Logmein, Bitwarden, Tefincom & Co.

Passwort-Manager Test 2021: 1Password, Bitwarden, F-Secure & Key Depot

1Password – Cloud-Dienst mit Emergency-Key

Der US-amerikanische Cloud-Dienst hat uns aufgrund seiner hohen Nutzerorientierung im Prinzip gut gefallen. Der Anwender ist nie alleingelassen, bekommt bei der Installation eine gute Anleitung und immer wieder kleine Hilfen. Etwas Verwirrung gibt es, wenn man zufällig versucht, sich mit der .com-Adresse anzumelden (Log-in-Adresse), denn der Dienst trennt zwischen .eu- und .com-Domänen.

Beim Anlegen des Accounts erstellt der Anwender ein Emergency-Dokument, das noch einen zusätzlichen Sicherheitscode (auch praktisch als QR-Code) enthält, um das Master-Passwort im Notfall zurückzusetzen. Dieser Code dient auch als zweiter Faktor, wenn der Anwender sich von einem neuen Rechner aus anmeldet. Dabei steht dieser Code jedoch als Klartext im Browser-Fenster und wird auch nicht aus der Zwischenablage gelöscht. Das halten wir für einen Sicherheitsmangel, weil der Code ja gerade an unbekannten und vielleicht nicht so sicheren Rechnern erforderlich ist.

© Screenshots / Montage: PC Magazin

1password arbeitet mit einem mächtigen Secret Key als zweitem Faktor. Das Problem daran: Dieser sollte nie im Klartext zu sehen sein.

Gestört hat uns ferner, dass sicherheitsrelevante Einstellungen in den Plug-in-Einstellungen des Browsers verborgen sind und sich in der Plug-in-Oberfläche kein Hinweis darauf findet. Was den Komfort anbelangt, fanden wir umständlich, dass das automatische Ausfüllen der Log-in-Daten nur funktioniert, wenn die entsprechende Webseite über das Plug-in aufgerufen wurde. Diese Mängel führten insgesamt zu einer Abwertung des ansonsten nutzerfreundlichen und gut ausgestatteten Dienstes.

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

PC Magazin Testnote: gut

Details: 1Password

  • Internet: www.1password.com
  • Preis: 35,88 Euro / Jahr
  • Gesamtwertung: 74 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: gut
  • Preis/Leistung: befriedigend
  • Sicherheitsfunktionen (35 max.): 26 Punkte
  • Ausstattung (30 max.): 23 Punkte
  • Bedienung (35 max.): 25 Punkte

Fazit: 1Password

Bei 1password haben kleinere Mängel zu einer Abwertung geführt.

Bitwarden – Open Source auch in der Cloud

Dieser Neuling unter den Passwortmanagern bietet eine ungewöhnliche Kombination aus Open Source und Cloud. Geld verdient Bitwarden mit Premium-Diensten, die mit günstigen zehn Euro im Jahr zum Preis-/Leistungs-Sieg im Test führten. Hinzu kommt, dass Bitwarden eigentlich alles richtig macht und auch punktemäßig nur ganz knapp am Testsieg vorbeischrammt. Der Grund ist, dass automatische Ausfüllfunktionen weitgehend fehlen: Der Anwender muss Log-in und Passwort etwas umständlich (dafür sehr sicher) über das Kontextmenü eingeben.

© Screenshots / Montage: PC Magazin

Wenig Automatik: Bitwarden zeigt nur sehr versteckt an, dass ein passendes Passwort vorhanden ist.

Außerdem kann Bitwarden schlecht mit Zwei-Schritt-Log-ins (wie Google-/Microsoft-Konto) umgehen. Im Zentrum des Dienstes steht das Web-Tool. Hier finden sich Einstellungen und Funktionen, die der Desktop-Client nicht bietet, etwa die gut gelungene Überprüfung auf schwache Passwörter und Leaks.

Gut funktioniert hat auch der Import von Keepass-XML-Log-ins, woran die meisten Konkurrenten scheitern. Wer auf Log-in-Komfort verzichten kann, findet mit Bitwarden einen stabilen, sicheren und günstigen Passwortmanager.

© WEKA

In puncto Preis/Leistung geht Debitoor als Sieger in unserem Vergleichstest hervor.

Details: Bitwarden

  • Internet: www.bitwarden.com
  • Preis: 10 Euro / Jahr
  • Gesamtwertung: 78 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: gut; Sieger "Preis/Leistung"
  • Preis/Leistung: sehr gut
  • Sicherheitsfunktionen (35 max.): 30 Punkte
  • Ausstattung (30 max.): 28 Punkte
  • Bedienung (35 max.): 20 Punkte

Fazit: Bitwarden

Bitwarden ist ein günstiger, zuverlässiger und sicherer Cloud-Dienst.

