Service-Test von PC Magazin & PCgo

MVNO-Benchmark 2021: Mobilcom-Debitel, Netzclub, Ortel Mobile & Tchibo Mobil

Mobilcom-Debitel: Alle Netze und zahlreiche Tarifvarianten im Angebot

Der Vollsortimenter unter den Mobilfunkanbietern vermarktet als einziger untersuchter MVNO Tarife der drei Netzbetreiber und bedient damit nach eigenen Angaben über 8,2 Millionen Kunden.

Diversifikation ist Trumpf. Kein anderer Mobilfunk-Service-Provider dürfte unter einem Dach ein vielschichtigeres Tarifangebot im Programm haben. Den Schwerpunkt bilden Handy-Verträge mit ein- oder 24-monatiger Bindung. Zum Portfolio zählen auch die Original-Laufzeittarife der Netzbetreiber samt der eingeschlossenen Premium-Leistungen.

Beispiel: Seit kurzem gewährt Mobilcom-Debitel über die Red-Tarife bereits Zugang in das 5G-Netz der Vodafone. Auch bei der LTE-Nutzung kommen Vertragskunden in den Genuss der höheren High-Speed-Limits. Während der Großteil der Discounter bei 21,6 oder 25 MBit/s drosselt, erlauben die Netzbetreiber-Tarife Datenraten bis 225 oder gar 500 MBit/s.

Für die „Green“-Tarife, die die Mobilcom-Debitel selbst schnürt, gelten wiederum niedrigere Maximal-Datenraten von 21,6 MBit/s. Wer direkt bei Mobilcom-Debitel nicht das passende Angebot findet, kann auch bei der Discounter-Tochter Klarmobil sein (Prepaid-) Wunschpaket finden. Orientierung im Tarifdschungel geben neben 1500 Kundenberater in den Stores vor Ort auch die Auswahltools der Website samt integriertem Beratungsangebot über die Telefon-Hotline.

Wie bei den anderen MVNOs, die Tarife in mehrere Netze anbieten, hat unser Netztestpartner auch hier die ermittelten Leistungen getrennt analysiert. In der Kategorie Breitbandversorgung erreichte die Telekom-Variante das beste Nutzererlebnis. Den Ausschlag gab hier der höhere Zeitanteil, in dem 4G/5G-Vorsorgung gewährleistet war. Ein ähnliches Bild ergab sich bei den Datenraten.

Im Mobilcom-Debitel-internen Vergleich erfüllte beziehungsweise übertrafen die Nutzer, die im Telekom-Netz unterwegs waren, in allen drei Anwendungsklassen – Basis-Internet (2 MBit/s), HD-Video (5 MBit/s) und UHD-Video (20 MBit/s) – die zugeordneten Mindestdatenraten am häufigsten.

© Weka Mediapublishing GmbH

Mobilfunk Discounter Benchmark 2021: "Sehr gut" für Mobilcom-Debitel im Telefónica-, Telekom- und Vodafone-Netz

Die zweitbeste Nutzererfahrung in den drei Speed-Klassen haben mit relativ deutlichem Vorsprung die Vodafone-Nutzer. Zu den typischen Anwendungen, in denen geringe Verzögerungszeiten gefragt sind, zählt die Audioübertragung via Internet (OTT-Sprachdienste). Für eine gute Qualität sollte die 100-Millisekunden-Marke unterschritten werden. Die Schwelle für Action-Spiele liegt bei 50 ms.

Unabhängig vom gewählten Netzbetreiber lag der Erfüllungsgrad bei den Round-Trip-Zeiten durchweg auf hohem Niveau. Bei der Audio-Latenz landeten die Telefónica-Tarife knapp vorne. Im Benchmark-Vergleich aller untersuchten MVNOs erreichte Mobilcom-Debitel im Telekom-Netz mit einer durchweg starken Performance einen hervorragenden zweiten Rang im Gesamtergebnis.

Testurteil: 

Telefónica-Netz -> PC Magazin/PCgo-Testurteil: sehr gut (891 von 1000 Punkten)

Telekom -Netz-> PC Magazin/PCgo-Testurteil: sehr gut (922 von 1000 Punkten)

Vodafone-Netz -> PC Magazin/PCgo-Testurteil: sehr gut (907 von 1000 Punkten)

Netzclub: Werbefinanzierte Tarifangebote

Diese Telefónica-Eigenmarke ergänzt das Mobilfunkangebot um eine echte Besonderheit: werbefinanzierte Tarife.

