Vollformatsensor

Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Sucher & Monitor

12.3.2018 von Karl Stechl

ca. 1:00 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Kamera-Test: Canon EOS 5DS R vs. Nikon D850 und Sony Alpha 7R III
  2. Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Gehäuse & Ausstattung
  3. Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Sucher & Monitor
  4. Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Belichtungsfunktionen
  5. Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Autofokus
  6. Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Bedienung
  7. Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Bildqualität
  8. Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III im Test: Fazit
  9. Canon EOS 5DS R, Nikon D850 und Sony A7R III: Vollformat-Alternativen
Vollformat Kamera: Canon EOS 5DS
Daumenrad. Blickfang an der Rückseite der Canon ist das große „Daumenrad“, auch mit Handschuhen gut bedienbar. Der Joystick darüber dient als universeller Richtungsschalter.
© Canon

Der TFT-Monitor an der Kamerarückseite ist bei der Canon fest verbaut, bei Nikon und Sony dagegen lässt er sich verstellen. Dass der Monitor bei der A7R III mit drei Zoll etwas kleiner ist als bei Canon und Nikon (jeweils 3,2 Zoll), fällt dabei weniger ins Gewicht. 

Die höchste Auflösung bietet der Nikon-Monitor mit 786 333 RGB-Bildpunkten, gefolgt von der Sony (480 000) und der Canon (346 666). Berührungs- empfindlich ist der Monitor bei Nikon und Sony. Beim Thema Sucher scheiden sich die Geister: Überzeugte SLR-Fans werden nicht müde, die Natürlichkeit und Unmittelbarkeit eines optisch erzeugten Sucherbilds zu loben. 

Sobald aber die Umgebungshelligkeit in den Keller geht, wird’s auch im SLR-Sucher zappenduster. Der elektronische Sucher (EFV) liefert dann immer noch Bildinformation, wenn auch grieselig und ruckelnd beim Kamera schwenk. Das Simulieren von Belichtung und Weißabgleich, bereits vor der Aufnahme, ist nur im EVF möglich, ebenso eine präzise Beurteilung der Bildschärfe im vergrößerten Sucherbild nach der Aufnahme. 

Auch beim manuellen Scharfstellen ist der EVF mit Sucherlupe und Focus-Peaking klar im Vorteil. Der OLED-Sucher der A7R III bietet all diese Möglichkeiten – in herausragender Qualität mit einer Auflösung von 1 228 800 RGB-Pixeln und einer effektiven Vergrößerung von 0,78-fach. Bei der Sucherbildgröße kann die Nikon D850 (0,75-fach) ganz gut mithalten, während sich die Canon 5DS R mit einem etwas kleineren Sucherbild (0,71-fach) zufrieden geben muss.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

DSLR Kaufberatung

Spiegelreflexkamera Kaufberatung

DSLR kaufen: Worauf Sie achten sollten

Sie überlegen, eine digitale Spiegelreflexkamera zu kaufen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen und geben Ihnen eine umfassende Kaufberatung.

Beste APS-C-DSLRs

Spiegelreflexkameras

Die besten DSLRs mit APS-C-Sensor: Top 5 der Bestenliste

Einsteiger-Flaggschiffe und Mittelklasse-Favoriten: Wir präsentieren die besten digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor.

Testaufbau

Canon, Nikon, Sony & Co.

Autofokusverfolgung: 8 Kameras im Vergleichstest

Wie sicher und schnell stellen aktuelle DSLRs und Systemkameras auf bewegte Objekte scharf? Wir testen Autofokusverfolgung im Labor.

canon eos r nikon z7 sony a7r iii vergleich

Spiegellose Vollformatkameras

Canon EOS R, Nikon Z7 und Sony A7R III im Vergleich

In unserem Vergleich tritt die neue Canon EOS R gegen die Nikon Z7 und Sony A7R III an. Wer behält im Test der Vollformat-Kameras die Nase vorne?

Nikon Z6 und Sony A7 III: Der Vergleich

Spiegellose Systemkameras

Nikon Z6 vs. Sony A7 III: Top-Spiegellose im Vergleichstest

In unserem Test tritt die Nikon Z6 gegen die Sony A7 III an. Wer baut die bessere Einstiegskamera für das spiegellose Vollformat?