Obi, Hornbach & Co.

6 Baumarkt-Apps im Vergleich

Deutschland ist Baumarktland und der Wettbewerb in der Branche hart. Eine immer wichtigere Rolle im Kampf gegen die Konkurrenz spielen für Obi & Co. die Smartphone-Apps. Welche Baumarktkette hier die Nase vorn hat, verrät dieser Test.

© Black Digital Cat / shutterstock.com

© Black Digital Cat / shutterstock.com

Die Zeiten, in denen Baumärkte in Deutschland boomten, scheinen fürs erste vorüber zu sein. Gab es vor 15 Jahren hierzulande noch über 2500 Baumärkte mit mindesten 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche, sind es gegenwertig „nur“ noch knapp 2100.

Einige Ketten, beispielsweise Praktiker, Baumax und Max Bahr, verschwanden komplett vom Markt, andere verringerten die Zahl der Filialen. Übrig geblieben sind sechs große Ketten und ein paar kleinere, die allerdings vornehmlich lokal auftreten.

Um im immer härter werdenden Konkurrenzkampf bestehen zu können, ist eine gute Smartphone-App inzwischen unverzichtbar. Idealerweise dient sie dem potenziellen Käufer nämlich nicht nur als Shopping-Tool, sondern hat noch sehr viel mehr zu bieten.

Wir haben uns die Apps der sechs größten Baumarktketten Deutschlands für Sie angesehen, um herauszufinden, welcher Anbieter sich am besten um seine Kundschaft bemüht. Neben Obi und Bauhaus sind das Toom, Hagebaumarkt, Hornbach sowie Globus.

Auf Android und iOS zuhause

Egal, ob Sie mit Android- oder Apple-Smartphone unterwegs sind: Die Baumarkt-Apps sind für beide Systeme kostenfrei verfügbar und können im jeweiligen App-Store heruntergeladen werden.

Und auch, wenn die finanziellen Ressourcen der Baumarktketten durchweg beträchtlich sind und genügend Geld für die Entwicklung brauchbarer Apps vorhanden sein sollte, so sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Apps weit größer als gedacht.

Versionsgeschichte und -vergleich

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Während beispielsweise die Obi-App Funktionen zu bieten hat, die das Einkauferlebnis vor Ort um ein Vielfaches verbessern können, weisen andere erstaunliche Schwächen auf, die den Betrachter doch etwas ratlos zurücklassen. Das Feld ist also bei weitem nicht so homogen, als man angesichts der Bedeutung und Finanzkraft der Ketten vermuten könnte.

Vom Umsatz allein hängt das nicht ab, wie ein kurzer Blick auf die Zahlen verrät. Zwar ist Obi die bei weitem umsatzstärkste Kette und bietet auch die mit Abstand beste App; für die Nummer zwei, Bauhaus, scheint die App aber ein eher unwichtiges Anhängsel zu sein, in das zumindest bis dato keine besondere Mühe gesteckt worden ist.

Die restlichen vier Apps liegen von der Qualität irgendwo zwischen diesen beiden Extremen und überzeugen mit guten Ideen, die das Leben ihrer Kunden teilweise ganz beträchtlich erleichtern.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

SSDs Vergleichstest

Wir haben Samsungs neue 2TB-SSD gegen aktuelle Konkurrenten antreten lassen. Welche SSD lohnt sich wirklich? Der Vergleichstest!
GoPro, Sony, Garmin & Co.

In unserem Action-Cam-Test verraten wir, welche Kamera-Modelle 2016 in Sachen Robustheit, Bildqualität und mehr überzeugen können.
DHL, DPD, Hermes & Co.

Paketschein erstellen und Sendungen verfolgen: Das ermöglichen die Apps von Paketdiensten. Aber welche Funktionen und Extras bringen sie sonst noch…
Tank-Apps für Andorid und iOS

Wo tankt man am günstigsten, wie kommt man am schnellsten dorthin? Tank-Apps kennen die Antwort. Mittlerweile hat auch jeder große Kraftstoff-Anbieter…
WISO, Taxando, Taxfix & Co.

Wer den Aufwand für die Steuererklärung per Desktop- oder Webanwendung scheut oder nur ein Smartphone hat, kann sie per App erledigen. Doch das ist…