Bis zu 30 Mitteilungen über Rabatt-Aktionen und Neuigkeiten der Netzclub-Partnerunternehmen erhalten und dafür alle vier Wochen ein GByte Datenvolumen erhalten – so läuft hier der Netzclub-Deal. Die Auswahl der Angebote erfolgt anhand eines bei der Anmeldung erstellten Werbeprofils. Als Partner sind unter anderem BMW, Mac Donald’s und Coca-Cola mit von der Partie.

Von Haus aus gibt’s im Prepaid-Tarif Hero für knapp zehn Euro Grundgebühr 300 Freieinheiten zum Telefonieren und Simsen sowie 2,5 GByte Datenvolumen. Die maximale LTE-Datenrate liegt bei 21,6 MBit/s. Zur Beurteilung eines Mobilfunk-Anbieters kommt es hier ausschließlich auf die Leistungen in unserem Benchmark-Check an.

© Weka Mediapublishing GmbH

Mobilfunk Discounter Benchmark 2021: "Sehr gut" für Netzclub im Telefónica-Netz

Hier liefert Netzclub: Unterm Strich erreicht der MVNO für junge, werbeaffine Konsumenten mit demselben Ergebnis wie Aldi Talk einen Platz im Mittelfeld. Die Resultate bei den Datenraten konnten in allen drei Speed-Klassen noch mehr überzeugen als die etwas schwächeren Ergebnisse bei den Latenzen. Insgesamt verdient das Nutzererlebnis auch hier die Note „sehr gut“.

Testurteil: 

Telefónica-Netz -> PC Magazin/PCgo-Testurteil: sehr gut (910 von 1000 Punkten)

WiFi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

Mittlerweile kommen praktisch alle neuen WLAN-Router mit WiFi 6. Anlass für unser verlagseigenes Messlabor, seinen WLAN-Messplatz auf den neuen…

Ortel Mobile: Internationale Tarifangebote, ausbaufähige Datenraten

Die Telefónica-Tochter zeigt mit Kontingenten für Telefonate in andere Länder und opulenten Datenpaketen Profil.

Globale Kommunikation wird immer wichtiger. Prepaid-Anbieter wie Ortel Mobile bedienen die hohe Nachfrage mit entsprechenden Angeboten. Beispielsweise schließen die Smart-World-Tarife zusätzliche Minutenpakete für Auslandstelefonate ein. Das zugehörige Datenvolumen kann bis 25 GByte betragen. Neuerdings ergänzt in den EU-weit gültigen Allnet-Tarifen ein Dreimonatspaket mit 1500 Minuten und 21 GByte das Portfolio. Das LTE-Tempolimit liegt bei gängigen Werten um 25 MBit/s.

In unserer Crowdsourcing-Analyse haben die Nutzer nur zu einem geringen Anteil die geforderten Datenraten erhalten – das war im Vergleich zu wenig und der Grund für das schwächere Gesamtergebnis. Bereits bei der 5-MBit/s-Marke, die wir für HD-Video voraussetzen, lag der Erfüllungsgrad unter dem Schnitt.

© Weka Mediapublishing GmbH

Mobilfunk Discounter Benchmark 2021: "Sehr gut" für Ortel Mobile im Telefónica-Netz

Noch deutlicher war der Abfall in der höchsten Geschwindigkeitsklasse: Nur 16,5 % der Messproben konnten hier die 20-MBit/s-Schwelle überschreiten In den übrigen Disziplinen kann Ortel Mobile gut mithalten: Die Kunden bekommen eine gute Breitbandversorgung, und auch die Latenzen zeigen, dass bei OTT-Sprachdiensten und Gaming das geforderte Nutzererlebnis gegeben ist.

Testurteil: 

Telefónica-Netz -> PC Magazin/PCgo-Testurteil: sehr gut (873 von 1000 Punkten)

Otelo: Der Vodafone-Discounter liegt voll im Soll

Die Vodafone-Eigenmarke bedient auch gehobenere Ansprüche und lässt mit guten Benchmark-Leistungen die Masse der Mobilfunk-Discounter hinter sich.

Im Unterschied zu den „branchenfremden“ Mobilfunk-Discountern beispielsweise aus dem Einzelhandel hat die Vodafone-Marke neben Prepaid-SIM-Karten auch Handy-Verträge mit 24 Monaten Laufzeit im Programm. Bei einer längeren Bindung ist die Option „Speed Upgrade“ häufig bereits enthalten.

