Systemkameras

Ricoh GXR

8.9.2010 von Karl Stechl

ca. 1:35 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Kaufen mit System - Teil 2
  2. Canon EOS 550D
  3. Canon EOS 7D/50D
  4. Canon EOS 5D Mark II
  5. Canon EOS 1Ds/1D
  6. Leica M9
  7. Nikon D90
  8. Nikon D300s
  9. Nikon D700
  10. Nikon D3x/D3s
  11. Olympus Pen E-P2
  12. Olympus E-30
  13. Olympus E-3
  14. Panasonic Lumix GH1
  15. Ricoh GXR
  16. Pentax K7
  17. Sony Alpha 900/850

Aktuell bietet Ricoh zwei Zoommodule mit Kompaktkamerasensor und ein Modul mit Festbrennweite und APS-C-Sensor an. Das neueste 10,7-fach-Zoommodul  GXR 3,5-5,6/28-300 mm VC, kurz P10, setzt wie das ältere 3-fach-Zoom GXR S10 (24 bis 72 mm KB-äquivalent) einen Kompaktkamera-Sensor ein, allerdings statt CCD einen rückseitig belichteten 1/2,3-Zoll-CMOS-Chip (7,6 x 5,6 mm).

Im Gegensatz zum S10 nimmt das neue P10 Videos in HD-Auflösung auf. Außerdem stellt das P10 derzeit die günstigste Möglichkeit dar, um in das GXR-System einzusteigen: Im Bundle mit Gehäuse kostet es rund 500, separat 250 Euro. Das S10 beläuft sich auf 650 bzw. 350 Euro. Noch teurer kommt das dritte Modul, die Festbrennweite A12 mit 50 mm KB-Äquivalent, zu haben für rund 1100 bzw. 670 Euro. Wegen seines 23,6 x 15,7 mm großen CMOS-Sensors (APS-C) hat das A12 als einzige GXR-Variante gute Voraussetzungen, um es mit Einsteiger-SLRs aufzunehmen.

Zudem kann der Anwender hier komfortabel per Drehring fokussieren, wohingegen er bei S10 und P10 gleichzeitig die Makrotaste drücken und das Drehrad an der Stirnseite betätigen muss. Leider verzichtet das A12 auf den mechanischen Bildstabilisator. Allen GXR-Modulen gemein ist dagegen der langsame Autofokus: Die Kamera löst in der Regel erst nach über 1 s aus. Das Gehäuse liegt dank rutschfestem Griff sicher in der Hand. Sein 3-Zoll-Monitor liefert eine gute, stimmige Vorschau. Am Blitzschuh lässt sich der optionale elektronische Sucher (250 Euro) anschließen.

Großer Sensor, Festbrennweite - kein Wunder, dass das A12 in Sachen Bildqualität ungleich besser abschneidet als die beiden Zooms. Es überzeugt mit wenig Rauschen und hohem Dynamikumfang, nimmt aber im Vergleich zur aktuellen Micro-Four-Thirds-Klasse eine etwas schwächere Auflösung und einen stärkeren Texturverlust in Kauf. Das 10,7-fach-Zoom hat ein Problem mit der Feinzeichnung, das 3-fach-Zoom rauscht stärker; insgesamt liegen P10 und S10 in etwa gleichauf - Kompaktkamera-Niveau.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Nikon D600

D-Serie und Z-Serie

Nikon: Alle DSLRs und Systemkameras im Test

Alle Nikon Tests in der Übersicht: Im ColorFoto Testlabor treten alle Spiegelreflexkameras der D-Serie und die Spiegellosen der Z-Serie an.

DSLR Kaufberatung

Spiegelreflexkamera Kaufberatung

DSLR kaufen: Worauf Sie achten sollten

Sie überlegen, eine digitale Spiegelreflexkamera zu kaufen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen und geben Ihnen eine umfassende Kaufberatung.

beste spiegellose systemkamera 2018 - fotolia 201348812

Kaufberatung

Top 10: Die besten spiegellosen Systemkameras

Spiegellose Systemkameras verbinden Kompaktheit mit großen Sensoren und guter Bildqualität. Wir stellen die besten Spiegellosen 2020 vor.

Sony Alpha NEX - Test

Test-Übersicht

Sony Alpha: Alle Systemkameras im Test

Ob SLT oder spiegellos: Wir haben die Systemkameras von Sony getestet. In dieser Übersicht sind alle Tests zusammengestellt.

Fujifilm X Test Systemkameras

Test-Übersicht

Fujifilm X-Serie: Alle Systemkameras im Test

Von der X-E3 bis zur X-H1: Wir prüfen alle Systemkameras der Fujifilm X-Serie im Testlabor. Die Tests in der Übersicht.