Multifunktionsgeräte

Epson WorkForce WF-2850DWF: Hier hilft auch kein niedriger Gerätepreis

© Josef Bleier

Im Bedienpanel des Epson WorkForce WF-2850 ist das Farbdisplay an die Soft- Tastatur gekoppelt und somit kein Touchdisplay.

Dieses Modell eines Epson-Tintenpatronendruckers konnte uns im Test nicht überzeugen. Nicht, dass es Epson besser kann, wie der Testsieger beweist; aber der Workforce-WF-2850DWF hat doch einige gravierende Schwächen. 

Er bietet nur einen Papiereinzug an der Geräterückseite, über die man alle Papiertypen vorlegen muss. Der Einzug fasst maximal 100 Blatt Normalpapier. Trotz Farbdisplay ist man beim Navigieren am Gerät auf die Tasten im Bedienpanel angewiesen, was ein wenig Einarbeitung und Menüverständnis erfordert.

Mehr lesen

Sicherheit

Wussten Sie, dass Drucker die eindeutige Geräteseriennummer und den Druckzeitpunkt hinterlassen? Nein? Auch einer Whistleblowerin wurde das zum…

Bei den Anschlussmöglichkeiten sucht man eine LAN-Buchse vergeblich. Hier muss man mit USB- oder WLAN zufrieden sein. Scans muss man per WSD oder Epsons Software an den Rechner schicken. Das Speichern über SMB oder FTP bzw. das Senden per E-Mail ist nicht vorgesehen. 

Positiv zu vermerken ist der mögliche automatische Duplexdruck. Ein automatischer Duplexscan über das ADF ist nicht möglich. Druckgeschwindigkeit und Druckqualität sind gut, die Seitenkosten hingegen sehr hoch, sowohl beim Druck auf Normal- als auch auf Fotopapier. Für den zugegeben recht preiswerten Drucker gibt es bei Epson bessere Alternativen für den Home-Office-Bereich.

Details: Epson WorkForce WF-2850DWF

  • Gesamtbertung: 67 Punkte 
  • PC Magazin-Testurteil: befriedigend
  • Preis/Leistung: befriedigend
  • Internet: www.epson.de
  • Geschwindigkeit: 17/25 Punkte 
  • Qualität: 22/25 Punkte  
  • Ausstattung: 14/20 Punkte 
  • Folgekosten: 4/18 Punkte 
  • Installation & Bedienung: 10/12 Punkte

Fazit

Den niedrigen Kaufpreis bekommt der Anwender mit langsamen Ausdrucken und hohen Folgekosten zu spüren. Es gibt bessere Epson-Modelle.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Brother, Canon und HP

Tintendrucker sind heute viel mehr als bloße Fotodrucker. Das bestätigt unser Vergleichstest von 6 Tinten-Multifunktionsdruckern bis 220 Euro.
Schwarz-Weiß-Laser-Multifunktionsgerät

71,0%
Der Schwarz-Weiß-Laser-Multifunktionsdrucker Pantum M6600NW ist preiswert und kompakt. Hier geht's zum Kurztest.
4-in-1- und 3-in-1-Drucker

Im Multifunktionsdrucker Test 2018 treten acht Tintenstrahldrucker von Canon, Brother, Epson und HP an. Welches All-in-One wird Testsieger?
Business-All-in-one-Tinte

90,0%
Der Epson WorkForce Pro WF-C5710DWF konnte als moderner Tinten-Allrounder für das Büro überzeugen. Als Fotodrucker ist…
Kundenbarometer Drucker 2020

Druckqualität, Geschwindigkeit und Verbrauchsmaterialien: Sind Kunden wirklich 100-prozentig zufrieden mit ihrem Gerät? Unsere Studie klärt auf.