Tablet & Tablet-PCs

Günstige Android-Tablets

1.9.2010 von Klaus Länger

ca. 1:40 Min
Vergleich
  1. Die iPad-Killer kommen - aktuelle Geräte im Vergleich
  2. Der strikte AppStore
  3. Vorreiter und Nachzügler
  4. MeeGo-Tablet
  5. Günstige Android-Tablets
  6. Der kleine Convertible

Archos 7 Home Tablet

image.jpg
Archos 7 Home Tablet
© PC Magazin

Das Archos 7 Home Tablet ist eines der ersten Android-Tablets auf dem Markt. Mit einem Preis von 179 Euro ist es deutlich günstiger als das kleinste iPad. Allerdings kann der Archos dafür auch nur mit einen 7 Zoll großen resistiven Touchpad aufwarten, das keine Multitouch-Gesten unterstützt. Auch die Präzision des Touchpads könnte in den Randbereichen besser sein.

Komplett ruckelfrei laufen die Übergangsanimationen auf dem Archos mit seinem ARM9-Prozessor nicht, für 3D-Spiele ist er kaum geeignet. Dafür ist das Android-Tablet von Archos kompakt und 388 Gramm leicht. Für die Kommunikation steht WLAN-G zur Verfügung, Bluetooth oder 3G fehlen.

Technische Daten:

Archos 7 Home Tablet

179 Euro; www.archos.de

Prozessor: ARM9 (600 MHz)

Speicher: 8 GByte Flash

Display: 7 Zoll (800 x 480)

Schnittstellen: MicroUSB, Micro SDHC

Auf dem Archos 7 Home Tablet ist noch Android 1.6 vorinstalliert, allerdings ohne Google-Apps und ohne Google Market. Archos hat einen eigenen App-Store gestartet, der allerdings nicht die Auswahl des Google-Pendants bietet. Der Browser ist flott, unterstützt aber kein Flash. Die Akkulaufzeit liegt wie beim SmartPad bei etwa vier Stunden.

1&1 SmartPad

image.jpg
1&1 SmartPad
© PC Magazin

Mit seinem resistiven 7-Zoll-Display gehört das SmartPad von 1&1 in dieselbe Klasse wie der Archos. Als Betriebssystem dient Android 1.6, ein Update auf eine neuere Version soll aber folgen. Dann wird der Browser auch Flash unterstützen. Mit 465 Gramm ist das SmartPad etwas schwerer und auch dicker als der Archos 7.

Dafür bietet er eine herkömmliche USB-Buchse und einen Slot für SD-Cards. Mit seinem 500-MHz-ARM ist das 1&1-Tablet in der Bedienung etwas träge, auch der Touchscreen könnte empfindlicher sein. Dafür verfügt das SmartPad im Gegensatz zum Archos über einen Lagesensor für das Drehen des Bildschiminhalts.

Technische Daten:

1&1 SmartPad

299 Euro; www.1und1.de

Prozessor: ARM11 (500 MHz)

Speicher: 256 MByte RAM, 1 GByte Flash

Display: 7 Zoll (800 x 480)

Schnittstellen: USB, SD

Eine Besonderheit ist der Infrarotsender, mit dem das Tablet als Fernbedienung für die 1&1-Audio- und mediaCenter dienen kann. Der 1&1-Store erlaubt bisher nur den Zugriff auf wenige Apps. Der Preis ist mit 299 Euro relativ hoch, bei entsprechenden DSL-Verträgen bekommt man das Gerät als Gratiszugabe. Dann ist das SmartPad durchaus interessant.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Monitor Vergleich

Anzeige MediaMarkt und SATURN

Die besten Monitore für unterschiedliche Zwecke: Angebote…

Ob Gaming, Büroarbeiten oder Bild- und Videobearbeitung: Wenn Sie oft am Computer sitzen, brauchen Sie einen guten Bildschirm. Beim Kauf kommt es…

Die besten PCs für jedes Einsatzgebiet: Angebote von Mediamarkt/Saturn

Anzeige MediaMarkt und SATURN

Die besten PCs für jedes Einsatzgebiet: Angebote von…

Ein PC steht in beinah jedem Büro, ob in der Firma oder daheim. Mit dem Gerät können Sie nicht nur E-Mails und Texte schreiben, Tabellen erstellen,…

Bundesliga - Mainz gegen Hannover im Live-Stream gratis sehen: So geht's!

Live-Sport-Streaming-Abos

DAZN oder Sky: Wer bietet mehr für Fußball-Fans?

Mit Sky und DAZN buhlen zwei Streaming-Abos um die Gunst der Sport- und Fußball-Fans. Wir vergleichen beide Angebote und stellen die Unterschiede vor.

Notebook-Vergleich: 9 Laptops für Job und Heim im Test

Notebooks unter und über 1000 Euro

Notebook-Vergleich: 9 Laptops im Test

Der Notebook-Boom der vergangenen Jahre hat sich in den letzten Monaten etwas verlangsamt. Das könnte im Weihnachtsgeschäft dazu führen, dass viele…

ARD, JOYN, Netzkino & Co.: Kostenlose Streaming-Dienste im Vergleich

Kostenloses Heimkino

ARD Mediathek, Joyn, Netzkino & Co.: Kostenlose…

Filme, Serien und Dokumentationen kostenlos ansehen: Das ermöglichen immer mehr Streaming-Portale wie Amazon Freevee. Einige bieten sogar exklusive…