Digitale Fotografie - Test & Praxis
Fotografieren mit Makroobjektiven

Ganz nah

Fotografieren im Makrobereich ist wie das Eintauchen in eine andere Welt. Zudem sind die meisten Makroobjektive wegen ihrer guten Abbildungseigenschaften auch bei anderen Sujets unverzichtbar für eine gut sortierte Fotoaus-rüstung. Wir sammelten praktische Erfahrungen mit drei Tamron-Makros.

© Archiv

Der Übergang von der Nah- zur Makroaufnahme ist fließend. Beispielsweise definiert die DIN 19040 den Makrobereich recht großzügig mit Abbildungsmaßstäben von 1:10 bis 10:1. Bei 1:10 wird ein Motiv mit zehnfacher Verkleinerung abgebildet; ein Kreis von 1 cm Durchmesser hätte in der Abbildung also nur noch 1 mm Durchmesser. 10:1 entspricht dagegen einer zehnfachen Vergrößerung des Motivs; der genannte Kreis hätte dann im Foto einen Durchmesser von 10 cm und könnte auf einem gängigen digitalen Medium nur als Ausschnitt abgebildet werden....

Download: Datei als PDF downloaden

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Fotopraxis

Moderne Flachbild-TVs präsentieren bewegte Bilder in einer Qualität, die früher nur die Diaschau bot. Ebenso können Videofilmer ihre Meinung als…
Fotopraxis

Ein Blitzgerät ist mehr als ein Notnagel für den Fall, dass vorhandenes Licht nicht ausreicht.
Fotopraxis

Maximilian Weinzierl war schon mal vorab im Urlaub und hatte einige handliche Kameras und leichtes Zubehör dabei.
Fotopraxis

Mit Hilfe eines GPS-Empfängers können Sie Ihre Fotos exakt verorten, auf Karten einblenden und über Internet-Plattformen zugänglich machen. ColorFoto…
Verschlussgeräusche

Wer baut die leiseste Kamera? ColorFoto hat sieben SLR-Modelle sowie sechs spiegellose Systemkameras getestet.