Office, Gaming und mehr

MSI B360I Gaming Pro AC im Test: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

© Hersteller

Beim Gigabyte B360N WiFi und beim MSI B360I Gaming Pro AC ist der Sockel 1151 für die Coffee-Lake-CPUs von Intel reserviert.

Für 130 Euro erhielt man mit dem MSI B360I Gaming Pro AC nicht nur das am besten ausgestattete Mini-ITX-Mainboard aus dem Intel-Lager, sondern gleichzeitig auch ihren schnellsten Vertreter. Mit 6.265 Punkten beim PCMark 10 erzielte das B360I Gaming Pro AC sogar über beide Klassen hinweg die beste System-Performance.

 So wie das Gigabyte B360N WiFi konnte auch das MSI bei den CPU-Benchmarks jedoch nicht mit den vom AMD Ryzen 2700X angetriebenen AMD-Rivalen gleichziehen. Besonders deutlich fiel der Vorsprung beim Cinebench 15 aus. Beim Rendern des Testbilds war das B360I Gaming Pro AC mit 1.464 Punkten klar schneller als das Gigabyte B360N WiFi (1.389 Punkte), sah damit aber kein Land gegen die im Mittel 1.755 Punkte starke AMD-Konkurrenz. 

Weil die Performanceunterschiede insgesamt aber sehr überschaubar blieben, büßte das MSI nur zwei Zähler bei der Leistungswertung gegenüber den schnellsten Mainboards ein. Durch seine übrigen Tugenden konnte sich das MSI B360I Gaming Pro AC zudem als engster Verfolger des 70 Euro teureren Testsiegers Asus ROG Strix X470-I Gaming platzieren und verdiente sich damit die Preis-Leistungs-Empfehlung.

© WEKA

In puncto Preis/Leistung geht MSI mit der B360I Gaming Pro AC im Test als Sieger hervor.

Zur Bestnote bei der Ausstattung verhalfen dem B360I Gaming Pro AC viele kleine, aber feine Board-Details. Beispiele: Zwei M.2-Slots, die sich jeweils mit PCI-3.0-x4-Tempo ansteuern lassen, vergoldete Anschlüsse und Kondensatoren für eine optimale 7.1-Audiowiedergabe, WLAN 802.11ac mit Multi-User-MIMO-Unterstützung, Bluetooth 5.0 sowie eine LED-Beleuchtung, die sich sogar per Smartphone-App regeln lässt. 

Dazu gesellen sich die gleichen Overclocking-Tugenden wie beim MSI B350I Pro AC, die aufgrund des B360-Chipsatzes aber ins Leere laufen, weil sich damit weder CPU noch RAM über den Basistakt hinaus anheben lassen. 

Aufgrund des identischen DVD-Installers musste man auch aufpassen, sich nicht aus Versehen Bloatware auf das System zu laden. Die beim MSI B350I Pro AC beobachteten Abstürze bei der Treiberinstallation traten beim B360I Gaming Pro AC dagegen nicht auf.

© Hersteller

Beim Gigabyte B360N WiFi und beim MSI B360I Gaming Pro AC ist der Sockel 1151 für die Coffee-Lake-CPUs von Intel reserviert.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

PC-Einkaufsführer 2016

Ob Einsteiger- oder Gaming-PC: Der PC-Einkaufsführer 2016 zeigt, worauf Sie beim Komplett-PC-Kauf achten müssen und gibt Kauf-Empfehlungen.
Das richtige Brett

Welches Mainboard kaufen? Wir beraten bei der Auswahl der richtigen Hauptplatine für Intel wie AMD und geben Tipps zur passenden Ausstattung.
AiO Test 2016

All-in-one-PCs sind wahre Raumwunder und sehen oft stylisch aus. Ob sie auch so leistungsfähig wie ein klassisches PC-System sind, zeigt der Test.
X370, B350 oder A320

X370, B350 oder A320: Deutlich günstiger als zum Release lockt AMD Ryzen immer mehr PC-Bastler an. Wir verraten, welcher Mainboard-Chipsatz es sein…
Mini-ITX-Mainboard

86,0%
Mit dem Mini-ITX-Mainboard Asus ROG Strix H370-I Gaming realisieren Sie spieletaugliche Kleinrechner. Wir haben uns die…