Home und Mobile Entertainment erleben
Samsung, LG, Klipsch, Teufel und JBL

Klipsch RSB-14

© Josef Bleier

Mal eben mit den zwei abnehmbaren, akkubetriebenen Satelliten das Soundbar Duo zum echten kabellosen Surround-Set erweitern − das ist mit der JBL Bar 5.1 jetzt möglich.

Pro

  • spielt kräftig und dynamisch
  • HDCP 2.2
  • DTS Play-Fi
  • Streaming

Contra

  • leichtes Surren im Ruhezustand
  • kein DTS-Decoder
  • kein Display

Fazit

video Testurteil: gut;Preis/Leistung: sehr gut

Als Soundbar-System der Spitzenklasse beschreibt der US-Hersteller seine Klipsch RSB-14 auf der eigenen Homepage. Dem-entsprechend hoch sind natürlich auch unsere Erwartungen an das schicke Duo aus der Reference-Reihe, das einen 8-Zoll-Wireless-Bassreflex-Subwoofer inkludiert. Im Balken selbst sind zwei 1,9 Zentimeter große Soft-Dome-Hochtöner mit quadratischen Tractix-Hörnern, wie sie die US-Amerikaner auch in ihren großen Boxen-Sets verwenden, verbaut. 

Sie versprechen niedrige Verfärbungen oder Verzerrungen. Für präzise Mitten sorgen vier 6,3 Zentimeter große Fiber Composite Konus Woofer, die tiefen Frequenzen werden an den Subwoofer weitergeleitet, dessen Membran seitlich angebracht ist. Trotz des vielen Kunststoffs macht die Bar und insbesondere der im gebürsteten Design gehaltene Subwoofer ordentlich was her. 

Die Gummi-füße können abgenommen werden. Display gibt es keines, Feedback erhalten wir lediglich über kleine Leuchten an den fünf Bedientasten. In Kombination mit langen Reaktionszeiten nach Betätigen der Fernbedienung erschwert dies die Bedienung ein wenig. 

Noch vor dem Test fällt ein leichtes, aber unverkennbar hörbares Surren im Leerlauf auf, das auch beim Zuspiel über HDMI oder eine Wireless-Variante bei genauem Hinhören dauerhaft präsent bleibt. Man müsste allerdings schon sehr leise hören und unmittelbar an der Soundbar stehen, um diesen Effekt im Normalgebrauch tatsächlich zu bemerken. 

Bei DTS-Ton bleibt die Soundbar stumm und wir müssen den Player auf das PCM-Format umstellen, denn als Decoder ist nur Dolby Digital mit an Bord. Damit starten wir: Der Surround-Modus macht seinem Namen alle Ehre und verbreitert das Klangbild nach rechts, links und weit hinter den TV, ohne Details zu verheimlichen. 

Dynamik und (Bass-)Präzision gehören zu ihren Stärken. Stimmen sind gut verständlich (was der Dialog-Modus noch verstärkt), wirkten für unseren Geschmack aber etwas schlank. Gerade aus seitlicher Hörposition muss man dann leichte Verzerrungen in Kauf nehmen. Die Musik-Wiedergabe macht Spaß, von leichten Brillanz-Einbußen in den Höhen abgesehen. Einen Equalizer gibt es nicht. 

Klipsch Stream(t) Wer sich für die RSB-14 entscheidet, muss unbedingt von den smarten Streaming-Features Gebrauch machen. Über die „Klipsch Stream“ - App haben wir Zugriff auf Spotify, Tidal, napster oder Amazon Music. Der Zugriff auf den Server und das Abspielen von Hi-Res Audiodateien sind für die RSB-14 ein Kinderspiel. Der herstellerübergreifende Standard dts Play-Fi ist ein weiteres Zuckerl.

© video

Die video hat getestet und kommt zum Ergebnis gut.

Fazit

Die RSB-14 punktet mit kräftigen, raumfüllenden Klängen und allerlei Streaming-Features über die zugehörige Klipsch Stream-App. In Kombi mit ihrer HDCP2.2 Kompatibilität macht sie das zu einem empfehlenswerten, wenn auch nicht ganz günstigen Soundbar-System.

Klipsch RSB-14: Testwertung

  • Klangqualität: gut (72 %)
  • Ausstattung: sehr gut (86 %)
  • Bedienung: sehr gut (85 %)
  • Verarbeitung: gut (77%)
  • Gesamt 634 / 840 Punkte
  • Testurteil: gut (75 %)

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Sonos vs. Samsung, LG & Co.

Ein Multiroom-System mit Soundbar bietet sich zum Musikhören und zum Filme schauen an. Wir haben vier aktuelle Multiroom-Systeme im Test.
Kompakte Soundbar

72,0%
Die Sony HT-MT500 verspricht heimkino-tauglichen Surround-Sound bei kompaktem Gehäuse. Wir stellen die Soundbar im Test…
Soundbar

80,0%
Mit (dem) Teufel einen Pakt schließen? Ist die Cinebar Pro die Sünde wert? Wir gehen dieser Frage in unserem Test von…
Heimkino-Sound

Bose, Samsung, Teufel und Co.: Welche Soundbar ist die beste? Unser Soundbar-Test 2020 nennt die besten Modelle für jede Preisklasse.
Soundbar

78,0%
Die JBL Bar 5.1 Surround verspricht raumfüllende Klänge aus einem nur zweiteiligen Lautsprecher-Setup. Wie gut das…