Home und Mobile Entertainment erleben
Alles eine Preisfrage?

Quadral Chromium Style 5.0 / SUB 88

Quadrals Subwoofer und die Satelliten sind die Sieger im Größenvergleich mit der Konkurrenz. Auch sie liegen im Trend: Das Chromium Style 5.0 ist wie die Mitstreiter mit einer Hochglanz-Oberfläche versehen. Das passt perfekt zu fast allen Flat-TVs. Die Satelliten sind eigenständige Regalboxen, obgleich für den Heimkinobetrieb ein Subwoofer unabdingbar ist.

Die 13 Zentimeter großen Tief-/Mitteltöner sind mit weichen Polypropylen-Membranen bestückt, die zudem mit einer Titanbeschichtung versehen sind. Polypropylen hilft, die Membranresonanzen im Zaum zu halten, und gewährleistet eine breite Abstrahlung.

Ab 3.400 Hertz schwingen 19-Millimeter-Hochtonkalotten mit Aluminium-Membranen in den Boxen. Eine Bassreflex-Abstimmung erweitert den Übertragungsbereich um ein paar Hertz nach unten. Dank ihrer Größe darf die Ankopplung an den Subwoofer schon ab 100 Hertz vorgenommen werden.

Der Center ist als Drei-Wege-Lautsprecher aufgebaut, so dass nur einer der beiden Tief-/Mitteltöner bis 3.400 Hertz spielt und sich damit die Bündelung in der horizontalen Ebene in Grenzen halten soll.

Im SUB 88 schwingt ein 25 Zentimeter großer Treiber mit gewebebeschichteter Papiermembran. Angetrieben wird das Chassis von einer 150 Watt starken Endstufe. Die obligatorische Bassreflex-Öffnung liegt beim SUB 88 auf der Vorderseite, während die Membran nach unten abstrahlt. Anschussseitig überzeugt der Quadral-Bass durch eine umfangreiche Ausstattung.

Bildergalerie

Galerie
Galerie

Quadral Chromium Style 5.0 / SUB 88€ 1.300; www.quadral.de+ guter Grundtonsektor, seidige Höhenwiedergabe, tief reichender Bass mit ordentlichem…

Mehr Membranfläche

Im Hörtest machte sich das Mehr an Membranfläche und Volumen der Satelliten im Vergleich zur Konkurrenz bemerkbar. Sie spielten noch eine Spur kräftiger im Grundtonbereich, was bei Stimmen das richtige Maß an Brustton vermittelt. Zwar haben Stimmen einen leicht mittenbetonten Charakter, dafür beeindruckt der seidige Hochtonbereich.

Hier zischelt nichts oder wirkt aufgesetzt; die Obertöne etwa eines Saxofons stehen immer im richtigen Verhältnis zu den Grundtönen. Im Heimkinobetrieb, also mit einer Beteiligung aller Schallwandler des Sets, beeindruckt vor allem die dynamische, spektakuläre Wiedergabe. Das Tiefbasspotenzial ist besser als bei der Konkurrenz. Insgesamt reicht die Quadral-Kombi qualitativ jedoch nicht ans ELAC-Set heran.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Filme & Serien im Abo

Startschuss für Apples TV+: Kann der mit Spannung erwartete Streaming-Dienst Netflix wirklich Konkurrenz machen? Wir haben die Film- bzw.…
Ultrakurzdistanz-Beamer

Ultrakurzdistanz-Beamer im Test: Der günstige Xiaomi Mijia 4K tritt gegen den Mittelklasse-Beamer Optoma UHZ65UST an. Wer hat die Nase vorne?
Gaming-Monitor-Ersatz

Das Thema Gaming ist aus den heimischen Wohnzimmern kaum mehr wegzudenken. Wir haben deshalb fünf starke TVs nicht nur auf ihre Eignung für Film und…
Netflix, Sky Ticket, Prime Video & Co.

Disney+ fordert Streaming-Platzhirsche wie Netflix heraus: Der neue Dienst bietet viele exklusive Inhalte aus dem Marvel-, Disney- und…
4 OLED-Fernseher im Vergleich

Vier Top-Fernseher von LG, Sony und Panasonic treten in unserem OLED-Test 2020 an. Jeder 65-Zoll-TV zeigt dabei eigene Vorzüge. Welcher OLED-TV ist…