Komplett-PCs ab 1.000 Euro

Dell Inspiron Gaming Desktop 5675 im Test

© WMP

Der Dell Inspiron ist ebenso schnell wie die beiden Rechner vor ihm, und die Verarbeitung ist erstklassig. Allerdings ist die Festplatte ein wenig zu klein und die Garantiezeitzu kurz geraten.

Einen etwas anderen Weg als Wortmann und Medion beschreitet Dell beim von uns getesteten Inspiron Gaming Desktop. In diesem Rechner, der preislich ganz knapp oberhalb des Wortmann Terra platziert ist, kommt nämlich keine Intel-CPU, sondern ein AMD Ryzen 7 zum Einsatz. 

Beide Prozessoren kosten jeweils etwa 320 Euro, wenn man sie im Handel als Endverbraucher erwirbt. Die Taktrate der Intel-CPU ist ein wenig höher, dafür verfügt der AMD Ryzen mit acht über die doppelte Anzahl an Prozessorkernen. Beim Stromverbrauch liegt die AMD-CPU knapp höher, was sich aber bei der Stromverbrauchsmessung des Gesamtsystems nicht negativ auswirkte. 

Im Testlabor erreichte der Inspiron nahezu die gleichen Benchmarkwerte wie die direkte Konkurrenz von Wortmann und Medion, in beiden 3D-Mark-Tests lag der Inspiron sogar knapp vorn. Während der Rechner auch beim Cinebench CPU-Test überzeugte, gab es deutliche Einbußen beim PC Mark 8 (Work). 

HTC Vive: Hands-On Video

Quelle: PC Magazin
2:23 min

Einen Punktverlust musste der Inspiron bei der Festplatte hinnehmen, denn die HDD ist mit lediglich einem TB Kapazität vergleichsweise klein ausgefallen. Leider lässt sich auch gegen Aufpreis keine größere Festplatte auswählen. Statt vier wartet das Mainboard lediglich mit zwei RAM-Slots auf, von denen allerdings nur einer mit einem 16-GByte-Riegel belegt ist. 

Lesetipp: Dell S2418H im Test

Ein schnellerer Dual-Channel-Betrieb mit zwei identischen Riegeln hätte den Inspiron unterm Strich in der Leistungskategorie vermutlich auf den ersten Rang katapultiert. Das Gehäuse des Inspiron gehört zu den besseren im Testfeld, wirkt sehr solide und strahlt dank LED-Beleuchtung in schickem Blau. Wenig bis nichts ist von den Lüftern zu hören. Dem niedrigen Geräuschpegel kommen natürlich auch die dicken Außenwände des Gehäuses zugute, hier wirkt alles robust und hochwertig. 

Ob Ryzen 7 oder i7-7700 ist, wie die Testergebnisse zeigen, unterm Strich eher eine Glaubens- als eine Leistungsfrage, wobei dem Inspiron zum Vorteil gereicht, dass der Arbeitsspeicher (DDR4-2400) leicht höher getaktet ist als der bei Wortmann und Medion. Ein Manko ist die mit 12 Monaten sehr kurz geratene Garantie des Rechners.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Desktop-CPUs und Chipsätze

Intel oder AMD kaufen? Wir geben Prozessor-Empfehlungen für Spieler, Übertakter und mehr. Dazu sorgen wir für Durchblick bei Sockeln und Chipsätzen.
Eigenbau

Sie können PCs einfach selbst zusammenbauen. Wir liefern Tipps und Konfigurationen für Einsteiger-, Mittelklasse- und Gaming-PC.
Gaming-Computer, Laptop, Monitor und Dashcam

Wir haben einen Überblick über Produktneuheiten wie Gaming-PCs, Laptops, Monitore und Dashcams der Hersteller Acer, Asus und Dell von der IFA 2017.
Gaming Computer

92,0%
Der Gaming-PC von Wortmann Terra PC Gamer 6350 ist im Testlabor der erste PC mit Intels CPU-Architektur Coffee Lake. Die…
Gaming-PC

86,0%
Hohe Leistung, kleiner Preis: Der Medion Erazer X67116 bietet Gaming-Fans eine günstige Alternative zu teuren…