Gaming-Displays

Benq MOBIUZ EX2710S im Test

16.11.2022 von Manuel Masiero

ca. 1:40 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Gaming-Monitore im Test 2022: Welcher 27-Zoll-Bildschirm ist der beste?
  2. Philips Momentum 5000 27M1N5200PA im Test
  3. Dell G2722HS im Test
  4. Samsung Odyssey G4 S25BG400EU im Test
  5. Benq MOBIUZ EX2710S im Test
  6. AOC 27V5C im Test
  7. Gaming-Monitore im Test 2022: Fazit & Infos
Benq MOBIUZ EX2710S im Test
Kraftwerk: Der Benq MOBIUZ EX2710S verfügt so wie die Gaming-Displays von AOC und Dell über ein internes Netzteil, was die Handhabung etwas leichter macht und gleichzeitig den Kabelsalat reduziert.
© Christoph Mukherjee

Pro

  • einer der schnellsten Gaming-Monitore
  • im Test
  • HDR-Support
  • Bildoptimierung per Lichtsensor

Contra

Fazit

PCgo-Urteil: sehr gut (85 Punkte)

Benq MOBIUZ EX2710S – günstig, reaktionsschnell & HDR-tauglich

Benq versammelt seine Gaming-Monitore in der MOBIUZ-Serie, die sich angefangen von den 24-Zoll-Einstiegsmodellen mit Full-HD-Auflösung bis hinauf zum 48 Zoll großen UHD-Display breit aufgestellt präsentiert. Mit 220 Euro ist der EX2710S, einer von mehreren 27-Zoll-Monitoren in der MOBIUZ-Produktpalette, der günstigste Gaming-Monitor im Vergleich.

Auf eine solide Ausstattung müssen Käufer dennoch nicht verzichten, denn mit einem blickwinkelstabilen IPS-Display, FreeSync Premium, zwei Mal HDMI 2.0, einem DisplayPort 1.2, HDR10-Support und einer maximalen Bildwiederholrate von 165 Hertz erfüllt der Benq alle Grundbedürfnisse für das Full-HD-Gaming. Außerdem zählt er gemeinsam mit dem Dell G2722HS zu den schnellsten Displays im Vergleich.

Bei einer fest auf 60 Hertz eingestellten Bildwiederholrate erreicht der EX2710S wie die Monitore von AOC und Dell bereits eine niedrige Latenzzeit von elf Millisekunden und kann den Input Lag bei 120 Hertz sogar auf nur sechs Millisekunden drücken. Damit eignet sich der Benq bestens für actionreiche Spiele.

PCgo Testsiegel
Der Benq MOBIUZ EX2710S wurde in unserem PCgo Gaming-Monitor Test der Preis/Leistungs-Sieger.
© Weka Mediapublishing GmbH

Weiter verfeinern lassen sich die Gaming-Einstellungen unter anderem durch eine Bewegungsunschärfereduktion, eine Aufhellung dunkler Bildbereiche (Black Equalizer) und das vierstufige Overdrive-Setting, das im Bildschirmmenü etwas versteckt unter der Bezeichnung AMA zu finden ist. Bei den Bildmodi bietet der EX2710S neben Standards wie FPS, RPG und Autorennen auch drei HDR-Modi. Zwei davon machen sich die von Benq entwickelte HDRi-Technik zunutze, die ähnlich funktioniert wie die SmartImage-Funktion des Philips Momentum 5000 27M1N5200PA.

HDRi hellt Bereiche von SDR-Bildern je nach aktueller Umgebungsbeleuchtung und gerade dargestellten Inhalten dynamisch auf und kann so für lebendigere Farben und einen verbesserten Kontrast sorgen, was dann ähnlich wirken kann wie bei „echtem“ HDR. Für eine optimale HDR-Darstellung sind die Leuchtreser cven des IPS-Panels zwar zu gering, was auf die übrigen Testkandidaten aber genauso zutrifft.

Allerdings erhöht sich die Lichtausbeute signifikant, wenn man dem Benq HDR-Inhalte zuspielt. SDR-Material stellt der EX2710S im Test mit maximal 264 cd/m² dar, steigert sich bei HDR-Bildsignalen aber auf bis zu 440 cd/m² und ist damit sogar eine Spur leuchtstärker als vom Hersteller versprochen (400 cd/m²).

Details: Benq MOBIUZ EX2710S

  • Gesamtwertung: 85 Punkte
  • PC Magazin-Testurteil: sehr gut
  • Preis/Leistung: überragend
  • Internet: benq.eu
  • Bildqualität: 36/40 Punkten
  • Ausstattung: 16/20 Punkten
  • Ergonomie: 18/20 Punkten
  • Energie-Effizienz: 7/10 Punkten
  • Service: 8/10 Punkten

Fazit

Zusammen mit dem Dell der schnellste Gaming-Monitor im Test; HDR-Support; Bildoptimierung per Lichtsensor.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

10-Bit-Monitore im Test

Profi-Bildschirme

4K-Monitor im Test: 5 Modelle mit 10 Bit im Vergleich

Für den Monitor-Test 2018 haben wir uns fünf Modelle mit 4K und 10 Bit ins Labor geholt. Wie schneiden Bildschirme von AOC, LG, Samsung und Co. ab.

Gaming-Monitore im Test 2019

WQHD-Displays

Gaming-Monitor im Test 2019: Welcher 27-Zoll-Bildschirm ist…

In unserem Gaming-Monitor-Test 2019 stellen sich neun 27-Zoll-Bildschirme von Asus über MSI bis hin zu Samsung und Viewsonic. Welcher Gaming-Monitor…

Business-Monitor Test 2020: 9 Monitore im Vergleich

Vergleichstest

Business-Monitor Test 2020: 9 Monitore im Vergleich

Die Wahl zum Business-Monitor des Jahres ist dieses Mal besonders spannend. Gleich neun Bewerber messen ihre Kräfte im Rennen um den…

5 Monitore zur Bildbearbeitung im Test

Monitore für die Bildbearbeitung

Asus, Lenovo & Co.: 5 Monitore für Kreative im Test

Kreative Anwender brauchen Monitore, die Farben exakt darstellen. Die fünf Profi-Displays im Test beherrschen dieses Pflichtprogramm spielend. Durch…

Business-Monitor Test 2022: 6 Monitore im Vergleich

Business-Monitor Test 2022

Business-Monitor des Jahres 2022: 6 Monitore im Vergleich

Bei der Wahl zum Business-Monitor des Jahres 2022 schenken sich die Testkandidaten nichts. Wie bereits in den Vorjahren hat sich auch diesmal wieder…