Dynamik und Präzision

Onkyo TX-NR808

4.12.2010 von Stefan Schickedanz

ca. 1:10 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. AV-Receiver mit HDMI 1.4 im Vergleich
  2. Denon AVR-2311
  3. Marantz SR6005
  4. Onkyo TX-NR808
  5. Pioneer VSX-2020
  6. Standpunkt

Fit for LAN

Onkyo betreibt auch in dieser Klasse großen Aufwand. Den Käufer erwartet ein grundsolider Bolide mit einer wahren Ausstattungsorgie.

Wer den Onkyo-Receiver anschaut, anfasst oder gar hochhebt, mag kaum glauben, dass er in der gleichen Preisklasse wie Denon, Marantz und Pioneer spielt. Alles wirkt eine Spur "erwachsener" - angefangen vom illuminierten Metallknopf zur Lautstärkeregelung über das solide Gehäuse mit schwerem Innenleben bis zur prall gefüllten Rückwand.

Dort warten sechs 3D-taugliche HDMI-Eingänge und zwei Ausgänge (einer mit Audio-Rückkanal). Vorne kommen unter einer soliden Klappe ein HDMI-Eingang und ein USB-Anschluss hinzu.

Von der Frontplatte des TX-NR808 kann man direkt auf die einzelnen Quellen zugreifen, während die Besitzer der anderen Receiver umständlich mit Drehknöpfen durch die Eingänge "scrollen" müssen. Die Bedienung ist selbsterklärend, in diesem Fall mit zeitgemäß gestalteten On-Screen-Menüs, die schnell reagieren.

Bildergalerie

image.jpg

Onkyo TX-NR 808

Der Onkyo TX-NR 808

Der Onkyo ist netzwerktauglich. Sound-Dateien lassen sich vom PC bequem auf die Surround-Anlage streamen, und man kann ohne Computertüftelei Internet-Radio hören.

Testurteil:

Onkyo TX-NR 808

€ 1.000; www.onkyo.de

+ transparenter, dynamischer Klang + LAN und neun HDMI-Anschlüsse + aufwendige, solide Verarbeitung - ein wenig zu harsch

Gesamtwertung: gut 73 %

Preis/Leistung: überragend

Im Test überzeugte der Onkyo mit seiner überlegenen Stereo-Leistung. Souverän und kraftvoll meisterte der dynamische Japaner jeden Musikstil. Während er im Bass die Muskeln spielen ließ und mächtig auf die Pauke haute, schälte er feine Obertöne mit extremem Auflösungsvermögen sorgfältig heraus.

Elvis Costello schien bei "Hora Decubitus" einen Zahn zuzulegen. Der stürmische Applaus wirkte jedoch etwas harsch, und es fehlte der zarte Schmelz, den der Konkurrent Denon erzeugte.

Im Surround-Test begeisterte der Onkyo mit einer fantastischen Abbildungspräzision, einem riesigen Raum und bester Sprachverständlichkeit.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Pioneer vs. Onkyo

Vergleichstest

Pioneer vs. Onkyo: AV-Receiver im Test

Onkyo TX-NR3010 und Pioneer SC-LX86: Zwei Nobel-Receiver, die gegenüber früheren Jahrgängen auf der Rückseite abgespeckt haben. Taugen sie trotzdem…

Surround-Receiver

Kaufberatung

Top 5: Die besten Surround-Receiver

Surround-Receiver liefern den Filmton an die HiFi-Anlage und verbessern Videosignale fürs Heimkino. Wir stellen Ihnen die fünf besten Geräte vor.

AV-Receiver

Vergleichstest

Vier AV-Receiver um 1.000 Euro im Test

Universalist, Film-Freak oder Musik-Liebhaber: Die hier getesteten AV-Receiver liegen im gleich Preissegment, sind aber auf ganz verschiedene…

Surround-Receiver

Kaufberatung

Top 5: Surround-Receiver unter 500 Euro

Heimkino wird erst mit einem Surround-Receiver perfekt. Für gute Geräte müssen Sie nicht mehr als 500 Euro zahlen.

AV-Receiver

Vergleichstest

Fünf AV-Receiver im Test

Günstige AV-Receiver bieten für wenige 100 Euro schon Streaming, App-Steuerung und jede Menge Kanäle. Da versucht sich die Klasse um 1.500 Euro durch…