Wir machen Technik einfach
Drucker

Canon Pixma G3501: geringe Ausstattung, schneller Druck

Canon Pixma G3501: geringe Ausstattung, schneller Druck 

Ohne Display ist die Bedienung des Canon-Tintentanks etwas gewöhnungsbedürftig. Einstellungen und Workflows muss man über das Treibermenü oder die mitgelieferten Canon Utilitys, die bei der Einrichtung des Druckers mitinstalliert werden, bewerkstelligen. 

Einige Tastenkombinationen am Gerät sind nach Studium des Handbuchs auch möglich – etwa die Reinigung der Druckköpfe oder der Ausdruck eines Druckqualitätsblattes. Auch die Wahl der Anzahl von Direktkopien vom Scannerflachbett muss mit mehrmaligem Drücken der Kopiertaste erfolgen, ohne dass man eine Anzeige bekommt, wieviel Kopien man gewählt hat.

In der Anfangszeit ist man somit sehr oft auf die Hilfe des Handbuchs angewiesen. Die etwas spartanische Ausstattung machen allerdings die schnellen und guten Ausdrucke wieder wett. Auch bei den Kopien ist kaum ein Qualitätsverlust zu bemängeln. 

Canon Pixma G3501

© Josef Bleier

Wie bei allen drei Testgeräten befinden sich auch beim Canon die Tintentanks mit Kontrollfenster und Nachfüllzugang gut zugänglich unter einer Klappe an der Vorderseite des Druckers.

Bei einer Vergrößerung der Textzeichen fällt die fransige Darstellung der Buchstaben auf - bei normaler Betrachtung ist das Schriftbild aber sehr gut zu lesen und ausreichend geschwärzt. 

Der Fotodruck war kaum zu beanstanden. Er ist kontrastreich und die Helligkeit stimmig. Bei einigen Bildern mit viel Rotanteil ist ein wenig Rotüberschuss aufgefallen, der sich aber in den Treibereinstellungen abstellen ließ. Der Anschluss des Ausgabegerätes für Druckaufgaben an den Drucker lässt sich per USB-Kabel oder per WLAN herstellen. 

Für Smartphone oder Tablet gibt es dafür in den einschlägi- gen App-Stores die kostenlose Canon-Print-App. Dank der Größe der Tintentanks und der preiswerten Nachkauftinte muss man sich wegen des Tintenverbrauchs und den Seitenkosten kaum Gedanken machen.

Die Farbtanks ermöglichen, je nach Farbauftrag, bis zu 7000 Dokumente, eine Schwarzpatrone bis zu 6000 Seiten. Beim Druckerkauf liegen sogar zwei Schwarztintenflaschen bei.

Fazit: Canon Pixma G3501

Für Vieldrucker, die nicht auf Farbe verzichten möchten, ist das Canon-Gerät unsere Empfehlung. Bei der Ausstattung muss man einige Abstriche hinnehmen, bekommt aber schnelle und gute Druck-Ergebnisse. 

  • Internet: www.canon.de
  • Preis: 195 Euro
  • Preis/Leistung: sehr gut
  • Testurteil: sehr gut

Mehr zum Thema

Wir haben vier aktuelle Fotodrucker im Vergleichstest.
Fotodrucker im Test

Wir haben aktuelle Fotodrucker im Test. Im Vergleich: Canon Pixma iP7250, Epson Expression Premium XP-700, Brother MFC-J870DW und HP Photosmart 5520.
Multifunktionsgeräte
Brother, Canon und HP

Tintendrucker sind heute viel mehr als bloße Fotodrucker. Das bestätigt unser Vergleichstest von 6 Tinten-Multifunktionsdruckern bis 220 Euro.
378569083 Shutterstock CMYK Tinte Drucker Farben Druckerpatrone
4-in-1- und 3-in-1-Drucker

Im Multifunktionsdrucker Test 2018 treten acht Tintenstrahldrucker von Canon, Brother, Epson und HP an. Welches All-in-One wird Testsieger?
amazon herbst angebote woche drucker
Canon, Epson und Brother

Amazon hat die Herbst-Angebote-Woche gestartet. Mit dabei: Zahlreiche attraktive Deals für Drucker von Canon, Epson und Brother. Wir machen den Check.
Business-Multifunktionsdrucker Test 2019: 5 Tintenstrahler im Vergleich
Vergleichstest

Der Tintendruck im Büro erlaubt neben dem Alltags-Dokumentenumsatz viel Kreativität auf unterschiedlichsten Medien. Wir hatten die Besten im Test.