Digitale Fotografie - Test & Praxis
Für DSLRs von Canon, Nikon, Sigma & Co.

Fish-Eye- und Superweitwinkel-Objektive

Zeiss Distagon T* 2,8/15 mm ZE (Canon 5D Mark III)

© Zeiss

Zeiss Distagon T* 2,8/15 mm ZE (Canon 5D Mark III)

Das sogenannte Fisheye- oder  Fischaugenobjektiv ist ein extremes Weitwinkelobjektiv, das für starke Verzerrungen sorgt, weil es gerade Linien krümmt, die nicht exakt durch die Bildmitte laufen. Damit kann man ein Motiv aus extrem kurzem Abstand fotografieren und dennoch viel Umgebung erfassen, aber was nicht in der Mitte ist, wird ziemlich klein dargestellt.

Je kürzer die Brennweite, desto stärker werden die Verzeichnungen, das Bild wirkt runder. Man unterscheidet Fisheyeobjektive, die noch das komplette Sensorformat ausfüllen (Vollformat) und solche, die in der Sensormitte ein 180°-Blick auf die Umwelt bieten - wie ein Spiegelbild auf einem glänzenden runden Körper wie einer Weihnachtskugel (zirkular).

Man kann sich an Fisheyebildern schnell sattsehen, wenn alles immer gleich krumm aussieht. Außerdem hat man durch den extrem großen Bildwinkel leicht die eigenen Füße oder die Stativbeine mit auf dem Bild. Mit passenden Motiven und dem richtigen Knowhow bieten Fisheyeobjektive aber einen sehr breiten Gestaltungsspielraum. Die gekrümmten Linien kann man mit der passenden Software übrigen später am PC aus dem Bild herausrechnen - solange es kein zirkulares Fisheye ist.

Was ist ein Superweitwinkel-Objektiv?

Als Superweitwinkel bezeichnet man Objektive mit Brennweiten mit über 85° (entspricht Brennweiten unter 24 mm KB), die gerade Linien nicht durchbiegen. Sie sind für die Alltagsfotografie eindeutig praktischer als die oben genannten Fish-Eye-Objektive. Gerade Linien bleiben gerade. Allerdings ist der Effekt der stürzenden Linien bei diesen Superweitwinkeln in der Regel stark ausgeprägt, wenn man versucht, mit der nach oben gekippten Kamera trotz wenig Platz viel aufs Bild zu bekommen. Mit solchen Superweitwinkelobjektiven lässt sich eine starke perspektivische Wirkung erzielen, Gegenstände im Vordergrund werden überproportional groß abgebildet.

Neben den Objektiven der Kamerahersteller gibt es hier auch verschiedene Angebote von Fremdherstellern, u.a. von Zeiss (Distagon 2,8 25 mm und 2,8/21 mm) und Sigma (z.B. 3,5/8 mm und 2,8/15 mm). Besonders günstig gibt es den Einstieg in die Fisheye- und Superweitwinkelfotografie mit Walimex-Objektiven, die für viele Kameratypen verfügbar sind. Ein 3,5/8 mm Fisheye und ein 2,8/14 mm Superweitwinkel sind dort für weniger als 400 Euro zu haben.

Mehr zum Thema

Spiegellose Systemkamera kaufen Fujifilm X-E2S
Kaufberatung 2019

Sony, Fujifilm oder Olympus? Wer eine spiegellose Systemkamera kaufen will, hat die Qual der Wahl. Unsere Kaufberatung für 2019 hilft weiter.
beste spiegellose systemkamera 2018 - fotolia 201348812
Kaufberatung

Spiegellose Systemkameras verbinden Kompaktheit mit großen Sensoren und guter Bildqualität. Wir stellen die besten Spiegellosen 2019 vor.
Reinigung von DSLR-Sensor
Anleitung für Spiegelreflex- und Systemkameras

Schmutz auf dem Sensor der Kamera wird schnell zum Problem. Unsere Anleitung zur Sensorreinigung für Systemkameras und DSLRs hilft weiter.
DSLR RAW-Test Canon Nikon Sony
Spiegelreflexkameras und Spiegellose

11 aktuelle Kameras im RAW-Test – vom Einsteiger bis zum Vollformat, SLR und spiegellos: Wir zeigen, bei welchen Kameras sich RAW wirklich lohnt.
nikon beste objektive
Festbrennweiten und Zooms

Ob Zoom oder Festbrennweite: Unsere Bestenlisten zeigen die besten Objektive für Nikon-DSLRs mit DX/APS-C-Sensor zum Preis unter 1.000 Euro!