Preise, Auflösung, Sound, Performance und Spiele

PS Now, xCloud, Geforce Now und Stadia im Specs-Vergleich

6.5.2022 von The-Khoa Nguyen

Game-Streaming ist auf dem Vormarsch. Nach PS Now und Stadia folgten Geforce Now und xCloud, später kommt noch Amazon Luna. Die wichtigsten Infos. (Update: 4K-Plattformen für Geforce Now)

ca. 3:45 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
Gaming am Computer
Cloud-Gaming-Dienste wollen Gaming-PCs und Konsolen unnötig machen - wenn das Internet mitspielt. Wir geben einen Überblick zu Preisen, Specs und Spielen.
© Shutterstock

Sony, Google, Nvidia, Microsoft und Amazon möchten mit Game-Streaming neue Märkte erschließen. Gamer brauchen für PS Now, Stadia, Geforce Now, xCloud oder Amazon Luna keine Playstation, Xbox oder einen potenten Gaming-PC mehr, um Zugriff auf die neuesten Spiele zu erhalten: soweit der Plan.

Voraussetzung ist eine performante und vor allem stabile Breitbandanbindung. Sie brauchen natürlich auch einen Online-fähigen Client, der sich je nach Dienst mit einem TV oder Monitor verbinden lässt, um die Spielinhalte zu empfangen und Kommandos weitergeben zu können. Je nach Anbieter kann ein dedizierter Controller nötig sein oder es reicht das Smartphone.

Ist das alles gegeben bzw. akzeptiert, erhalten Sie hier einen Überblick mit den wichtigsten Infos. Wie sind die Preise, was gibt es dafür an Auflösung und Performance und wie groß ist das Spiele-Angebot?

Start-Termine

  • PS Now: 28. Januar 2014 / 15. April 2015 (Europa)
  • Google Stadia: 19. November 2019
  • Geforce Now: 4. Februar 2020
  • xCloud (via Game Pass Ultimate): 15. September 2020
  • Amazon Luna: Beta, vorerst nur USA

PS Now ist Vorreiter, war hier jedoch lange im Beta-Stadium und Cloud-Gaming nicht wirklich relevant. Außerdem liegt der Fokus bei PS Now auf Sony-Spielen. Mitte 2022 zudem wird PS Now mit PS Plus zusammengelegt. Anfangs ohne Zusatzkosten.

Ab Ende 2019 bis heute ging es Schlag auf Schlag. Für jeweils ab 9,99 Euro monatlich buhlen die Anbieter mit verschiedenen Auswahlen aus dem Multiplattform-Spielekatalog. Eine kurze, kostenlose Testphase steht in der Regel bei jedem Dienst zur Verfügung. Springen Sie einfach über die oben verlinkten Seiten zu den Anbietern.

Preise:

  • PS Now: 9,99 Euro mtl., 24,99 Euro für drei Monate oder 59,99 Euro jährlich
    • nach PS-Plus-Zusammenlegung und Übergangsphase: 16,99 Euro monatlich / 49,99 Euro für drei Monate / 119,99 Euro jährlich
  • Google Stadia: kostenlos (Base), 9,99 Euro mtl. (Pro)
  • Geforce Now: 9,99 Euro mtl., aktuell 5,49 Euro / neu: "Geforce Now RTX 3080" für 99,99 Euro für sechs Monate
  • xCloud: 12,99 Euro mtl. für Game Pass Ultimate
  • Amazon Luna: 5,99 US-Dollar mtl. (Einstiegspreis)

Preislich starten alle verfügbaren Dienste im Normalfall bei rund 10 Euro im Monat. xCloud lässt sich mit Game Pass Ultimate erwerben. Für PS-Now-Nutzende wird quasi PS Plus "obligatorisch". Nur Google Stadia hat einen dauerhaft kostenlosen Base-Zugang. Der wird im Vergleich zur Pro-Version selbstredend technisch beschränkt.

Mit dem Tarif "Geforce Now RTX 3080" gibt es seit Dezember 2021 seitens Nvidia ein Upgrade. Für 99,99 Euro im halben Jahr gibt es dann dort die beste Bildqualität und Performance.

PS Now Logo

Gaming-Flatrate für PS4 und PC

PS Now im Test: Kleines Angebot, starke Exklusivtitel

Mit PS Now hat Sony seinen eigenen Streaming-Dienst. Über 700 Spiele stehen zur Verfügung. Wir haben uns Playstation Now im Test genauer angeschaut.

Auflösung, Sound und Performance

  • PS Now: 720p, 30fps und Stereo (Streams); bis zu 4K, HDR, 60fps und 5.1 (Download auf Konsole)
  • Google Stadia: 1080p, 60 fps und Stereo (Base); 4K, HDR, 60fps und 5.1 (Pro)
  • Geforce Now: 1080p, 60 fps, RTX/DLSS und Stereo / 1440p, 120 fps, RTX/DLSS mit "Geforce Now RTX 3080" (4K/60 + HDR auf Nvidia Shield, PC und Mac)
  • xCloud: 1080p, 60 fps und Stereo
  • Amazon Luna: 1080p, 60 fps, vermutlich Stereo, später 4K

Technisch war Google mit Stadia auf dem Papier am besten, Erfahrungsberichte lassen jedoch teilweise eine schlechtere Bildqualität als auf den Konsolen-Upgrades der alten Generation (PS4 Pro, Xbox One X) vermuten. Ab Dezember 2021 bekommen Sie für einen entsprechenden Aufpreis bei Geforce Now die beste Performance. 4K und 60 fps sind seit Mai 2022 neben Nvidia Shield auch auf PC und Mac möglich.

