RAW-Fotografie

RAW-Test: Sony Alpha 6500

30.5.2017 von Reinhard Merz

ca. 1:25 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. RAW-Test mit 12 Kameras: Canon vs. Nikon und Co.
  2. RAW-Test: Canon EOS 1DX Mark II
  3. RAW-Test: Canon EOS 5D Mark IV
  4. RAW-Test: Canon EOS M5
  5. RAW-Test: Fujifilm X-T2
  6. RAW-Test: Leica M10
  7. RAW-Test: Nikon D5600
  8. RAW-Test: Nikon D3400
  9. RAW-Test: Olympus OM-D E-M1 Mark II
  10. RAW-Test: Panasonic Lumix DMC-G81
  11. RAW-Test: Pentax K-1
  12. RAW-Test: Sony Alpha 6500
  13. RAW-Test: Sony Alpha 99 II
Sony Alpha 6500
Sony Alpha 6500
© Sony

Die Alpha 6500 gilt als Sonys Flaggschiff im Segment der spiegellosen APS-C-Systemkameras. Zu ihren Vorteilen gegenüber dem Rest des Systems zählen eine Reihe von Alleinstellungsmerkmalen wie ihr schnellerer Autofokus oder die zusätzliche Touch-Funktion des Displays. Der im Gehäuse integrierte Bildstabilisator ergänzt die Stabilisierung der Objektive oder ersetzt sie bei Objektiven ohne Stabilisierung.​

Der 24-Megapixel-Sensor gehört zu den besten Modellen in der APS-C-Klasse. Die Daten verarbeitet die A6500 mit einem Bionz-XBildprozessor, der von einem Front-End-LSI unterstützt wird. Dieser Zusatzprozessor kommt auch in der Alpha 99 II zum Einsatz. Von ihm profitieren sowohl der Autofokus (AF-Zeit 0,29/0,30 s bei 300/30 Lux) als auch die Serienbildgeschwindigkeit (ca. 11 B/s bei RAW und JPEG).​

Bildqualität RAW/ JPEG

Die Kurven der A6500 zeigen bereits im JPEG-Format eine saubere Zeichnung. Sie laufen lange sehr schön an der 1er-Linie entlang – und dies nicht nur bei ISO 100, sondern auch noch bei ISO 1600. Das weist auf gute Feinzeichnung hin. Allein die Kantenprofile zeigen einen Dreh zu viel. Während bei den JPEGs ein deutlicher Undershoot erkennbar ist, ist im RAW eine Overshoot-Beule zu sehen. Hier wäre weniger mehr. Die DL-Werte im RAW liegen für hohe und niedrige Kontraste noch nahe beieinander, und die Unterschiede zwischen ISO 100 und ISO 1600 sind vergleichsweise gering. Im JPEG klaffen bei ISO 1600 zwischen hohem und niedrigem Kontrast wesentlich größere Lücken. Das heißt: Bei höheren Empfindlichkeiten lässt hier die Feinzeichnung nach. Man kann die Sony bei ISO 1600 guten Gewissens einsetzen, muss zwar beim JPEG deutliche Abstriche machen, kommt aber im RAW-Format zu guten Ergebnissen.​

Fazit

Die Alpha 6500 gehört zu den besten APSC- Kameras am Markt und bietet ein solides Paket aus Ausstattung und Bildqualität. Während man bei ISO 100 bedenkenlos das bequeme JPEG-Format wählen kann, empfehlen wir für höhere Empfindlichkeiten das RAW-Format. Unser Kauftipp für APS-C.​

ColorFoto RAW-Test Gesamtpunktzahl: 81 Punkte

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

DSLR Kaufberatung

Spiegelreflexkamera Kaufberatung

DSLR kaufen: Worauf Sie achten sollten

Sie überlegen, eine digitale Spiegelreflexkamera zu kaufen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen und geben Ihnen eine umfassende Kaufberatung.

Welche Neuheiten und Nachfolger kommen zur photokina 2014

Nachfolger und Neuheiten

Photokina 2014 Vorschau: Die Gerüchte in der Übersicht

Canon EOS 7D Mark II, Fujifilm X100T, Sony RX2 - welche neuen DSLRs und Systemkameras kommen zur Photokina 2014? Die Gerüchte im Überblick.

Objektiv-Fachgebriffe

Babylonische Kürzelvielfalt

Objektiv-Lexikon: Was bedeuten die Abkürzungen bei Canon,…

Es ist in Ärgernis beim Vergleich von Objektiven: Jeder Hersteller verwendet zur Beschreibung technischer Details und Eigenschaften andere Kürzel.…

Testaufbau

Canon, Nikon, Sony & Co.

Autofokusverfolgung: 8 Kameras im Vergleichstest

Wie sicher und schnell stellen aktuelle DSLRs und Systemkameras auf bewegte Objekte scharf? Wir testen Autofokusverfolgung im Labor.

kamera test 2018 beste dslr systemkamera

SLR- und Systemkameras

Kamera-Test 2018: Die besten SLR- und Systemkameras bis…

In der Preisklasse von 1000 bis 2000 Euro kommen hohe Bildqualität und gute Ausstattung zusammen. Im DSLR-Test 2018 küren wir die beste Kamera.