Digitale Fotografie - Test & Praxis
Vollformatsensor

Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Belichtungsfunktionen

Alle drei Kameras bieten die üblichen Belichtungsprogramme (P, A, S, M), bei Canon und Sony gibt es auch eine Vollautomatik. Drei Individualspeicher stellen Canon und Sony bereit, Nikon einen mehr. 

Videos in 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) mit 30 Vollbildern in der Sekunde können Nikon und Sony, während sich die Canon mit Full-HD (1920 x 1080 Pixel) begnügt. „Stille Live-View-Auslösung“ aktiviert bei der Nikon eine elektronische Verschlussvariante, die vollkommen lautlos arbeitet. Der auch mechanisch verfügbare Verschlusszeitenbereich von 1/8000 bis 30 s ändert sich dadurch aber nicht. Im Sucherbetrieb mit Spiegelbewegung lassen sich Auslösegeräusche zwar nicht vermeiden, durch „Leise Auslösung“ kann man sie aber reduzieren. 

Vibrationen, die der mechanische Verschluss auslösen könnte, reduziert die Nikon, wenn man den elektronischen ersten Verschlussvorhang aktiviert; Spiegelschlag mildert die zuschaltbare Spiegelvorauslösung. Letzteres bietet auch die Canon, die unter dem Menüpunkt „Spiegelverriegelung“ auch verschiedene Verzögerungszeiten für die Auslösung nach dem Hochklappen des Spiegels bereitstellt (1/8 s, 1/4 s, 1/2 s, 2 s). 

Vollformat Kamera: Nikon D850

© Nikon

Freie Auswahl - Statt eines Moduswahlrads für Belichtungsprogramme (wie bei der Canon) findet man an der Nikon für wichtige Einstellungen einen Multifunktionswähler links oben am Gehäuse.

Für die Sony gilt: Ein nicht vorhandener Schwingspiegel kann auch keine Vibrationen erzeugen. Der groß bemessene Schlitzverschluss einer Vollformatkamera aber möglicherweise schon. Deshalb bietet die A7R III die Möglichkeit, sowohl den ersten als auch den zweiten Verschlussvorhang elektronisch zu simulieren. Die erste Option eignet sich als Standardeinstellung, die zweite sollte man nur dann verwenden, wenn lautlose Auslösung ein Muss ist – zum Beispiel im Theater oder beim Konzert. Der Verschlusszeitenbereich bleibt wie bei der mechanischen Variante bei 30 bis 1/8000 s, anders als beim Schwestermodell A9, die bis 1/32 000 s schafft.

Mehr zum Thema

Beste APS-C-DSLRs
Spiegelreflexkameras

Einsteiger-Flaggschiffe und Mittelklasse-Favoriten: Wir präsentieren die besten digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor.
Vollformat-DSLRs im Vergleich
Vollformat-DSLRs

Vier Vollformater, vier Konzepte: Wir lassen Canon EOS 5DS R, Leica M Monochrom, Nikon D810 und Sony A7R II im Test gegeneinander antreten.
canon eos r nikon z7 sony a7r iii vergleich
Spiegellose Vollformatkameras

In unserem Vergleich tritt die neue Canon EOS R gegen die Nikon Z7 und Sony A7R III an. Wer behält im Test der Vollformat-Kameras die Nase vorne?
Nikon Z6 und Sony A7 III: Der Vergleich
Spiegellose Systemkameras

In unserem Test tritt die Nikon Z6 gegen die Sony A7 III an. Wer baut die bessere Einstiegskamera für das spiegellose Vollformat?
Canon EOS RP vs. EOS R  im Vergleichstest
Spiegellose Vollformatkamera

Die Canon EOS RP ist die kleine Schwester der Canon EOS R. In unserem Vergleichstest tritt das günstigere Modell gegen das spiegellose Flaggschiff an.