Vergleichstest

Panasonic DMR-XS400

7.12.2011 von Andreas Greil

ca. 1:10 Min
Vergleich
  1. Vier Kombigeräte im Vergleich
  2. LG BDS590
  3. Panasonic DMR-BST700
  4. Panasonic DMR-XS400
  5. Samsung BD-D8909S
  6. Screen ist Trumpf

DVD und HDTV kombiniert

Panasonic DMR-BST700

Es muss nicht immer Blu-ray sein, obgleich das sicherlich die beste Wahl für den HD-Fernseher ist. Für alle DVD-Freunde gibt es jedoch von Panasonic einen DVD-Rekorder mit HDTV-Empfang via Satellit und eingebauter Festplatte.

Der DMR-XS400 zeichnet entweder auf DVD-Scheiben oder auf der im Gehäuse verbauten 320-GByte-Festplatte auf. Dank seines DVB-S-Doppel-Tuners ist er in der Lage, ein Programm aufzuzeichnen, während ein anderes am Bildschirm angezeigt wird.

Häufig können Fernsehzuschauer den Komfort der gleichzeitigen Aufzeichnung und des parallelen Empfangs von zwei HDTV-Sendungen nicht nutzen, da am Standort des HDTV-Receivers oft nur ein Antennenanschluss zur Verfügung steht. 

Mit dem DMR-XS400EG gehört dies jedoch der Vergangenheit an, da jetzt im Zusammenspiel mit einer kompatiblen Satelliten-Empfangsanlage ein einziges Antennenkabel ausreicht, um die zwei integrierten Fernsehempfänger zu nutzen (Einkabelfunktion). Die Installation des Gerätes geht einfach vonstatten, ein elektronischer Assistent hilft bei der Erstinbetriebnahme.

Bildergalerie

image.jpg

Galerie

Panasonic DMR-XS400

Panasonic DMR-XS400 € 550; www.panasonic.deGesamtwertung: sehr gut 83 %Preis/Leistung: gut

Von seinen Funktionen und Möglichkeiten her ist der Panasonic-DVD-Rekorder seinem großen Bruder aus der Blu-ray-Fraktion fast ebenbürtig. Der DVD-Player stellt dank des sehr guten Scalers alle gängigen DVDs mit nahezu High-Definition-Qualität dar.

Bei der Heimvernetzung macht der DMR-XS400 eine gute Figur. Mit seinen vielfältigen Netzwerk-Funktionen wird der DVD-Rekorder zum multimedialen Mittelpunkt im Haus. So spielt der Zuschauer seine TV-Aufzeichnungen, AVCHD-Filme oder Fotos in einem zweiten Raum ab, indem er die Inhalte mit einem DLNA-fähigen Gerät über das Heimnetzwerk empfängt.

Musik, Filme und Fotos lagern oft auf USB-Festplatten oder -Sticks. Die SD-Karte ist hauptsächlich bei Kameras und Camcordern im Einsatz. Auch diesen Medien zeigt sich der DMR-XS400 offen. Über den gut zugänglich an der Vorderseite angebrachten USB-Eingang spielt er Filme, Fotos und Musik direkt ab.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Beste UHD-Blu-ray-Player - Bestenliste

Heimkino-Kaufberatung

Top 10: Die besten Ultra-HD-Blu-ray-Player

video Magazin Bestenliste: Wir präsentieren unsere Top 10 der Ultra-HD Blu-ray-Player - vom Preis-Leistungs-Tipp bis zum Testsieger.

Blu-ray-Player

Vergleichstest

Fünf Blu-ray-Player im Test

Mit 4K-Scaling, Miracast und Smart TV werben die Hersteller für ihre neuen Blu-ray-Player. Dass es trotzdem für 250 auch ein Top-Bild gibt, zeigt…

Blu-ray-Player

Oppo vs. Cambridge

Cambridge Azur 752BD und OPPO BDP-103D im Test

Blu-ray-Player-Duell: video hat einen Audiospezialisten von Cambridge und einen besonderen Video-Könner von OPPO ins Visier genommen.

Blu-ray-Player

Bis 200 Euro

Blu-ray-Player im Test

Wir haben Blu-ray-Player bis 200 Euro im Test. Welche Geräte können mit ihren Funktionen und der Qualität wirklich überzeugen?

PS4 vs. Xbox One

PS4 vs. Xbox One

Blu-ray-Player und Streaming-Funktionen der Spielekonsolen…

PS4 und Xbox One haben durch Updates neue Funktionen erhalten. Im neuen Test untersuchen wir, wer bei Blu-ray und Streaming die Nase vorn hat.