Digitale Fotografie - Test & Praxis
Foto-Duell

iPhone 7 Plus vs. Moto Z im Kamera-Vergleichstest

Wir schicken die Dualkamera des Apple iPhone 7 Plus ins Duell mit dem Hasselblad-Kameramodul des Motorola Moto Z. Welche Smartphone-Kamera fotografiert besser?

© Hersteller

Links ist das iPhone 7 Plus und rechts das Motorola Moto Z.

Das Apple iPhone 7 Plus hat zwei Kameras mit Festbrennweite, eine für Weitwinkel- und eine für Normalaufnahmen. Das Hasselblad-Kameramodul fürs Motorola Moto Z nutzt ein 10-fach-Zoom-Objektiv. Welche Lösung bringt die besseren Ergebnisse?​

Wie oft haben Sie schon ein ordentliches Tele an Ihrer Smartphone- Kamera vermisst? Dass die meisten aktuellen Handy-Cams nur ein weitwinkliges Festbrennweitenobjektiv nutzen, hat angesichts des beschränkten Platzangebots im superflachen Gehäuse seine Berechtigung. Letztlich gehört aber diese Einschränkung zu den schwerwiegendsten Nachteilen der Smartphone-Fotografie. Die digitale Zoom-Funktion taugt keineswegs als adäquate Alternative, weil sie zu einer miserablen Bildqualität führt. Doch die beiden Kandidaten, die zu diesem Test antreten, schaffen das scheinbar Unmögliche: Sie finden jeder für sich eine Lösung, um dem Fotografen trotz aller Hürden ordentliche, verlustarme Teleaufnahmen zu ermöglichen.​

Lösung 1: Dual-Kamera mit zwei Brennweiten 

Apple verbaut im iPhone 7 Plus zwei Kameras mit 12-Megapixel-Sensor: Bei der einen handelt es sich um eine für Smartphones typische 4-mm-Festbrennweite mit Blende f1,8. Die zweite Kamera holt das Motiv vor der Linse näher heran; mit 6,6 mm und circa 56 mm Kleinbildäquivalent erzielt sie in etwa die Wirkung eines 2-fach-Zooms. Die zusätzliche Normalbrennweite ist mit Blende f2,8 bemerkenswert lichtstark, außerdem mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet, damit die Aufnahmen nicht so leicht verwackeln.​

© Apple

Dank der speziellen Dual-Kamera-Lösung stehen dem Fotografen am iPhone 7 Plus zwei Brennweiten zur Verfügung, eine für Weitwinkel- und eine für Normalaufnahmen. Dabei setzt Apple auf zwei separate, relativ lichtstarke Objektive mit f1,8 (WW) bzw. f2,8 (Normal).

Lösung 2: Zusatzmodul mit 10x- Zoom 

Lenovo geht bei seiner Smartphone- Baureihe Motorola Moto Z einen vollkommen anderen Weg, um eine variable Brennweite zu realisieren. Der Gedanke dahinter: Konzipiere ein ultraflaches Handy, an dem sich mit optionalem Zubehör gezielt Premiumfunktionen nachrüsten lassen – und diese Zusatzmodule dürfen dann bei Bedarf durchaus auch einmal etwas größer ausfallen. Intern hat das Moto Z eine zu den beengten Platzverhältnissen passende Kamerafunktion mit 13 Megapixeln, 3,7 mm Weitwinkelfestbrennweite und Blende f1,8 – Standard also. Doch mit dem 12-Megapixel-Kameramodul Hasselblad True Zoom mutiert das Motorola-Smartphone zu einer 10-fach-Zoom-Kamera.

Lesetipp: Bildbearbeitungs-Apps für iOS und Android

Die kombiniert einen 1/2,3-Zoll-Sensor mit 1,55 statt 1,12 μm (interne Kamera) Pixelpitch mit einem stabilisierten 10-fach-Zoom-Objektiv und riesigem Brennweitenbereich von 4,5 bis 45 mm. Bezogen auf das Kleinbildformat reicht das von 25 bis 250 mm – damit bekommt man selbst weiter entfernte Motive formatfüllend aufs Bild. Außerdem steht der Name Hasselblad, bekannt vor allem von Profi-Mittelformatkameras, für hohe Qualität. Die Messdaten halten jedoch einige Überraschungen bereit.

iPhone-Tipp: Vibrationsalarm personalisieren

Quelle: WEKA Media Publishing GmbH
In iOS lassen sich eigene Vibrationsmuster als Alarm für das iPhone einstellen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Testbericht

Luxus mag zwar anders aussehen, aber Motorolas Motoluxe liegt unverschämt gut in der Hand. Was das 4-Zoll-Smartphone kann, zeigt der Test.
Tipps & Tricks

Dass ein Smartphone warm wird, ist normal - heiß sollte es aber nur in den seltensten Fällen sein. Hier zeigen wir was Sie tun können.
Pokémon-Sammlung durchsuchen

Wird Ihre Pokémon-Sammlung unübersichtlich? Kein Problem mit der neuen Pokémon GO Suchfunktion. Unsere Übersicht zeigt alle Suchbefehle.
Smartphone-Kameravergleich

Wir haben uns Samsung Galaxy S8 Plus und Huawei P10 Plus im Kamera-Test angesehen. Flaggschiff mit guter Kamera lieber von Samsung oder doch von…
Anschluss-Alleskönner

Wer sich ein neues Smartphone oder externes USB-Gerät kauft, stoßt auf das USB-Format Type C. Was ist das? Wir verraten, was Sie wissen müssen.