Edel & stark

Onkyo TX-NR3008

11.3.2011 von Stefan Schickedanz

ca. 1:00 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Vier AV-Receiver von Anthem, Marantz, Onkyo und Sony im Test
  2. Anthem MRX 700
  3. Marantz SR7005
  4. Onkyo TX-NR3008
  5. Sony STR-DA5600ES

Omnipotent

Pro

  • transparenter, dynamischer Klang
  • exzellente Surround-Räumlichkeit
  • viele Analog-Video-Anschlüsse

Contra

  • iPhone App nur für Basis-Funktionen

Was smarte Netzwerk-Funktionen betrifft, hat mancher Rivale einen Vorteil. Aber Onkyo kontert mit Anschlüssen satt und Formatvielfalt.

Onkyo war der Konkurrenz in puncto Ausstattung in den letzten Tests zum Teil deutlich voraus. Bei der Umsetzung der Fernbedienungs-App wollen die ehrgeizigen Japaner jetzt den Anschluss schaffen.

Während die Entwicklungsgemeinschaft von Denon und Marantz ihre kostenlosen Fernbedienungs-Apps am Start hat, war die für das erste Quartal 2011 angekündigte offizielle Onkyo-iPhone-App zum Zeitpunkt des Tests noch nicht verfügbar. Dafür gab es eine Reihe kostenpflichtiger Drittanbieter-Applikationen, von denen eine sogar "Onkyo" im Namen führt, auch wenn eine andere Firma dahintersteht.

Doch auch mit der echten App von Onkyo werden sich nur Basisfunktionen wie Lautstärke oder Eingangswahl steuern lassen.

Bildergalerie

image.jpg

Onkyo TX-NR3008

Der Onkyo TX-NR3008

So spricht für den TX-NR3008 statt smarter Software vor allem eine Fülle an Ausstattungsmerkmalen. Der Japaner protzt insbesondere mit HDMI-Anschlüssen: Er verfügt über acht 3D-fähige Eingänge (einen auf der Front und sieben auf der Rückseite) und zwei Ausgänge, von denen einer den Audio-Rückkanal (ARC) unterstützt.

Über seine Netzwerkbuchse kommt nicht nur Internet-Radio ins Wohnzimmer, sondern auch Musik vom PC in allen gängigen Formaten, auch in hochauflösendem FLAC.

Im Hörtest bewies der TX-NR3008 obendrein, dass seine breitbandigen, extrem hochauflösenden WRAT-Endstufen den nötigen Nachdruck und Biss besitzen. Knackige Bässe und eine spritzige, luftige Hochtonwiedergabe zogen sich wie ein roter Faden durch den Stereo- und den Surround-Durchgang. Darüber hinaus erzeugte der Onkyo-Receiver stets einen großen Raumeindruck und eine extrem präzise Abbildung.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Pioneer vs. Onkyo

Vergleichstest

Pioneer vs. Onkyo: AV-Receiver im Test

Onkyo TX-NR3010 und Pioneer SC-LX86: Zwei Nobel-Receiver, die gegenüber früheren Jahrgängen auf der Rückseite abgespeckt haben. Taugen sie trotzdem…

Surround-Receiver

Kaufberatung

Top 5: Die besten Surround-Receiver

Surround-Receiver liefern den Filmton an die HiFi-Anlage und verbessern Videosignale fürs Heimkino. Wir stellen Ihnen die fünf besten Geräte vor.

AV-Receiver

Vergleichstest

Vier AV-Receiver um 1.000 Euro im Test

Universalist, Film-Freak oder Musik-Liebhaber: Die hier getesteten AV-Receiver liegen im gleich Preissegment, sind aber auf ganz verschiedene…

Surround-Receiver

Kaufberatung

Top 5: Surround-Receiver unter 500 Euro

Heimkino wird erst mit einem Surround-Receiver perfekt. Für gute Geräte müssen Sie nicht mehr als 500 Euro zahlen.

AV-Receiver

Vergleichstest

Fünf AV-Receiver im Test

Günstige AV-Receiver bieten für wenige 100 Euro schon Streaming, App-Steuerung und jede Menge Kanäle. Da versucht sich die Klasse um 1.500 Euro durch…