App-solutismus

iPeng, Shazam Encore und Co.

5.10.2010 von Stefan Schickedanz

ca. 2:35 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. 20 Apple Apps für Audio und Video
  2. DeRemote, n-Serve, iControlAV
  3. MicoConnect und BD Remote for iPhone
  4. iPeng, Shazam Encore und Co.
  5. Remote, SignalScope und Kino.de

Sooloos

Sooloos App
Sooloos App
© Video Homevision

Mit dem Digital-Media-System Sooloos schuf Meridian ein Media-Archiv, das Musik von der Festplatte im ganzen Haus verfügbar macht. Mit der kostenlosen App lassen sich via WLAN die Musik für unterschiedliche Zonen auswählen und Playlists mit Content erstellen. Album-Cover laufender Titel erscheinen auf dem iPhone-Display.

Richtig luxuriös wird die sehr schlicht gestaltete Fernsteuer-App auf dem großen Bildschirm des Apple iPad, wo man mehrere Informationsfenster zur gleichen Zeit bequem ablesen kann. Mit seiner großen Tastatur wird auch die Titelsuche mit Namenseingabe zum Vergnügen.

 

Screenshot Sooloos
Screenshot Sooloos
© Video Homevision

Im Bild: Meridian hat sich Gimmicks gespart und schuf eine schlichte, funktionelle App für das Sooloos-System, deren Highlight die Anzeige der Album-Cover ist.

iPeng

iPeng App
iPeng App
© Video Homevision

Neben der Squeemote von LJR Software oder Squeezecast von Karmeye Solutions kommt mit iPeng eine weitere Software zur Vernetzung von iPhone, iPod und iPod touch mit der Welt des digitalen Music-Servers von Logitech. Damit lassen sich Squeezeboxen zu synchronisierten Gruppen zusammenfassen und gemeinsam ausschalten.

Playlists lassen sich verwalten, Player-Funktionen fernsteuern und Internet-Radio mit der gleichen Einfachheit durchstöbern. Zur Erweiterung des Funktionsumfangs unterstützt iPeng Drittanbieter-Plugins für die Squeezebox.

Screenshot iPeng
Screenshot iPeng
© Video Homevision

Im Bild: Die praktische iPhone-Fernbedienung für die Squeezebox zeigt nicht nur die Cover laufender Tracks an, sondern auch Miniaturen in der Vorschau.

Shazam Encore

Shazam App
Shazam App
© Video Homevision

Kaum zu glauben, aber es funktioniert: Zuverlässig ermittelt Shazam anhand einer kurzen Mikrofon-Aufnahme und via Internet aus einer Datenbank abgerufene Informationen wie Titel und Interpret. Dabei kann die App sogar mit verblüffender Präzision zwischen verschiedenen Versionen eines Songs unterscheiden.

Dazu muss der Benutzer sein iPhone noch nicht einmal direkt vor den Lautsprecher halten. Für Gelegenheitsnutzer genügt die kostenlose Gratis-App, die allerdings nur das Speichern von fünf erkannten Songs erlaubt.

Wer den Titel nicht sofort bei Apple oder Amazon kaufen will, was bequem aus der App möglich ist, kann mit der noch schnelleren Encore-Variante eine riesige Wunschliste erstellen. Wer sich zudem noch sozial engagieren möchte, kann mit Shazam RED die Aids-Hilfe unterstützen.

TuneIn Radio

App-Logo TuneIn Radio
App-Logo TuneIn Radio
© Video Homevision

Eine der beliebtesten Internet-Radio-Apps in Deutschland ist TuneIn Radio. Neben der Wiedergabe von Internet-Radio im Hintergrund gestattet die App die Aufzeichnung von Radiostreams bis zu 30 Minuten am Stück: eine gute Gelegenheit, legal an kostenlose MP3-Dateien zu gelangen. Sogar Timer-Funktionen wie Einschlummern mit Musik sowie programmierte Aufnahmen oder Wecken sind möglich.

Mit der Ortungsfunktion sucht diese einzigartige Radio-App automatisch nach lokalen Sendern. Mit einigen ausgewählten US-Sendern funktioniert die Suche nach einem Lieblingssong oder Interpreten, der gerade irgendwo gespielt wird. Die Suche nach Sendern in einer bestimmten Sprache ist möglich. Das Senderlogo oder - falls verfügbar - das Album-Cover wird angezeigt.

Decibel

App-Logo Decibel
App-Logo Decibel
© Video Homevision

Simpel, aber praktisch ist die App Decibel zur Ermittlung von Schalldrücken. Zwar kann es die für unter einem Euro angebotene Lösung schon allein wegen der zweckentfremdeten iPhone-Hardware nicht mit teuren Messgeräten aufnehmen.

Aber um relative Lautstärke-Unterschiede, etwa beim Einpegeln von Surround-Systemen zu visualisieren, ist die App ebenso geeignet wie für einen groben Eindruck von Umweltgeräuschen, sofern sie nicht über 100 dB liegen, wo sich die Limits des Mikrofons bemerkbar machen. Peak-Werte lassen sich speichern, Kalibrieren ist möglich. Die Legende mit Beispielen für bestimmte Geräusche könnte allerdings etwas ausführlicher sein.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sonos stellt Controller für Andoid und neue System-Software v3.4 vor

Software

Sonos stellt Controller für Android vor

Ab sofort sind der neue Sonos-Controller für Android und die neue System-Software v3.4 als kostenlose Downloads verfügbar. Sonos ist damit nahezu mit…

Screenshot Windows Media Player

Windows Media Player

Tipp: So aktivieren Sie die Streaming-Funktion beim Media…

Mit dem Windows Media Player 12 können Sie Daten an TV, Blu-ray-Player oder Verstärker senden. So aktivieren Sie die Streaming-Funktion im eigenen…

Auvisio UCR-2200 deluxe

Testbericht

Auvisio UCR-2200 deluxe

Der Auvisio UCR-2200 deluxe eignet sich für die digitalisierung von alten Kassetten via USB.

Montana TV HiFi

Medienmöbel

Soundmöbel Montana TV HiFi im Test

Das Soundmöbel Montana soll wuchtige Lautsprecher im Wohnzimmer ersetzen. Wir haben die eingebauten Boxen und den Verstärker getestet.

iTunes Logo

Ratgeber iTunes

Musiksammlung richtig speichern, archivieren und teilen

Alle Lieblingssongs an einem Ort gespeichert und vom Computer, Smartphone oder Tablet abrufbereit: Eine Musikbibliothek schafft maximalen…