Pixel-Hexer

Corel PaintShop Pro X4

17.10.2011 von Peter Knoll

ca. 1:45 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Führende Bildbearbeitungs-Programme im Test
  2. GNU Image Manipulation Program
  3. Corel PaintShop Pro X4
  4. Adobe Photoshop Elements 10
  5. Fazit

PaintShop Pro X4

image.jpg
Corel PaintShop Pro X4 Ultimate
© Hersteller/Archiv

Professionelle Bildbearbeitung verspricht die kanadische Software-Firma Corel mit PaintShop Pro X4. Das Bildretusche- und Montageprogramm bietet in der seit dem 7. September 2011 ausgelieferten Version deutliche Performance-Optimierungen und eine für diesen Preisbereich traumhafte Filterausstattung: Für 89,99 Euro (Update: 69,99 Euro) enthält die Ultimate-Variante die Color Efex Pro 3.0: Die besonders hochwertige Sammlung fotografischer Filter würde einzeln bereits 199,99 Euro kosten.

PaintShop Pro (PSP) hinterlässt einen insgesamt flotten Eindruck. Mühe bereiten dem Programm jedoch weiterhin besonders große Fotos, die die Kapazität des bereit stehenden Arbeitsspeichers übersteigen. In diesen Fällen sollte PSP zwar auf die Festplatte auslagern, tat dies jedoch nicht immer und verweigerte dann den Dienst mit einer Fehlermeldung.

image.jpg
Mit Fotos in 16-Bit-Farbtiefe pro Kanal kann das Histogramm von PaintShop Pro X4 nichts anfangen. Sie müssen erst in 8 Bit gewandelt werden.
© Hersteller/Archiv

Der Funktionsumfang von PSP ist für ein Programm dieser Preisklasse verblüffend groß. Die Funktionen hat Corel in drei Bereiche eingeteilt: Die Bildverwaltung bietet Bildverwaltungsoptionen. Grundlegende Korrekturen, überwiegend zum Angleichen von Farbe und Helligkeit, liefert der Reiter Anpassen.

Die eigentliche Bildbearbeitung findet unter Bearbeiten statt. Besonders gefällt die überarbeitete Kombination von Fotos aus Belichtungsreihen. Mit Stapelweise kombinieren gelingt es leicht, in einigen Stellen extrem helle und dunkle Fotos zu einem korrekt belichteten zusammen zu setzen.

Generell überzeugen fast alle Werkzeuge durch Präzision und gute, intuitive Bedienbarkeit. In wenigen Fällen, etwa bei der Objektextrahierung, wäre eine schnellere Vorschau angebracht.

Es werde Licht

Neu im PSP-Repertoir ist das Werkzeug Fülllicht. Es hellt unterbelichtete Bereiche auf, ohne die Bildhelligkeit insgesamt zu ändern. Das Werkzeug Klarheit hilft, feine Details besser herauszuarbeiten. Spaß macht auch das neue Vignettierungs-Tool. Mit Selektiver Fokus können Anwender die Schärfentiefe eines Bildes bequem steuern und so etwa den Hintergrund von Portraits unscharf stellen.

image.jpg
Der Objektextrahieren-Filter von PaintShop Pro bedarf oft einiger Anläufe.
© Hersteller/Archiv

Wir vermissen im Vergleich zum großen - über zehnmal teureren - Konkurrenten Photoshop aber weiterhin einige besonders praktische Werkzeuge: Ein magnetisches Lasso würde das Freistellen deutlich erleichtern, für größere Korrekturen wäre das inhaltssensitive Füllen oder eine automatische Bereichsreparatur fein, für die Web-Ausgabe fehlt eine einstellbare Zielgröße in Kilobyte, durchgängig unterstützt PSP den 16-Bit-Farbraum immer noch nicht.

Bei Histogramm-Korrekturen beispielsweise ist das Bild erst in den 8-Bit-Farbraum zu wandeln. Ärgerlich ist auch, dass sich die Stärke des Gausschen Weichzeichners nicht regeln lässt - sondern lediglich der Radius.

Punkten kann PSP dagegen beim Anwendersupport durch den Verzicht auf einen nervigen Kopierschutz und ein 240-seitiges, farbiges Handbuch. Wer sich registriert, bekommt als Dank dafür die Filtersammlung KPT dazu.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Wir haben Bildbearbeitungs-Apps wie Photoshop Touch oder iPhoto im Vergleichstest.

Grafikbearbeitung für unterwegs

Bildbearbeitungs-Apps für Smartphones und Tablets im…

Foto und Bildbearbeitungs-Apps für Smartphones und Tablets mausern sich allmählich zu ernstzunehmenden Werkzeugen zur Bildmanipulation. Hier ein…

Photoshop oder Gimp: Müssen Sie Software teuer kaufen oder reicht ein Gratis-Programm?

Teuer kaufen oder gratis?

Photoshop vs. Gimp im großen Duell

Photoshop oder Gimp? Zu welcher Bildbearbeitungssoftware sollten Grafiker greifen? wir klären, ob das Gratis-Tool gegen das Profi-Paket im Alltag…

Videoschnittsoftware - 5 Tools im Vergleich

Cyberlink, Pinnacle, Magix & Co.

Fünf Videoschnitt-Programme im Vergleichstest

Videoschnittprogramme im Vergleichstest: Es treten an: Pinnacle Studio 18, MAGIX Video Deluxe 2015, CyberLink PowerDirector 13 und mehr.

Symbolbild: Android Music Player

Android Music Player

Die besten Gratis-Musik-Apps für Smartphone und Tablet

Wir haben kostenlose Android Music Player im Vergleichs-Test: Lesen Sie, mit welcher App Sie Musik am besten auf Tablet und Smartphone wiedergeben.

Cloud Player Apps für Android

Android Apps

6 Cloud Player im Vergleich: Für Dropbox, Amazon, OneDrive…

Mit dem richtigen Musik-Player für Android spielen Sie Ihre Songs direkt aus der Cloud ab. Wir stellen 6 Cloud Player vor und vergleichen die Apps.