Vergleichstest

Drei Kombigeräte im Test

10.7.2012 von Andreas Greil

Alles in einem ist nicht nur im Urlaub interessant, sondern auch bei Geräten der Unterhaltungselektronik relevant. "All inclusive" heißt das Zauberwort, da die hier vorgestellten Kombigeräte viele Funktionen unter einem Dach vereinen.

ca. 1:10 Min
Vergleich
Kombigeräte
Kombigeräte im Test
© Hersteller/Archiv

Nicht eins, nicht zwei, sondern gleich drei oder vier Geräte vereinen sich in einem Gehäuse: Satelliten- oder Kabel-Receiver, Blu-ray-, Netzwerk- und Media-Player. Im Volksmund werden diese Modelle auch gern als "Eier legende Wollmilchsäue" tituliert, da sie die Vorteile einer jeden Kategorie in sich bündeln.

Doch nur wenige Hersteller haben Kombigeräte im Angebot. Wir haben uns von den drei Produzenten LG, Samsung und Panasonic jeweils ein Modell ins Labor geholt und untersucht, wie gut sie in den einzelnen Disziplinen sind. Dabei ergeben sich gewissermaßen zwei Kategorien:

  • Die Modelle von LG und Samsung sind HDTV-Rekorder mit eingebautem Blu-ray-Laufwerk. Sie können also auf der eingebauten Festplatte aufzeichnen und Blu-rays und DVDs abspielen. Die Geräte sind daher miteinander vergleichbar.
  • Das Panasonic-Modell fällt demgegenüber ein wenig aus dem Rahmen, denn es ist ein Blu-ray-Rekorder. Das heißt, man kann mit diesem Gerät nicht nur auf Festplatte aufzeichnen, sondern auch auf Blu-ray- oder DVD-Rohlingen. Eine weitere nützliche Funktion, wenn man einen Film beispielsweise bei einem Bekannten anschauen möchte und dieser lediglich ein entsprechendes Abspielgerät besitzt.

Bildergalerie

image.jpg

Galerie

Bilder: Kombigeräte im Test

€ 550; www.lg.de+ riesiges Web-Portal, Streaming per DLNA, sehr große Festplatte- keine vorgefertigte Senderliste für Deutschland, umständliche…

Die Kombigeräte im Überblick

LG HR929S , 550 Euro

Samsung BD-E8909S , 650 Euro

Panasonic DMR-BST720 , 700 Euro

Tabelle: Die Testergebnisse im Detail

Download: Tabelle

Standpunkt

Die Kombigeräte werden immer besser, vereinen sie doch die Funktionen vieler Geräte in einem. Vorbei sind die Zeiten, als sich verschiedene Geräte zu wahren Pyramiden im Wohnzimmer stapelten. Gemeinsam ist allen Modellen, dass sie über ein Empfangsteil verfügen. Da sie neben einem Blu-ray-Spieler auch Netzfunktionen besitzen und viele Medien abspielen können, sind sie zugleich auch noch Netzwerk- und Media-Player.

Tabelle: Daten und Messwerte

Download: Tabelle

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

BDP-S790

Vergleichstest

4K-Blu-ray-Player im Test

Smart TV, 3D und sogar Ultra Full HD: Die brandneuen Blu-ray-Player von Philips und Sony bieten schon ab 200 Euro die heißesten Technik-Features. Doch…

Samsung BD-E8909S, home entertainment, blu-ray

Testbericht

Samsung BD-E8909S im Test

Ein Programm aufnehmen, ein anderes anschauen - das gelingt mit dem Samsung BD-E8909S dank des Satelliten-Doppel-Tuners. Ob er sich auch gut bedienen…

home entertainment, recorder, blu-ray

Testbericht

MacroSystem DVC 3000 im Test

Der Edelrekorder DVC 3000 von MacroSystem nimmt durch intelligente Programmierung automatisch alle Sendungen auf, die seinem Besitzer gefallen…

DMP-BDT465 von Panasonic im Test

Blu-ray-Player

Panasonic DMP-BDT465 im Test

Panasonic liefert in seinem aktuellen Mittelklassemodell DMP-BDT465 jede Menge Gründe für einen neuen Blu-ray-Player. Wir haben sie im Test heraus…

Blu-Ray-Recorder

IFA Media Briefing 2014

Panasonic: Smarte Blu-ray-Recorder mit Spitzenausstattung

Die beiden Blu-ray-Recorder DMR-BCT und BST 940 von Panasonic bereichern mit Kabel- und Antennenempfang oder Satelliten-TV das Heimkino. Sie bieten…