Powerline-WLAN-Extender-Kits

Devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit im Test

15.7.2016 von Michael Seemann

ca. 1:10 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Powerline-Adapter im Test 2016: Die besten Kits mit WLAN-Erweiterung
  2. Powerline AVM Fritz 1240E im Test
  3. Devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit im Test
  4. Testgeräte von Netgear sowie TP-Link und das Fazit
Devolo dlan1200+Wifi
Devolo dlan1200+Wifi
© Hersteller

Obwohl Devolos Extender-Kit bereits seit längerer Zeit auf dem Markt erhältlich ist, konnte es sich über alle nachfolgenden Konkurrenzprodukte als Testsieger hinwegsetzen. Das Devolo-Kit überzeugt nach wie vor auch auf schlechten Übertragungsstrecken mit sehr guten Übertragungsraten und war hier den anderen Kits etwas überlegen. Hier zahlen sich wohl auch diverse Anpassungen in der Firmware aus, welche der Hersteller per komfortabler Update-Funktion an die Kunden verteilt. Neben TP-Link bietet Devolo die Möglichkeit, sein Extender-Kit auch mithilfe einer Smartphone-App zu verwalten. Vorbildlich: Sogar der Zugriff auf die Weboberfläche des Extenders funktioniert im Smartphone problemlos, da sich das Menü der Bildschirmgröße anpasst. Der schnelle AC-WLAN-Access-Point kann dank DFS-Unterstützung auf das komplette 5-GHz-Band zugreifen.

Devolo Wifi Extender und TP Link tpPLC
Mit der Smartphone-App my devolo lassen sich Devolo-Adapter im Heimnetz konfigurieren (links). Auch TP-Link bietet mit tpPLC eine gelungene App zur Steuerung von TP-Link-Adaptern im Heimnetz (rechts).
© Screenshot WEKA / PC Magazin

Mit WiFi-Clone lassen sich auf Wunsch die WLAN-Verbindungsdaten des WLAN-Routers auf den Extender-Access Point übertragen. Wer eine abweichende SSID am Extender vorzieht, kann sich mit seinen WLAN-Clients trotzdem bequem per WPS-Knopf am Extender anmelden. Drückt man länger auf den WLAN-Knopf des Extenders, lässt sich das Funknetz manuell ausschalten

Lesetipp: WLAN mit Powerline erweitern

Zusätzlich steht auch ein Scheduler bereit, über den sich der Access Point nach festgelegten Zeiten an- und ausschalten lässt. Für den Anschluss von Kabel-Clients stehen am Extender zwei GBit-LAN-Ports bereit. Der Stromverbrauch des Extenders ohne Transfer liegt bei 5,1 Watt und sinkt bei abgeschaltetem WLAN auf 3,9 Watt. Der mit dem Router verbundene PLC-Adapter verbraucht 2,2 Watt.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Telekom und Powerline: Es gibt Neues zum Fritzbox-Hack, weitere Router sind betroffen.

Fritzbox-Hack

Auch Telekom- und Powerline-Router mit klaffendem…

Die Sicherheitslücke rund um den Fritzbox-Hack ist auch in Telekom Speedport Routern und Powerline-Geräten vorhanden.

LAN, WLAN und Powerline im Vergleich

Kaufberatung - Netzwerk

LAN, WLAN und Powerline im Vergleich

In unserer Kaufberatung zum Thema Netzwerk nennen wir die Vor- und Nachteile von den Heimnetztechniken LAN, WLAN und Powerline und geben wichtige…

Die 5 besten Router mit WLAN 802.11ac

Kaufberatung

Die 5 besten Router mit WLAN 802.11ac

Wir stellen Ihnen in unserer Kaufberatung die fünf besten Router vor, die bereits den neuen WLAN-Standard 802.11ac unterstützen.

dLAN 500 WiFi Starter Kit

Kauf, Standards und Co.

Powerline-Adapter: 7 Tipps zum Netzwerk über die Steckdose

Wir geben 7 Tipps zu Powerline-Netzwerken und verraten, worauf Sie beim Kauf und Einsatz der Adapter achten müssen.

Smart-TV im Heimnetz

WLAN, LAN oder Powerline

TV mit Netzwerk und Internet verbinden - 5 Tipps

Nur mit Internet- und Netzwerk-Verbindung wird Ihr Fernseher zum Smart-TV. Wir geben Tipps zum Anschluss via WLAN, LAN oder Powerline.