Leichtmäuse, Wireless und Kabelgebunden

Die besten Gaming-Mäuse 2022 im Detail

20.4.2022 von Alana Friedrichs

ca. 2:20 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. Die besten Gaming-Mäuse 2022
  2. Die besten Gaming-Mäuse 2022 im Detail
  3. Gaming-Maus - Tipps beim Kauf: Darauf sollten Sie achten

Im Folgenden finden Sie unsere Mausempfehlung noch einmal etwas detaillierter aufgeführt. Hierbei haben wir jeweils unsere Top-Empfehlung mit entsprechenden günstigeren Alternativen gelistet.

Ein kurzer Text gibt Ihnen dann einen Überblick über die Vorzüge der jeweiligen Gaming-Maus. Wer sich genauer informieren möchte, findet zudem Links zu den Einzeltests der Mäuse.

Razer Basilisk V3 - Beste Gaming-Maus

(hier den Einzeltest zur Razer Basilisk V3 lesen)

Die Razer Basilisk V3 aus der Vogelperspektive
© Razer

Mit einem Preis von rund 80 Euro fällt die Razer Basilisk insbesondere für eine kabelgebundene Maus nicht gerade günstig aus. Dafür bietet sie eine ganze Reihe von Zusatzfunktionen, welche die Maus von der Konkurrenz abheben. So verbaut Razer ganze elf Maustasten und Extrafeatures wie Smart Scrolling.

Doch auch abseits der Zusatzfunktionen überzeugt die Basilisk V3 dank ergonomischer Form, robuster Schalter, modernem Sensor und hochwertiger Verarbeitung. Damit sichert sich die Razer-Maus verdient den Top-Platz in unserer Übersicht.

Pro

  • zehn frei belegbare Seitentasten
  • viele Zusatzfunktionen beim Mausrad
  • angenehm ergonomische Form
  • robuste Schalter

Contra

  • ausbaufähig bei den Rutscheigenschaften
  • hoher Preis

Fazit

Mit der Basilisk V3 liefert Razer eine Maus, die besonders Individualisierungs-Fans anspricht. Wer gerne einen Großteil des Setups über Maustasten und -rad steuert, kommt hier voll auf seine Kosten.

Alternativ: Die Roccat Kone Pure Ultra für unter 70 Euro

(hier den Einzeltest zur Roccat Kone Pure Ultra lesen)

Die Roccat Kone Pure Ultra bietet zu einem Preis von aktuell rund 48 Euro eine der besten Claw-Grip-Mäuse, die wir bisher testen konnten. Die Kone Pure Ultra zeigt sich in allen Bereichen auf einem sehr hohen Niveau. Dass die Maus mit 67 Gramm besonders leicht ausfällt, gibt es Bonus obendrauf.

Alternativ: Die Sharkoon Shark Force II für unter 10 Euro

(hier den Einzeltest zur Sharkoon Shark Force II lesen)

Wem selbst die 30 Euro für die Corsair Katar Pro XT zu viel sind, hat zum Glück die Möglichkeit, auf eine noch günstigere Gaming-Maus auszuweichen. Unser Budget-Tipp für nur rund 10 Euro: Die Sharkoon Shark Force II.

Corsair Sabre RGB Pro Wireless - Beste Wireless-Gaming-Maus

(hier den Einzeltest zur Corsair Sabre RGB Pro Wireless lesen)

Foto der Corsair Sabre RGB Pro Wireless von hinten links
© Corsair

Wer bisher glaubt, mit Wireless-Mäusen auf kompetitive Vorteile verzichten zu müssen, den belehrt die Sabre RGB Pro Wireless von Corsair eines Besseren. Die kabellose Maus ist voll auf Esport-Features ausgelegt.

Besonderes Augenemerk sollten Interessierte auf die Pollingrate der Sabre RGB Pro Wireless richten. Die fällt trotz Funkverbindung mit 2.000 Hz (0,5 ms) doppelt so hoch aus wie der Industriestandard.

Pro

  • besonders schnelle Drahtlos-Verbindung über Slipstream-Empfänger
  • E-Sport-Zusatzfeatures wie Quickstrike-Tasten
  • hochwertiger neuer Sensor
  • leichtes Gewicht

Contra

  • Pollingrate technisch bedingt niedriger als bei der kabelgebundenen Sabre Pro

Fazit

Wie auch die Sabre RGB Pro richtet sich die Wireless-Variante an E-Sport-Ambitionierte, kann bei der Pollingrate aber nicht mit dem kabelgebundenen Modell mithalten. Dennoch kann Corsair mit der Sabre RGB Pro Wireless die Nische der kabellosen E-Sport-Leichtmäuse sehr gut besetzen.

