Office, Gaming und mehr

Asus ROG Strix X470-I Gaming im Test: DerTestsieger

© Josef Bleier

Das ASUS ROG Strix x470-I Gaming ist der Testsieger im ITX-Mainboard-Vergleich.

Asus bietet mit dem ROG Strix X470-I Gaming eines der ersten Mini-ITX-Mainboards an, das ebenso wie das Biostar X470GTN den neuen X470-Chipsatz einsetzt. Dieser löst den X370 als bisherigen Top-Chipsatz für den Sockel AM4 ab. AMD hat den X470 für Ryzen-CPUs der zweiten Generation (Zen+) maßgeschneidert, die wie unsere Referenz-CPU Ryzen 7 2700X in 12 Nanometer Strukturbreite gefertigt sind. 

Das verhilft ihnen gegenüber dem 14-nm-Design ihrer Zen-Kollegen zu höherer Energieeffizienz und verschafft Tuning-Enthusiasten mehr thermischen Spielraum beim Übertakten. Der X470-Chipsatz unterstützt auch Ryzen-CPUs der ersten Generation. 

Sein volles Potenzial kann der X470 aber erst mit einer CPU der Ryzen-2000-Serie entfalten, weil nur diese Features wie Precision Boost 2 und Extended Frequency Range (XFR) 2 beherrschen. Damit können sie die Taktraten ihrer Kerne dynamischer und effektiver über den Basistakt anheben als ihre Vorgänger. Das macht sie wie die X470-Mainboards zur ersten Wahl für Übertakter und Optimierer. 

© Asus

Das Setup-Tool von Asus holt sich automatisch die neuesten Treiber aus dem Netz.

Mit 200 Euro war das Asus mit Abstand das teuerste der 5 Mini-ITX-Mainboards, machte das aber durch seine gute Ausstattung wieder wett. Dazu gehört passend zum X470-Chipsatz das intuitiv bedienbare Overclocking-Tool Asus AI Suite 3 zum Einstellen individueller Übertaktungs- und Kühlungsprofile. 

Ähnlich viele Tuning-Möglichkeiten gibt es bei den MSI-Mainboards. Weitere Pluspunkte für Asus: WLAN 802.11ac inklusive 2x2-MIMO-Support, die zu Aura Sync kompatible LED-Beleuchtung und virtueller Surround-Sound für VR-Headsets über das Audio-Tool Sonic Studio III.

Darüber hinaus verfügte das ROG Strix X470-I Gaming als einziges AMD-Mainboard im Test über zwei M.2-Slots (2x PCIe 3.0 x4), wobei der oben auf der Platine sitzende Steckplatz zusätzlich mit einem Kühlkörper versehen war. Auf Intel-Seite gab es Vergleichbares nur beim MSI B360I Gaming Pro AC.

© WEKA Media Publishing GmbH

Bei einem Preis von 200 Euro ist Asus zwar das teuerste ITX-Mainboard, doch überzeugt im Test mit Leistung. 

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

PC-Einkaufsführer 2016

Ob Einsteiger- oder Gaming-PC: Der PC-Einkaufsführer 2016 zeigt, worauf Sie beim Komplett-PC-Kauf achten müssen und gibt Kauf-Empfehlungen.
Das richtige Brett

Welches Mainboard kaufen? Wir beraten bei der Auswahl der richtigen Hauptplatine für Intel wie AMD und geben Tipps zur passenden Ausstattung.
AiO Test 2016

All-in-one-PCs sind wahre Raumwunder und sehen oft stylisch aus. Ob sie auch so leistungsfähig wie ein klassisches PC-System sind, zeigt der Test.
X370, B350 oder A320

X370, B350 oder A320: Deutlich günstiger als zum Release lockt AMD Ryzen immer mehr PC-Bastler an. Wir verraten, welcher Mainboard-Chipsatz es sein…
Mini-ITX-Mainboard

86,0%
Mit dem Mini-ITX-Mainboard Asus ROG Strix H370-I Gaming realisieren Sie spieletaugliche Kleinrechner. Wir haben uns die…