sondern auch bei den Verkaufs­zahlen belegen die Top­-Modelle von AVM den ersten Rang. Jetzt setzen…
Wi-Fi-6-Router

Auch wenn sie preislich um einiges auseinander liegen, haben die Fritzbox 7530 AX und der Speedport Pro Plus viel gemeinsam. Für uns Anlass, sie zu…