Vergleichstest Gaming

Gaming-PCs im Test: Allgemeines Fazit

© Fotolia - Alphaspirit

Es war ein harter Kampf um den Testsieg, den letztlich der Dubaro Gamer PC XXL für sich entscheiden konnte. Gegen ein System mit Geforce GTX 1080 Ti war kein Kraut gewachsen, auch wenn es wegen der Einsparungen in der Ausstattung einige Punktabzüge gab. Es ist jedoch wesentlich preiswerter, ein Windows oder eine Tastatur nachzukaufen oder einen zusätzlichen RAM-Riegel einzusetzen, als eine Grafikkarte durch ein schnelleres Modell zu ersetzen. Unterm Strich ist man aber mit keinem unserer Testkandidaten schlecht bedient, denn jeder hat seine Vor- und Nachteile.

Der Lenovo etwa ermöglicht einen recht preiswerten Einstieg in die Gaming-Welt, während der Acer Predator mit einem unglaublichen Gehäuse und zahllosen Erweiterungsmöglichkeiten protzt. Der Rechner von Wortmann bietet ein tolles Gesamtpaket ohne nennenswerte Schwächen, und der MSI Infinite X überzeugt durch seine Ausstattung und das ausgeklügelte Design, zu dem separate Kühlkammern und eine stabile, vertikal eingebaute Grafikkarte gehören. 

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Microsoft-Konsole

Welche Xbox-One-Spiele kommen 2018 raus? Unsere Liste mit den wichtigsten Release-Dates verrät Ihnen, welche Spiele Sie dieses Jahr nicht verpassen…
Gaming Computer

92,0%
Der Gaming-PC von Wortmann Terra PC Gamer 6350 ist im Testlabor der erste PC mit Intels CPU-Architektur Coffee Lake. Die…
Rollenspiel

88,0%
Pillars of Eternity II: Deadfire ist ein Fest für Rollenspiel-Nostalgiker. Warum, verrät der Test des Werks von Obsidian…
Action-Shooter

80,0%
Hinter Overload stecken die Schöpfer des 360-Grad-Action-Klassikers Descent aus dem Jahr 1995. Ob Overload genauso viel…
Nvidia-Angaben

Grafikkarten von Boardpartnern mit den Nvidia-Chips Geforce RTX 2080 Ti, 2080 und 2070 könnten zum Release deutlich teurer ausfallen, als angenommen.