Enttäuschend ist Sony mit 720p-Auflösung und teilweise nur 30fps. In diesem Fall kann Sony es mit optionalen Downloads immerhin wettmachen – allerdings bedarf es dafür einer Playstation: Die wiederum will sich der gemeine Cloud-Gaming-Nutzer eigentlich nicht zulegen. Microsoft xCloud „umging“ das mit einem Fokus auf mobile Android-Geräte, seit Juni ist nach einem Server-Upgrade auch 1080p drin, später reichen für Next-Gen-Titel Xbox-One-Geräte.

Situationsbedingt können zudem Artefakte und spürbare Verzögerungen auftreten: Das betrifft jeden Dienst.

Wir zeigen, welche Spiele im Game Pass warten.

Spiele-Flatrate für Xbox Series, One, 360 und PC

Xbox Game Pass Spiele: Neue Spiele im Mai 2022

Regelmäßig bekommt der Game Pass neue Spiele. Welche neuen Games es für Xbox Series X/S, One, Xbox 360 und PC aktuell gibt, verrät dieser Artikel.

Freunde des guten Mehrkanaltons werden nur mit einer (gekauften) Playstation oder Stadia glücklich. Dem wiederum könnte jedoch die relativ kleine Spiele-Auswahl bzw. teure neue Games einen Strich durch die Rechung machen.

Spiele

In Sachen Spiele haben PS Now umfangs- und Stadia preistechnisch Nachteile. Sony bietet zwar mehrere Hundert Playstation-Titel, dabei sind aber auch viele ältere Spiele. Bei Stadia bekommen Sie als Pro-Nutzer regelmäßig Vollversionen, auf echte Highlights warten wir aber immer noch. Neue Blockbuster bezahlen Sie dazu zum Vollpreis mit bis zu 80 Euro.

Geforce Now und xCloud lassen Nutzer direkt auf eine große Auswahl zugreifen. Bei Geforce Now können Sie vorhandene Bibliotheken – also bereits gekaufte PC-Spiele – mit Geforce Now verknüpfen. Dem Dienst xCloud kommen der Game Pass und die Anbindung ans eigene Microsoft-Konto zugute.

Amazon hat Channels mit unter anderem Ubisoft als Partner vorgestellt. Was noch kommt und wie das Portfolio aussehen wird, bleibt abzuwarten. Oben haben wir Übersichten verlinkt, auf denen Sie sich ein Bild vom aktuellen Spiele-Angebot machen können. Die jeweiligen Auswahlen bei quasi gleichen Preisen, zusammen mit Infos zur Technik, sollten Ihnen einen guten Überblick geben, welcher Dienst für Sie der richtige ist. Wichtig: Crossplay ist bei Kombination von klassischem und Cloud-basierten Spielen nur in Ausnahmefällen möglich.

Crossplay-Spiele

Cross-Platform-Play

Crossplay-Spiele für PC, PS4 & PS5, Xbox One &…

Welche Games für PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series oder Nintendo Switch lassen sich online zusammen spielen? Unsere Crossplay-Listen zeigen, wo es…

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Google Stadia

Spiele-Streaming

Was kann Google Stadia zum Release und was nicht:…

Was kann Google Stadia eigentlich zum Release? Unsere Checkliste verrät, welches Feature vorhanden ist, noch kommt bzw. fehlt. Dazu gibt es eine…

PS5 vs Xbox Series X

Neue Konsolen

PS5 vs. Xbox Series X: Müssen Gamer auf eine PS5 Pro warten?

Sony und Microsoft haben die technischen Daten zur PS5 und zur Xbox Series X veröffentlicht. Wir vergleichen und spekulieren über den…

Charaktere aus der Capcom Fighting Collection

Für PC, Playstation, Xbox und Switch

Diese Spiele erscheinen im Mai und darüber hinaus

Welche Spiele erscheinen 2022? Alle bestätigten Highlights für PC, PS5, Xbox und Switch gibt es bei uns als übersichtliche und aktuelle Liste.

Gamescom Koeln 2018

Digitale Messen, Events und Präsentationen

Gamescom, Summer Game Fest und Co.: Alle Spiele-Termine 2022

Alle Spiele-Events 2022 auf einen Blick: Wir verraten, an welchen Terminen auf Gamescom, Summer Game Fest und Co. neue Games präsentiert werden.

Geforce Now: Nvidias Streaming-Dienst sorgt aktuell für Spiele-Leaks.

Spielen in der Cloud wird immer beliebter

Cloud-Gaming-Markt: Starkes Wachstum in 2021

2021 war ein starkes Jahr für Cloud-Gaming - mehr als 1,5 Mrd. US-Dollar Umsatz. Und auch die Zukunft der Branche sieht rosig aus.