WiFi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

AVM Fritzbox 6660 Cable im Test

© AVM

Auch die erste Kabel-Fritzbox mit Wi-Fi 6 bietet viele Funktionen und alle wichtigen Buchsen.

Der für 229 Euro angebotene Kabelrouter Fritzbox 6660 war das erste AVM-Modell mit Wi-Fi 6. Da sein Modem bereits den Standard DOCSIS 3.1 unterstützt, ist er theoretisch für Internet-Geschwindigkeiten jenseits von 1 GBit/s vorbereitet. Und damit solche Datenraten mit entsprechendem Netzwerk-Equipment auch im Heimnetz genutzt werden können, steht eine LAN-Buchse mit 2,5 GBit/s zur Verfügung – zusätzlich zu vier üblichen Gigabit-Ethernet-Buchsen.

Zum Telefonieren ist eine DECT-Basisstation integriert, die zudem per DECT-ULE auch AVMs Smart Home unterstützt. Etwas knapp sind die weiteren Buchsen: zwei Mal analoges Telefon und einmal USB 2.0 für Drucker oder externe Speicher. Eine S0-Buchse für ISDN-Geräte gibt es ebenso wenig wie USB 3.

Uneingeschränkt bleibt der pralle Funktionsreigen von AVMs FritzOS mit Features wie WLAN-Gastnetz, Kinderschutz, Firewall, Fernzugang, VPN, Telefonanlage, Mediaserver, Smarthome-Steuerung und der Unterstützung einer Vielzahl von Apps, die solche Funktionen komfortabel übers Smartphone bedienbar machen.

Die WLAN-Technik ist noch auf 2x2 MIMO begrenzt und erzielt damit theoretische Datenraten von bis zu 600 MBit/s auf 2,4 GHz und bis zu 2400 MBit/s auf 5 GHz. Die im Messlabor ermittelten Werte liegen wie üblich unter diesen Maximalgeschwindigkeiten.

Sowohl auf 2,4 GHz als auch auf 5 GHz ist die Fritzbox 6660 im Nahbereich recht schnell, sinkt dann bei zunehmender Dämpfung beziehungsweise Entfernung aber deutlich ab. Auf 5 GHz sind ihre Uploads zudem etwas schneller als ihre Downloads. Der Stand-by-Verbrauch liegt bei bescheidenen 4,9 Watt. In der Gesamtwertung liegen die Mitbewerber weiter vorne, doch gut ist die Fritzbox 6660 Cable allemal.

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

PC Magazin Testnote: gut

Details: AVM Fritzbox 6660 Cable

  • Internet: www.avm.de
  • Gesamtwertung: 80 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: gut
  • Preis/Leistung: gut
  • Ausstattung (40 max.): 37 Punkte
  • Bedienung (20 max.): 20 Punkte
  • Messwerte (40 max.): 23 Punkte

Fazit : AVM Fritzbox 6660 Cable

Auch die erste Kabel-Fritzbox mit Wi-Fi 6 bietet viele Funktionen und alle wichtigen Buchsen. Bei den WLAN-Leistungen dürfte sie noch ein wenig zulegen. Aber insgesamt auch hier ein gutes Ergebnis.

Ausführliche Messdiagramme

Downlink und Uplink, 2,4 GHz und 5 GHz – zu jeder Kategorie unseres Messprogramms gibt es ein Abstrahldiagramm wie das unten abgebildete. Sie können daraus das Richtungsverhalten und die Datenraten bei zunehmender Dämpfung (und somit virtueller Entfernung zwischen Router und Client) für jede Betriebsart ablesen.

© Weka Mediapublishing GmbH

Messdiagramm: Uplink auf 2,4 GHz

© Weka Mediapublishing GmbH

Messdiagramm: Downlink auf 2,4 GHz

© Weka Mediapublishing GmbH

Messdiagramm: Uplink auf 5 GHz

© Weka Mediapublishing GmbH

Sucht die Nähe: Bei zunehmender Dämpfung fallen die gemessenen Datenraten (hier auf 5 GHz) recht stark zurück.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Verbindung im ganzen Haus

Mesh-Router bringen WLAN ohne großen Verlust an Bandbreite in alle Räume. Wir haben Lösungen unter 300 Euro im Vergleichstest.
VoIP-Router-Vergleich

Die Fritzbox feiert ihr 15jähriges Jubiläum – Bleibt sie Deutschlands bester Router oder gewinnt der chinesische Herausforderer TP-Link? Wir…
Von AVM Fritzbox bis Telekom Speedport

Ob WLAN, DSL, Kabel oder Telefonie: Ein Router ist die Internet-Zentrale im Haushalt. Unser Router-Test 2020 listet die besten Modelle von AVM und Co.
VoIP-Router-Vergleich

Nicht nur bei den von uns gemessenen Datenraten, sondern auch bei den Verkaufs­zahlen belegen die Top­-Modelle von AVM den ersten Rang. Jetzt setzen…
Wi-Fi-6-Router

Auch wenn sie preislich um einiges auseinander liegen, haben die Fritzbox 7530 AX und der Speedport Pro Plus viel gemeinsam. Für uns Anlass, sie zu…