Alternativ: Die Razer Orochi V2 für unter 70 Euro

(hier den Einzeltest zur Razer Orochi V2 lesen)

Eine gute Wireless-Alternative im günstigeren Segment unter 70 Euro stellt die Orochi V2 von Razer dar. Die Gaming-Maus überzeugt nicht nur mit modernem Sensor, sondern auch mit toller Haptik und flüssigem Gleitverhalten.

Razer Naga Trinity - Beste MMO-Maus

(hier den Einzeltest zur Razer Naga Trinity lesen)

Die drei Seitenteile der Razer Naga Trinity im Detail
© Razer

Mit gleich drei verschiedenen Daumenstücken ist die Razer Naga Trinity für alle Spielsituationen gewappnet. Damit eignet sie sich besonders auch für MMOs und MOBAs, die viele Tasten erfordern.

Ebefalls überzeugend ist die ergonomische Form der Gaming-Maus, wodurch auch bei langen Raids keine Ermüdungserscheinungen auftreten.

Pro

  • 3 Seitenteile für verschiedene Spiele und Genres
  • schneller Wechsel der Seitenteile
  • ergonomische Form
  • hochwertige Verarbeitung

Contra

  • Daumentasten teilweise etwas schwer zu erreichen

Fazit

Abgesehen von ein paar kleinen Kritikpunkten präsentiert Razer mit der Naga Trinity eine Gaming-Maus, welche die Anforderungen der spitzen Zielgruppe voll erfüllt. Wer die Zusatztasten für MMOs und MOBAs zu schätzen weiß, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Corsair Katar Pro XT - Beste Maus für kleine Hände

(hier den Einzeltest zur Corsair Katar Pro XT lesen)

Foto der Katar Pro XT in schwarz aus der Vogelperspektive
© Corsair

Bei der Katar XT handelt es sich um eine durch und durch solide Maus, die dank ihrer kleineren Form insbesondere bei Personen mit kleinen Händen Anklang findet.

Neben dem kleinen Gewicht und der hochwertigen Technik überzeugt dabei auch das Preis-Leistungs-Verhältnis der Katar Pro XT.

Pro

  • Tolles Preis-/Leistungs-Verhältnis
  • Gute Form für Claw- und Fingertip-Stil
  • Hochwertige Technik bei Sensor, Tasten und Schaltern
  • Leichtes Gewicht von nur 73 g

Contra

  • Für große Hände nur sehr bedingt geeignet
  • Wenig technische Alleinstellungsmerkmale gegenüber anderen Leichtmäusen

Fazit

Die Corsair Katar Pro XT kann bzgl. ihrer technischen Ausstattung, Verarbeitung und weiterer Eigenschaften klar mit anderen Geräten auf dem Gaming-Leichtmaus-Markt mithalten und hebt sich besonders über ihr Preis-/Leistungs-Verhältnis von der Konkurrenz ab.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Foto der Roccat Burst Pro in Weiß

Leichte Maus mit leichten Schwächen

Roccat Burst Pro im Test: Geschlossene Gaming-Leichtmaus

Wie gut ist die Roccat Burst Pro? Wir haben die 70 Gramm leichte Gaming-Maus mit geschlossenem Gehäuse einem Test unterzogen.

Foto der Roccat Kone Pure Ultra in weiß und schwarz mit eingeschalteter RGB-Beleuchtung

Leichtmaus ohne Wabenstruktur

Roccat Kone Pure Ultra im Praxis-Test

Mit der Kone Pure Ultra hat Roccat eine Leichtmaus ohne Wabenstruktur vorgestellt. Wir haben die Gaming-Maus einem Praxis-Test unterzogen.

Foto der Marsback Zephyr Pro in schwarz und weiß vor dunklem Hintergrund

Gaming-Maus mit Lüfter

Marsback Zephyr Pro im Praxis-Test: Schweißfrei spielen

Auch nach langen Spiele-Sessions kühle und trockene Hände verspricht die Marsback Zephyr Pro. Wir haben die Gaming-Maus einem Praxis-Test unterzogen.

Corsair Sabre RGB Pro Champion Series auf einem grauen Mauspad

Gaming-Leichtmaus mit E-Sport-Fokus

Corsair Sabre RGB Pro Champion Series im Test

Mit der Sabre RGB Pro Champion Series will Corsair eine Leichtmaus für alle mit E-Sport-Ambitionen bieten. Wir haben die Maus einem Test unterzogen.

Nach dem Beta-Update können Sie hier WQHD als Auflösung für die PS5 festlegen.

Neue Features

PS5: Neues Beta-Update bringt 1440p-Support, Ordner und mehr

Wer mit der PS5 am Beta-Programm teilnehmen kann, darf ab sofort ein neues Update testen. Es bringt 1440p-Support für WQHD-Bildschirme, Ordner und…