Acer vs. AOC, Asus, Dell, Samsung und Viewsonic

Dell Alienware AW3418HW im Test

31.7.2018 von Manuel Masiero

ca. 1:00 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Gaming-Monitor Test 2018: 6 WQHD-Bildschirme im Vergleich
  2. Acer Predator Z321QU im Test
  3. Agon AG322QCX im Test - Der Testsieger
  4. Asus ROG Strix XG32VQ im Test
  5. Dell Alienware AW3418HW im Test
  6. Samsung C32HG70 im Test
  7. Viewsonic XG3240C im Test
Dell Alienware AW3418HW
Besitzer von Nvidia-Grafikkarten sollten sich den 34-Zöller von Dell näher anschauen: Der 21:9-Breitbild-Bolide unterstützt G-Sync mit einer Bildwiederholrate von bis zu 160 Hz.
© Dell

Pro

  • Design
  • anpassbare Reaktionszeit der IPS-Panels
  • Grau-zu-Grau-Wert

Contra

Fazit

PCgo-Testurteil: gut (81 Punkte); Preis/Leistung: befriedigend

Unter seiner Marke Alienware bietet Dell Gaming-PCs und Notebooks an, die sich immer wieder durch ihr ungewöhnliches Design auszeichnen. In die gleiche Kerbe schlägt der neu ins Alienware-Programm aufgenommene Gaming-Monitor AW3418HW. Durch sein kantiges Design und seine Größe von 34 Zoll hob er sich optisch deutlich von der Konkurrenz ab, wirkte durch seine auf drei Seiten sehr schmale Displayeinfassung aber trotzdem nicht zu wuchtig. 

Der auf 700 Euro veranschlagte 11,9-Kilogramm-Bolide ist mit einem Radius von 3800R eher subtil gewölbt und setzt auf ein 21:9-Bildformat mit der UWUXGA- Auflösung von 2560 x 1080 Pixeln. Die RGB-Lichteffekte des Backcovers steuert das Beleuchtungssystem AlienFX. 

Wie bei Asus lassen sich die Farben mit kompatiblen Tastaturen und Mäusen abgleichen. Als einer von zwei Gaming-Monitoren im Vergleich – Nummer zwei war der Acer Predator Z321QU – setzte der Dell Alienware AW3418HW auf das Adaptive-Sync-Verfahren von Nvidia und unterstützt es über seinen DisplayPort 1.2 mit einer Frequenz von bis zu 160 Hz. 

Lesetipp: Monitor-Test 2018 - 34-Zöller von LG, Acer, Samsung, HP und Co. im Vergleich

Die Reaktionszeit des IPS-Panels lässt sich in drei Stufen anpassen, wobei wir in der höchsten Stufe superschnell einen sehr guten Grau-zu-Grau-Wert von 5 ms ermittelten. Mit 13,7 ms war der Input-Lag etwas höher als bei den Monitoren von Acer, AOC und Asus, was an der guten Spieletauglichkeit des Dell jedoch nichts änderte.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung C32HG70

Gaming-Monitor

Samsung C32HG70 im Test

81,0%

Mit einer umfangreichen Liste an Gaming-Features lässt der Samsung C32HG70 Spielerherzen höher schlagen. Ob die Qualität stimmt, zeigt unser Test

Samsung C32HG70

Amazon-Angebot

Samsung C32HG70: Gaming Monitor zum Schnäppchenpreis

Der Samsung C32HG70 schnitt in unserem Test gut ab. Aktuell gibt es den Curved-­Monitor für Gamer bei Amazon im Angebot - zum verlockenden Preis.

samsung-s27h850_produktbild

Flachbildschirm

Samsung S27H850QFU im Test: Business-Monitor mit…

87,0%

Der 27-Zöller Samsung S27H850QFU bietet eine niedrige Reaktionszeit von 7 Sekunden und liefert mit dünnem Rahmen die volle Bildausbeute. Hier ist der…

BenQ Photovue SW270C

Business-Monitor

BenQ PhotoVue SW270C im Test: Günstiger Grafik-Profi

Benq hat den PhotoVue SW270C für ambitionierte Fotografen und Grafiker entwickelt. Wie gut der Monitor im Labor abschneidet, zeigt unser Test.

AOC C32G2ZE im Test

Gaming-Monitor

AOC C32G2ZE im Test

76,0%

Der 31,5 Zoll große und 330 Euro günstige AOC C32G2ZE erobert durch sein reaktionsschnelles 240-Hz-Panel die Gamer-Herzen. Doch seine Auflösung…