Das heißt: Vertragskunden surfen mit Spitzendatenraten um 50 MBit/s im LTE-Netz der Vodafone. Wer eine Prepaid-Variante wählt, bekommt hier weniger als die Hälfte. Laut Produktinformationsblatt liegt das tarifbedingte Limit bei 21,6 MBit/s. In den Callya-Tarifen, die direkt bei Vodafone erhältlich sind, hat die Premium-Prepaid-Klientel freie Fahrt im mobilen Internet: Bis zu 500 MBit/s sind da erlaubt.

Was die Nutzer bei Otelo abseits tariflicher Tempobeschränkungen aktuell tatsächlich nutzen, hat unser Netztestpartner mit seiner Crowdsourcing-Analyse herausgefunden. Das ermittelte Leistungsniveau in den Kategorien Breitbandversorgung und Datenraten war absolut konkurrenzfähig.

© Weka Mediapublishing GmbH

Mobilfunk Discounter Benchmark 2021: "Sehr gut" für Otelo im Vodafone-Netz

Noch etwas besser fiel das Ergebnis bei den Round-Trip-Zeiten aus: Der Anteil, in dem die Latenzen die festgelegte Mindestgrenze für eine flüssige Sprachübertragung (100 Millisekunden) unterschritten, lag hier bei exzellenten 97,4 %. Da Otelo durchweg die nutzerorientierten Testanforderungen dieses MVNO-Benchmarks vergleichsweise gut erfüllte, verdiente sich die Vodafone-Marke noch einen Platz in der Spitzengruppe.

Testurteil:

Vodafone-Netz -> PC Magazin/PCgo-Testurteil: sehr gut (915 von 1000 Punkten)

Tchibo Mobil: Der Discounter mit dem besten Nutzererlebnis

Tchibo kann neben Kaffee auch Mobilfunk. Der Gesamtsieg in unserem Crowd- Benchmark geht an den Hamburger Handelskonzern.

Das Alphabet will es so. Der Beste kommt hier zum Schluss: Dabei macht Tchibo zunächst nichts anderes als der Großteil der Mobilfunk-Discounter: Smartphone-Tarife ohne Schnickschnack („No Frills“) anbieten, die jeder auf Anhieb versteht.

Die rechtlich vorgeschriebenen Produktinformationsblätter (PIB) sind erfreulich übersichtlich. Darin vermerkt ist die für Discounter-Angebote typische LTE-Höchstgeschwindigkeit von 25 MBit/s und die vierwöchige Laufzeit.

© Weka Mediapublishing GmbH

Mobilfunk Discounter Benchmark 2021: Testsieger

Für alle die wissen, was sie wollen, sind die Vorteilspakete, die für zwölf mal vier Wochen im voraus bezahlt werden, preislich interessant. Beispiel: Der Smart-M-Tarif mit Telefonie-/ SMS-Flat und drei GByte Volumen kostet dann alle 28 Tage 8,25 statt knapp zehn Euro.In unserem Benchmark-Check steht anstelle der Tarifkonditionen das von den MVNOs bereitgestellte Nutzererlebnis im Mittelpunkt.

Tchibo sammelt in den Disziplinen Datenraten am meisten Punkte. Das gilt gemeinsam mit Ay Yildiz auch bei den Latenzen. Die anwendungsbezogenen Anforderungen werden damit am besten erfüllt. Die Breitbandversorgung über das Telefónica-Netz passt ebenfalls. Verdienter Lohn: Platz eins in der Gesamtwertung.

Testurteil: 

Telefónica-Netz -> PC Magazin/PCgo-Testurteil: sehr gut (925 von 1000 Punkten); "Testsieger"

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Test von PC Magazin und PCgo

Welche Leistungen erhalten die Mobilfunknutzer von ihrem Netzbetreiber konkret? Unser ausgiebiger Benchmark-Test gibt die Antwort – auch für jede…
WiFi-6-Router-Test: VoIP & Gaming

Mittlerweile kommen praktisch alle neuen WLAN-Router mit WiFi 6. Anlass für unser verlagseigenes Messlabor, seinen WLAN-Messplatz auf den neuen…
Einnahmen und Ausgaben im Blick

Einnahmen und Ausgaben lassen sich mit Haushaltsbuch-Apps bequem erfassen. So haben Sie stets einen Überblick über Ihre Finanzen. Wir haben sechs der…
Kundenbarometer DACH-Region

Nie zuvor war ein zuverlässiger und schneller Internet-Anbieter wichtiger als in den aktuellen Zeiten von Homeoffice und Homeschooling. Welche…
Asus, MSI & Co.

Wir haben aktuelle Grafikkarten mit Geforce RTX 3070, 3060 sowie Radeon RX 6800 und 6700 im Test. Wie schlagen sich Custom-Designs von Asus, MSI und…