Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Feature-Check Software

Feature-Check Software

Bildverbesserung: Fast alle neuen Modelle bieten Möglichkeiten, um Kontrast und Farben zu verändern, die Belichtung zu korrigieren oder Farbfilter nachträglich auf ein Bild aufzubringen.

Bildbearbeitung: Die aktuellste Generation geht noch einen Schritt weiter und bietet Effektfilter wie Pop-Art, Pastell, Schlüsselloch, Soft-Fokus, grobes Filmkorn, Fisheye, Sternfilter und andere.

Autokorrektur: Standardprobleme wie Vignettierung und Verzeichnung lassen sich eigentlich bereits bei der Aufnahme korrigieren. Bislang gab es das nur in sehr hochpreisigen Kameras, aber bereits Canon EOS 50D und Pentax K-7 etablieren eine Vignettenkorrektur im Semiprofi-Segment.

Doppelbelichtung: Immer öfter lassen sich zwei Bilder in der Kamera zu einem neuen zusammenfügen. Die Olympus E-620 verbindet das mit dem Live-Modus: Dort können Sie ein zweites Bild ganz gezielt über ein angezeigtes erstes fotografieren.

Panoramafunktion: Gibt es noch nicht. Wohin die Reise geht, zeigt aber die Bridge-Kamera Sony HX1 mit der Funktion "Sweep Panorama": Man drückt dabei einfach den Auslöser und schwenkt die Kamera horizontal oder vertikal - die Kamera knipst und fügt die Bilder selbstständig zusammen.

Gesichtserkennung: Sie fokussiert auf Gesichter und wählt auch die Belichtung für diesen Bildausschnitt optimal. Sorgt vor allem bei Schnappschüssen mit Personen für bessere Fotos und wird derzeit zum Standard in DSLRs mit Live-View. In Zukunft werden sich auch Personen speichern lassen, so dass zum Beispiel in jedem Hochzeitsbild stets die Braut scharf ist. Auch die automatische Erkennung eines lächelnden Gesichts ist bereits technisch möglich.

Kaufkriterien

Vor dem Kauf lohnt sich ein kurzer Check dessen, was Sie eigentlich wirklich haben wollen.

Kaufen Sie nach Einsatz Wer für eBay knipst und ab und zu im Urlaub, kann Geld sparen und ein einfaches Modell kaufen. Safari-Fans, Meer-, Wüsten- und Schnee-Urlauber sollten tiefer in die Tasche greifen, erhalten dafür aber besonders robuste Modelle.

Kaufen Sie nicht nach Image Es ist der Fotograf, der die Bilder macht, nicht die Kamera. Auch für gehobene Ansprüche ist eine DSLR nicht unbedingt nötig, oft liefert eine Bridge-Kamera einwandfreie Bilder, ohne den Fotografen in seinen kreativen Möglichkeiten einzuschränken. Eine DSLR wird immer teurer, als man denkt.

Kalkulieren Sie daher Folgekosten ein: Der Kauf einer DSLR öffnet ein Fass ohne Boden. Nach der Kamera brauchen Sie ein zweites Objektiv, ein drittes, einen Fernauslöser, diesen oder jenen Filter, einen Akkuhandgriff, ein Blitzgerät ... Es lohnt sich, Verwandte vor Geschenkanlässen über alle Möglichkeiten zu informieren, Sie systemkompatibel glücklich zu machen.

Geizen Sie nicht am Glas Eine 700-Euro-Spiegreflex mit einem 300-Euro-Objektiv macht schlechtere Bilder als eine 300-Euro-DSLR mit einem 700-Euro-Objektiv. Lassen Sie sich also nicht von der Kamera blenden, das Objektiv sollte mindestens genauso viel kosten. Sehr häufig behält man sein Objektiv und tauscht nur den Body gegen das Nachfolgermodell aus.

Rechnen Sie mit Freunden Wenn Ihr beste Freund z.B. eine Nikon hat, könnte es schlau sein, sich ebenfalls eine Nikon anzuschaffen - so können Sie ab und zu mal seine Objektive oder anderes Systemzubehör tauschen, oder vielleicht auch mal etwas gemeinsam anzuschaffen.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Für DSLRs von Canon, Nikon, Sigma & Co.

Unsere Objektiv-Kaufberatung gibt wichtige Tipps zum Kauf und erklärt alles Wissenswerte zu Lichtstärke, Brennweite und Co.
Kompaktkamera-Testsieger

Testsieger und Top-Kompaktkameras: Wir stellen die fünf besten Digitalkameras vor – basierend auf Colorfoto-Tests und Bestenliste. Stand: Juni 2020.
Labor-Test

Welche Handy-Kamera macht die besten Fotos? Unsere Smartphone-Kamera Bestenliste kürt den Testsieger und verrät günstige Alternativen.
Festbrennweiten und Zooms

Ob Festbrennweite oder Zoom: Unsere Bestenlisten verraten die besten EF-(S)-Objektive für Canon-EOS-DSLRs mit APS-C-Sensor zum Preis unter 1.000 Euro.
Festbrennweiten und Zooms

Ob Zoom oder Festbrennweite: Unsere Bestenlisten zeigen die besten Objektive für Nikon-DSLRs mit DX/APS-C-Sensor zum Preis unter 1.000 Euro!