Home und Mobile Entertainment erleben
Vergleich

Panasonic TX-40CXW704 im Test

© Panasonic

Der Panasonic TX40CXW704

Pro

  • TV over IP
  • tolle Farbdarstellung
  • hohes Spitzenweiß
  • Fernzugriff

Contra

  • bei Aufnahme keine Apps nutzbar
  • Blickwinkel

Fazit

Video Magazin Testurteil: sehr gut, Preis/Leistung: sehr gut

Der kleine Panasonic besticht vor allem mit seinen smarten Funktionen. Er beherrscht Mirroring, hat einen DLNA-Server intus und viele nützliche Apps. Der Haken: Apps wie etwa Netflix und Maxdome lassen sich bei aktivierter Aufnahme nicht mehr aufrufen. Immerhin kann man noch auf die Bildeingänge schalten, in den HbbTV-Streams der Sender stöbern oder ein DLNA-Video vom Server anschauen.

Als Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz hat er einen SAT>IP-Client eingebaut. Er ist bei der Aufstellung nicht zwingend von der Antennenbuchse abhängig. Eine Netzwerkkabel oder auch ein schnelles WLAN versorgen ihn ebenfalls mit TV-Signalen - vorausgesetzt, der Benutzer betreibt einen entsprechenden Server. Das kann ein potenteres Panasonic-Modell sein oder ein spezieller SAT>IP-Empfänger. Schade nur, dass der Zuschauer den IP-Tuner nicht parallel zu den klassischen Tunern nutzen kann.

Von der Ferne sehen

Besonders praktisch arbeitet TV-Anywhere, das via Media Center-App für iOS und Android-Clients abrufbar ist. Bei guter mobiler Internetanbindung ist es möglich, Aufnahmen oder Live-TV aufs Smartphone mit 180 oder 360 Bildzeilen von unterwegs aus zu streamen. Zudem gibt es einen Überblick vom TV-Guide, mit dem sich der Fernseher auch aus der Ferne programmieren lässt. Im heimischen WLAN überzeugt die Smartphone- und Tablet-App "TV Remote 2". Mit ihr steuert der Benutzer das TV, ruft Aufnahmen und Live-TV auf oder schickt Bilder und Videos auf den Schirm. Seine Firefox-OS-Benutzeroberfläche harmoniert sehr gut mit der Steuerung über die mitgelieferte Fernbedienung. Über das Bildmenü namens "my Home Screen 2.0" bekommt der Benutzer nur das angeboten, was er wirklich nutzt.

Mit dem höchsten In-Bild-Kontrast und auch dem hellsten Weiß im Test errang der Panasonic schon mal die Spitzenposition in dieser Disziplin. Aber auch in der Farbwiedergabe trumpfte der Japaner mit seiner speziellen Rotwiedergabe durch "Wide Colour Phosphor Technology" auf. Bewegtbilder konnte er bei entsprechender Einstellung weitgehend fehlerfrei reproduzieren.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Curved TV

Groß, scharf, breit, kurvig und sehr exklusiv: Wir haben den Curved TV Samsung UE105S9W im 105-Zoll-Breitbildformat direkt beim Hersteller getestet.
Grundig, Hisense, LG, Panasonic, Sony und TCL

In unserem Fernseher-Test lassen wir sechs 2017er-Modelle bis 1.400 Euro gegeneinander antreten. Welcher der 50-55-Zoll-TVs gewinnt?
"4K Pro Ultra HD"-Fernseher

84,0%
Der Panasonic TX-43EXW754 ist ein 4K-Pro-Ultra-HD-Fernseher der unter anderem mit seinem breiten Blickwinkel punktet. So…
UHD-TV

83,0%
Die video-Redaktion hat den Sony KD-49XE9005​ im Test. Besonders fällt dabei die hochwertige Bildverbesserung des 4K-TVs…
65-Zoll-LCD-TV

Mit den neuen NanoCell-Fernsehern will LG auch im LCD-Markt kräftig mitmischen. Schon das Einstiegsmodell hat viel zu bieten – erst recht der große…