IP-TV und Web-TV

NetCologne Net TV, M-Net TV Plus und EWE TV Home im Test

16.1.2019 von Hannes Rügheimer

ca. 2:15 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. IP-TV-Anbieter im Test: Telekom Entertain vs Vodafone TV, 1&1 und mehr
  2. Telekom Entertain TV, Vodafone TV und 1&1 Digital TV im Test
  3. NetCologne Net TV, M-Net TV Plus und EWE TV Home im Test
  4. Zattoo, Amazon Prime Video, Youtube und mehr im Test
  5. Netflix, Facebook, ZDF Mediathek im Test
  6. Fazit und So haben wir getestet

NetCologne Net TV 

netcologne
Auch das IPTV-Angebot von NetCologne basiert auf der B2B-Plattform von Zattoo.
© Screenshot WEKA / video

Neu in diesem Jahr haben wir auch regionale Anbieter (beziehungsweise Angebote mit einem Marktanteil unter zwei Prozent) mit getestet. So lassen sich VDSL-Anschlüsse des im Raum Köln/Bonn aktiven Anbieters NetCologne um das Zusatzangebot "Net TV" erweitern.

Für 9,99 Euro/Monat gibt es rund 80 TV-Sender, davon rund 20 in HD. Gegen Aufpreis von 6,99 Euro/Monat kommen auch die privaten Programme sowie einige weitere Pay-TV-Sender in HD-Qualität dazu. 

Wie das obenstehend beschriebene neue 1&1-Angebot basiert auch "Net TV" auf der B2B-Plattform von Zattoo. Für den Empfang bieten die Kölner eine eigene Set-Top-Box an, zusätzlich beziehungsweise alternativ ist der Empfang aber auch auf AppleTV oder FireTV sowie per Smartphone-App möglich.

Die Messwerte zeigen ähnliche Ergebnisse wie schon bei 1&1: Die Bildqualität bekommt zwar noch die Note "sehr gut", fällt aber klar hinter Telekom und Vodafone zurück. Auch die gemessenen Start- sowie Zapping-Zeiten samt Fehlerraten könnten bessere Ergebnisse zeigen.

Testurteil für NetCologne Net TV: befriedigend (67 Prozent); Preis/Leistung: befriedigend

EWE TV Home

Ewe TV home
EWE „TV Home“ basiert auf Zattoo B2B und bietet schon im Basispaket rund 100 Sender.
© Screenshot WEKA / video

Die "Energieversorgung Weser-Ems" bietet zwischen Ems und Elbe, in Brandenburg und auf Rügen VDSL- und Glasfaserleistungen an. Für 9,99 Euro/Monat gibt es dazu den Zusatzdienst "TV Home". Auch EWE nutzt dafür die B2B-Plattform des Schweizer Anbieters Zattoo.

Geliefert werden rund 100 TV-Sender, davon rund 20 in HD. Für weitere 5,99 Euro/Monat lässt sich die Option "HD plus" hinzu buchen, die das Angebot um Privat- und Pay-TV-Programme auf insgesamt 68 HD-Sender erhöht.

Neben der von EWE gelieferten Set-Top-Box werden auch AppleTV und FireTV unterstützt. Im Heimnetz lässt sich ein Basis-Programmpaket via Smartphone-App sogar kostenlos empfangen.

Die Messergebnisse zeigen ein ähnliches Bild wie auch die anderen Dienste auf Basis der Zattoo-B2B-Plattform: Die Bildqualität liegt auf demselben Niveau wie bei 1&1, NetCologne und M-net, die Startup-Zeiten der Set-Top-Box sind auffällig lang und auch fürs Zapping gönnen sich Hardware und Dienst zu viel Zeit. Noch deutlicher werden diese Probleme auf Breitbandleitungen unter Last.

Testurteil für EWE TV Home: befriedigend (66 Prozent); Preis/Leistung: befriedigend

M-net TV Plus 

mnettv
Bei „M-net TV plus“ gibt es bereits im Basispaket ein großes Angebot von 40 HD-Sendern.
© Screenshot WEKA / video

Das Versorgungsgebiet des Münchener Anbieters umfasst die bayerische Landeshauptstadt, den Großraum Ulm, weitere Regionen in Bayern sowie den Main/Kinzig-Kreis in Hessen.

Zu den dort angebotenen VDSL- und Glasfaserleitungen lässt sich für 9,90 Euro/Monat "TV plus" zubuchen. Das Basisangebot umfasst rund 100 Sender, von denen bereits etwa 40 in HD angeliefert werden. Ein zusätzliches HD-Paket für 4,90 Euro/Monat erweitert die Liste um 18 weitere Privat- und Pay-TV-Sender in HD. Zudem sind verschiedene Fremdsprachenpakete buchbar.

Auch dieses Angebot basiert auf der B2B-Plattform von Zattoo und lässt sich somit per "TVplus-Box", AppleTV, FireTV sowie per Tablet oder Smartphone empfangen. Wieder zeigen die Messwerte ein durchwachsenes Bild: Die Bildqualität bekommt die Note "sehr gut" und liegt auf demselben Niveau wie bei den anderen Zattoo-B2B-basierten Kandidaten 1&1, NetCologne und EWE. Ebenso lassen jedoch Start- und Zapping-Zeiten der Set-Top-Box zu wünschen übrig, und wir beobachteten erhöhte Fehlerraten.

Testurteil für M-net TV Plus: befriedigend (64 Prozent); Preis/Leistung: befriedigend

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Passwörter im Klartext: Googles Browser Chrome hat eine gravierende Sicherheitslücke.

Browser

Chrome wird Flash-Inhalte nicht mehr automatisch abspielen

Der Browser Chrome spielt Flash-Inhalte bislang automatisch ab. Das will Google in Zukunft deaktivieren. Als Ersatz ist HTML 5 geplant.

Streaming Anbieter Vergleich 2016

Netflix, Amazon, Maxdome & Co.

Film-Flatrate Vergleich 2016: Die besten Streaming-Abos

Wir vergleichen den aktuellen Stand bei Serien- und Film-Flatrates von Netflix, Amazon, Maxdome und Co: Wer hat das beste Streaming-Abo?

Watch Facebook-TV

Konkurrenz für YouTube, Netflix und Amazon

Facebook Watch: Neue Online-TV-Plattform startet in den USA

Mit Facebook Watch baut der Social-Media-Riese sein Video-Angebot aus. Neben Live-Sport sind auch eigene Serienproduktionen geplant.

Musikstreaming-Dienste im Vergleich

Spotify, Tidal, Youtube, Amazon & Co.

7 Musikstreaming-Dienste im Vergleich

Millionen Songs, tausende Radiosender für jede Stimmung, personalisierte Empfehlungen: Bei Streaming- Diensten findet wohl jeder ansprechende Musik.…

Sony PS5 Logo

Netflix, Youtube, Twitch und mehr

Playstation 5: Diese Streaming-Apps gibt es zum Release

Bis zum Erscheinungstermin der Playstation 5 dauert es keinen Monat mehr. Jetzt hat Sony bekannt gegeben, welche Unterhaltungs-Apps direkt zum Release…