Kaufberatung

Das Sony-System: Die DSLRs A850 und A900

28.9.2012 von Annette Kniffler

Schon mehr als drei Jahre lang behaupten sich die Sony Alpha A850 und die Sony Alpha A900 am Markt. Was die zwei Vollformatkameras nach aktuellen Maßstäben leisten, prüft ColorFoto im Test.

ca. 1:50 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
Sony Alpha A850 und A900
Sony Alpha A850 und A900
© Sony

Als Oldtimer haben die Sony Alpha A850 und die Sony Alpha A900 weder Live-View noch Video. Sie sind die letzten Sony-SLRs mit Klappspiegelkasten. Zeitgemäß dagegen die 24,4 Megapixel des 35,9 x 24,0 mm großen CMOS-Sensors. Erstaunlicherweise ist der Preis nach all den Jahren kaum gesunken: Das Topmodell A900 kostet rund 3000, die im Leistungsumfang geringfügig reduzierte A850 noch immer 2600 Euro.

Ausstattung: Sucher auf Profiniveau

Das spritzwassergeschützte Magnesiumgehäuse wirkt etwas klobig, liegt aber mit rau beschichtetem Griff sicher in der Hand. Sony verzichtet auf einen integrierten Ausklappblitz, verbaut hingegen einen Bildstabilisator, einen CF/Memorystick-Doppelschacht, ein Zweit-Display oben und einen guten, farbneutralen 3-Zoll-Monitor.

Kaufberatung Nikon-System: Die DSLRs der Mittelklasse D90,D7000 und D300s

Der Sucher liegt mit einer effektiven Vergrößerung von 0,74x auf Profiniveau und deckt beim Top-Modell 100 %, bei der A850 noch 98 % des Gesichtsfelds ab. Der A900 liegt zudem eine IR-Fernbedienung bei, der A850 nicht.

Sony A850
Vollformat für 2600 Euro: Bei der A850 handelt es sich um eine abgespeckte Variante der Alpha A900. Hauptunterschied: Ihr Sucher deckt statt 100 nur 98 % des Bildfelds ab.
© Sony

Aufnahmefunktionen: schneller Phasen-AF

Die Alphas können Bilder als JPEG, RAW (ca. 35 MB) oder verlustfrei als cRAW (ca. 24 MB) speichern. Das Tempo des Phasen-AF (9 Felder, 1 Doppelkreuzsensor) gehört nach wie vor zu den gewichtigen Vorzügen des SLR-Konzepts: Die Auslöseverzögerung inkl. AF beträgt 0,22/0,30 s (3000/30 Lux) - besser als jede SLT- oder NEX-Kamera. Vergleichsweise langsam dagegen die Serienfunktion: Die A900 schafft 5, die A850 nur 3 B/s.

Bedienkonzept: Joystick statt Touchscreen

Sony setzt beim SLR-System auf ein klassisches Bedienkonzept, an das man sich schnell gewöhnen kann. Der Joystick dient als eines der zentralen Bedienelemente und Ersatz des 4-Wege-Schalters.

Kaufberatung Sony-System: Die spiegellosen NEX-Modelle

Das Menü ist übersichtlich und so strukturiert, dass jede Seite ohne Scrollen überblickt werden kann. Nach Drücken der Fn-Taste lassen sich die am Info-Bildschirm angegebenen Parameter komfortabel mithilfe der beiden Einstellräder ändern.

Bildqualität: solide Leistung

Auch bei der Bildqualität sind die Unterschiede zwischen A850 und A900 marginal. Im unteren ISO-Bereich übertrifft die A850 ihre teurere Schwester mit einer minimal höheren Grenzauflösung (2108 gegenüber 2063 LP/BH), die dafür ab ISO 1600 stärker sinkt. Der Texturverlust ist generell recht ausgeprägt, bei der A900 sogar noch etwas stärker.

Sony A850
Doppelschacht: Im Seitenfach befindet sich sowohl ein Steckplatz für Compact-Flash-Karten als auch ein Slot für Memorysticks.
© Sony

Zusätzlich tragen die für heutige Verhältnisse schlechten DL-Werte und der hohe Visual Noise dazu bei, dass A850 und A900 im Test schlechter abschneiden als die meisten günstigeren Sony-Kameras mit APS-C-Sensor. Bei beiden Vollformatern empfiehlt die Redaktion deswegen ab mittleren Empfindlichkeiten von JPEG zu RAW zu wechseln. Die RAW-Bilder sind deutlich besser, vor allem wegen der überlegenen Detailzeichnung.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Sony NEX 7

Kaufberatung

Sony-System: Alle NEX-Modelle im Vergleich

Seit über zwei Jahren baut Sony das spiegellose NEX-System mit APS-C-Sensor und eigenem Objektivsortiment aus. ColorFoto vergleicht die aktuellen…

Canon EOS 5D Mark III, Nikon D800 und Sony SLT-A99 Vollformat Test

Vollformatkameras bis 3.000 Euro

Canon EOS 5D Mark III, Nikon D800 und Sony SLT-A99:…

Wir lassen die Vollformatkameras Canon EOS 5D Mark III, Nikon D800 und Sony SLT-A99 gegeneinander antreten. Das Ergebnis: ein knappes…

Sony Alpha 77 vs. Sony Alpha 99 Test Vergleich

Kamera-Duell

Sony Alpha 77 und Sony Alpha 99 im Vergleichstest

APS-C vs. Vollformat: Die Sony Alpha 77 tritt im System-Duell gegen die Sony Alpha 99 an. Beide DSLRs haben Vorzüge.

Sony Alpha 77II

SLR-Kameras im Vergleich

Sony Alpha 77II und Nikon D7100 im Test

Die Sony Alpha A77II tritt in diesem Test gegen den Platzhirsch Nikon D7100 an. Außerdem vergleichen wir die beiden mit den anderen zwei…

Vollformat-Kameras

Nikon D810, Sony A7S, Canon EOS 6D

Drei Vollformat-Kameras im Test

Nikon D810, Sony A7S und Canon EOS 6D: Drei Kameras mit Vollformatsensor, aber auch drei völlig unterschiedliche Konzepte. Wir haben die…