Kaufmännische Dienste aus dem Web

SevDesk im Desk

Pro

  • arbeitserleichternd
  • zeitsparend
  • nützliche Kleinigkeiten
  • kaufmännischer Workflow

Contra

  • mangelnde Erkeenungsgenauigkeit
  • sehr knappes Dashboard
  • eingeschränkte umfangreiche Schnittstellenausstattung

Fazit

PCMagazin-Testurteil: gut (84 von 100 Punkten), Preis/Leistung: gut

SevDesk Buchhaltung , die auch 1&1 im Angebot hat, ist ähnlich strukturiert wie LexOffice und Debitoor. Auch hier beginnt der Buchungsvorgang beim Beleg. Zwar übernimmt sevDesk viele Informationen automatisch aus dem Beleg, allerdings hapert es mitunter noch an der Erkennungsgenauigkeit. Bei unserem Test blieben Felder mitunter leer – wie etwa der Buchungs- respektive Rechnungsbetrag. Um die einzelnen Vorgänge zu buchen, werden Kategorien zugewiesen, wofür wenige Tastaturanschläge genügen. Anlagenzugänge werden parallel zur Belegerfassung eingebucht, was Fehler vermeidet und Zeit spart. Eine weitere Arbeitserleichterung sind wiederkehrende Belege, etwa für Servicerechnungen oder die monatlichen Abschläge für langfristige Verträge. Etwas dünn ist es um die Auswertungen bestellt. Hier hat SevDesk lediglich die obligatorische EÜR und ein knappes Dashboard mit einer Umsatz-/Ausgaben-Übersicht anzubieten.

© Sevenit

SevDesk informiert über aktuelle Geschäftszahlen und anstehende Aufgaben.

In Sachen Mobilität kann sevDesk mit Apps für iPhones und Android-Smartphones aufwarten. Damit können Anwender Belege scannen und unterwegs Aufträge bearbeiten. Tablets werden derzeit nicht unterstützt. Mit dem Wechsel auf die größere SevDesk Warenwirtschaft kommen Lagerführung und eine flexible Kunden- und Lieferantenverwaltung – allerdings steigt damit die monatliche Belastung um den Faktor 3.

Ähnlich eingeschränkt wie bei Debitoor ist die Artikel- und Kundendatenbank, aber immerhin wurde hier an nützliche Kleinigkeiten wie etwa Skonto oder eine grobe Klassifizierung gedacht. Zudem wird auf zwei Ebenen zwischen Organisationen und Mitarbeitern unterschieden. Umsatzsteuersätze lassen sich auf Artikelebene definieren, sodass sich Rechnungen mit unterschiedlichen Steuersätzen erstellen lassen. Ein- und ausgehende Zahlungen lassen sich über das integrierte Online-Banking buchen. Doppeleingaben fallen so nicht an. Vorbildlich ist der kaufmännische Workflow umgesetzt, der nicht mit der Rechnung endet, sondern bei Bedarf mit der Mahnung fortgesetzt wird.

Fazit

​SevDesk ist eine ausgewogene Einstiegslösung für Startups, Freiberufler und Kleinbetriebe, die stellenweise mit Tiefgang überzeugt.​

Mehr lesen

Kostenlose Alernative zu Microsoft Excel

In LibreOffice ist das Modul Calc das Pendant zu Microsoft Excel. Wir zeigen am Beispiel eines Haushaltbuches, wie Sie damit arbeiten können.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Kaufmännische Software

85,0%
Die Linear Vereinsverwaltung Premium 2020 ist eine Vereinsverwaltung mit einfacher aber dennoch professioneller…
Business-Monitor

83,0%
Der Philips P-Line 499P9H ist ein Monitor-Multitalent in XXL-Größe. Wir hatten den Monitor im Test und verraten, für wen…
Team-Collaborations-Tools

Slack möchte den Markt der Team-Messenger dominieren. Microsoft hält mit Teams dagegen. Welches Angebot ist besser? Wir haben sie verglichen.
Kaufmännische Software

94,0%
Haufe Personal Office Platin sorgt für Rechtssicherheit und effiziente Bearbeitung im Arbeitsrecht, Weiterbildung und…
Business-Monitor

Benq hat den PhotoVue SW270C für ambitionierte Fotografen und Grafiker entwickelt. Wie gut der Monitor im Labor abschneidet, zeigt unser Test.