F-Secure ID Protection – Kontoschutz mit Leak-Prüfung

Der Passwortmanager ID Protection ist eher ein Anhängsel zum Kontoschutz-Dienst von F-Secure. Im Zentrum steht also die Prüfung der Log-in-Daten auf schwache Passwörter bzw. geleakte Daten. Das erledigt der Dienst zuverlässig und augenfällig. Das gesamte Produkt inklusive Passwortmanager ist schlicht ausgestattet, aber sehr nutzerfreundlich und solide gestaltet.

© Screenshots / Montage: PC Magazin

Sehr schön hat uns die Nutzerführung bei ID Protection gefallen. Der Anwender weiß immer, was gerade erforderlich ist.

Zur Abwertung führten Ausstattungsmerkmale, die wir vermisst haben. Das Browser-Plug-in ist eine reiner Connector ohne eigene Funktionen. Das ist bei vielen Konkurrenten schöner gestaltet. Das heißt auch: Ohne geöffneten Safe am Desktop geht gar nichts. Auch bietet das Tool kein automatisches Speichern von Passwörtern. Diese muss der Anwender zuerst händisch eintragen oder importieren, wobei letzteres bei unserer Keepass-Testdatei scheiterte.

Ferner fehlen eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, Einmalpasswörter (TOTP) und viele Kleinigkeiten mehr. Für ein rundes, zeitgemäßes Produkt müsste F-Secure nochmal kräftig nachlegen.

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

PC Magazin Testnote: befriedigend

Details: F-Secure ID Protection

  • Internet: www.f-secure.com
  • Preis: 29,90 Euro / Jahr
  • Gesamtwertung: 63 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: befriedigend
  • Preis/Leistung: befriedigend
  • Sicherheitsfunktionen (35 max.): 21 Punkte
  • Ausstattung (30 max.): 18 Punkte
  • Bedienung (35 max.): 24 Punkte

Fazit: F-Secure ID Protection

Ein nutzerfreundliches Programm mit geringerem Funktionsumfang.

Sicherheit

Passwörter, die leicht im Gedächtnis bleiben, sind zu einfach aufgebaut und daher immer ungeeignet. Solche aber, die den Sicherheitsanforderungen…

Key Depot – Manager mit Cloud, aber ohne App

Der einfach ausgestattete Passwortmanager funktionierte im Test stabil und zuverlässig auch über die Cloud. Sehr schön ist das Dashboard, welches das Tool automatisch startet. Der Anwender sieht sofort, falls es Probleme mit der Sicherheit einzelner Accounts gibt. Letzter im Test wird Key Depot wegen des schlichten Funktionsumfangs. Es gibt keine Smartphone-Apps, aber man möchte Log-in-Daten ja auch mobil verwenden.

Ferner vermissten wir eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, das automatische Schließen des Safes nach einer gewissen Zeit, einen mit irgendwas kompatiblen Export und vieles mehr. Bei der Bedienung fehlt ein automatisches Ausfüllen. Das geht nur, wenn die entsprechende Webseite aus dem Plug-in heraus aufgerufen wird. Dann erledigt das Tool aber einen kompletten Auto-Log-in inkl. Absenden.

© Screenshots / Montage: PC Magazin

Das Dashboard von Key Depot zeigt dem Anwender sofort, wo schwache oder geleakte Passwörter im Einsatz sind.

Details: Key Depot

  • Internet: www.abelssoft.de
  • Preis: 29,90 Euro unbegrenzt
  • Gesamtwertung: 56 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: befriedigend
  • Preis/Leistung: befriedigend
  • Sicherheitsfunktionen (35 max.): 20 Punkte
  • Ausstattung (30 max.): 12 Punkte
  • Bedienung (35 max.): 24 Punkte

Fazit: Key Depot

Key Depot ist sehr nutzerfreundlich, doch es fehlt zum Beispiel eine App.

© PC Magazin / Weka Media Publishing GmbH

PC Magazin Testnote: befriedigend

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Dashlane, McAfee, Keepass & Co.

Passwörter sind ein Thema mit begrenztem Spaßfaktor. Ein Passwort-Manager nimmt Ihnen die ganze Arbeit ab, speichert alle Passwörter verschlüsselt und…
WISO, Taxando, Taxfix & Co.

Wer den Aufwand für die Steuererklärung per Desktop- oder Webanwendung scheut oder nur ein Smartphone hat, kann sie per App erledigen. Doch das ist…
Business-Drucker des Jahres 2021

Wir küren hier das Farb-Multifunktionsgerät des Jahres 2021. Die Hersteller konnten uns ihre Tinten- oder Laser-Favoriten zusenden, wobei die von uns…
Günstige Notebooks im Vergleich

Dass gute Notebooks nicht zwingend teuer sein müssen, möchten sieben Kandidaten von fünf Herstellern in diesem Vergleichstest unter Beweis stellen. Ob…
Lenovo, LG, Fujitsu & Co.

Mit der neuen Prozessorgeneration von Intel sind viele neue Notebooks auf den Markt gekommen. Wir haben getestet, welcher Hersteller das beste…