Notebooks unter und über 1000 Euro

Notebook-Vergleich: 3 Laptops unter 1000 Euro

10.11.2022 von Stefan Schasche

ca. 1:00 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Notebook-Vergleich: 9 Laptops im Test
  2. Notebook-Vergleich: 3 Laptops unter 1000 Euro
  3. Dynabook Satellite Pro C50D im Test
  4. Acer Swift 3 im Test
  5. Asus Vivobook 13 Slate OLED im Test
  6. Notebook-Vergleich: 6 Notebooks über 1000 Euro
  7. Asus Zenbook 14x OLED im Test
  8. Dell XPS 17 im Test
  9. Dynabook Tecra A50 im Test
  10. Lenovo Yoga Slim 9 im Test
  11. Huawei D16 im Test
  12. Huawei MateBook E 2022 im Test

Was man in dieser Preisklasse erwarten kann:

  • Eine SSD mit mindestens 256 GByte Kapazität, besser eine mit 512 GByte.
  • Eine ordentliche Verarbeitung mit einem Gehäuse aus stabilem Kunststoff.
  • Einen schnellen Mid-Range-Prozessor, meist aus der Vorgeneration.
  • Bei den Displays müssen Abstriche bei Helligkeit und Auflösung gemacht werden.

Für wen diese Preisklasse geeignet ist:

  • Für Office- oder Internetaufgaben reicht die Leistung locker aus.
  • Gaming ist bei Notebooks in dieser Preisklasse keine wirkliche Option.

Unser Testfeld der Notebooks unter 1000 Euro umfasst drei Geräte, und alle drei bleiben mit Preisen zwischen 750 und 770 Euro sogar recht deutlich unter dieser psychologisch sehr wichtigen Marke. Wie oben bereits erwähnt, müssen Notebooks in dieser Preiskategorie fast immer mit Displays auskommen, die „lediglich“ eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten bieten. Je größer der Bildschirm mit dieser Auflösung ausfällt, desto niedriger ist damit auch die Bildschärfe.

Icons und Schriften sind großzügig dimensioniert, dafür ist schlicht weniger Platz vorhanden zum Beispiel für das Bearbeiten zweier Dokumente nebeneinander. Hier muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden, welche Prioritäten gesetzt werden und worauf verzichtet werden kann.

Ein zweiter Punkt, der erwähnt werden sollte: In dieser Preisklasse finden sich meist keine Topprozessoren der neuesten Generation, stattdessen werden Mid-Range-CPUs verbaut, die aus vorherigen Produktionsreihen stammen. Die Unterschiede sind allerdings je nach Modell oft nur gering, sodass die Investition in neuere, schnellere Komponenten nur dann wirklich lohnt, wenn die Anwendungen entsprechend anspruchsvoll sind.

Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?

Eigenbau

PC selbst zusammenbauen: So geht's

Sie können PCs einfach selbst zusammenbauen. Wir liefern Tipps und Konfigurationen für Einsteiger-, Mittelklasse- und Gaming-PC.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Dell XPS 13 9300 im Test

Notebook

Dell XPS 13 9300 im Test

86,0%

Das Dell XPS 13 gehört seit vielen Jahren zum Portfolio des amerikanischen Herstellers. Die neueste Variante hat einige Besonderheiten zu bieten,…

LG-Gram-17Z90N

LG-Notebook

LG Gram 17 Z90N im Test

Normalerweise sind Notebooks mit 17-Zoll-Display ganz schön schwere Brocken. Dass das nicht zwingend so sein muss, beweist das neue Gram von LG.

LG gram 16 im Test

Notebook über 1000 Euro

LG gram 16 im Test: Die große Leichtigkeit

91,0%

LG präsentiert eine neue Generation seiner Gram-Notebooks. Erstmals gibt es auch eine Variante mit 16-Zoll-Display, die wir im Labor auf Herz und…

Schenker-XMG-Core15-re-1-

Gaming-Notebook

Schenker XMG Core 15 M21 im Test

Der Schenker XMG Core 15 M21 hat in der vorliegenden Variante einige interessante Besonderheiten. Der Test! zu bieten. Was das Gerät leistet, lesen…

Samsung-Galaxybook-2-pro-Aufmacher

Notebook über 1000 Euro

Samsung Galaxy Book 2 Pro im Test

Samsung präsentiert mit dem Galaxy Book 2 Pro ein neues Notebook, dass mit nur 870 Gramm zu den leichtesten mobilen Rechnern weit und breit gehört.