Auvisio DTR-400, Kathrein UFT 930SW & Xoro HRT8730

DVB-T2-HD-Receiver im Vergleichstest

22.2.2017 von Roland Seibt

Bald ist Schluss mit DVB-T. Dann steht der Nachfolger DVB-T2 HD ins Haus. Wir haben drei Receiver von Auvisio, Kathrein und Xoro im Test.

ca. 1:00 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. DVB-T2-HD-Receiver im Vergleichstest
  2. Auvisio DTR-400.fhd​
  3. Kathrein UFT 930sw im Test
  4. Xoro HRT 8730 im Test
DVB-T2-HD Receiver
Wir testen drei aktuelle Geräte für DVB-T2 HD.
© Hersteller

Seit der Einführung von DVB-T im Jahre 2002 sind viele Innovationen an der Terrestrik vorbeigegangen. Das System wurde qualitativ oft belächelt und galt für die öffentlich-rechtlichen Sender als notwendiges Übel, um flächendeckend ihren gesetzlichen Auftrag der Grundversorgung der Bevölkerung sicherstellen zu können. Damals war die Qualität so schlecht, dass das starke Rauschen und die unscharfen Farben des abzulösenden analogen Antennenfernsehens sich in etwa die Waage hielten mit der starken Klötzchenbildung des MPEG2-SD-Signals.

Digitale Signale von Satellit und Kabel brillierten dagegen, erst recht, als dort auf HD aufgerüstet wurde. Diesen Schritt geht DVB-T erst jetzt und wird durch eine Technik ersetzt, die den HD-Signalen der anderen Darreichungsformen sogar überlegen ist. 

DVB-T2 HD wird im neuen Verfahren HEVC (H.265) kodiert und statt mit 720 Bildzeilen jetzt mit 1080 übertragen. TV-Geräte wurden erst ab 2016 mit neuen Tunern ausgestattet, sodass alle älteren Geräte, die terrestrisch angeschlossen sind, bald eine Settop-Box benötigen.

DVB-T2 HD erklärt - das müssen Sie wissen

Quelle: DVB-T2HD.de
Am 29. März 2017 wird in großen Teilen Deutschlands auf DVB-T2 HD umgestellt. Dieses Video erklärt die wichtigsten Fakten.

Doch sogar Fernseher, die nicht einmal HDTV bieten und noch über eine Scartbuchse verfügen, müssen erneuert oder erweitert werden. Bei der Anschaffung der Box stellt sich zuerst die Frage, ob einfach die zirka 20 öffentlich-rechtlichen Kanäle hereingeholt werden sollen, weitere 20 private HD-Stationen mittels Freenet- TV eingekauft werden oder ob sogar smarte Zusatzdienste wie HbbTV, Mediatheken oder Streamingdienste direkt mit dabei sein sollen.​​

Nun zu den Geräten: Lesen Sie auf den folgenden Seiten die Testberichte zu den DVB-T2-HD-Receiver​n.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

AV-Receiver Kaufberatung

Denon bis Yamaha

AV-Receiver: Kaufberatung und Marktübersicht

Wer einen AV-Receiver kaufen will, der hat eine große Auswahl. video gibt eine aktuelle Marktübersicht und Kaufberatung.

Denon AVR X7200WA

Heimkino

AV-Receiver im Vergleichstest: Denon vs. Cambridge und Arcam

Wir haben drei AV-Receiver der Oberklasse im Test. Wir vergleichen den Denon AVR-X7200WA, den Cambridge CXR200 und den Arcam AVR850.

DVB-T2-Receiver Test 2016

Digitales Satellitenfernsehen

DVB-T2-Receiver Test: Humax vs. Philips, Schwaiger und…

Der Start von DVB-T2 in HD-Qualität zum 29. März 2017 rückt näher. Wir haben vier aktuelle DVB-T2-Receiver mit Freenet-TV-Empfang und Aufnahmefunktion…

Denon AV-Receiver

Ultra High Definition

4K AV-Receiver Kaufberatung: Darauf müssen Sie achten

4K bzw. UHD ist mit seinen Innovationen eine Herausforderung für alle Hersteller. In unserer Kaufberatung erfahren Sie, was Ihr AV-Receiver können…

Pioneer, Marantz und Onkyo

Pioneer, Marantz und Onkyo

AV-Receiver Test 2017: Drei Einsteigermodelle im Vergleich

Pioneer, Marantz und Onkyo: Wir haben für unseren AV-Receiver Test 2017 drei aktuelle Modelle verglichen. Wer wird Testsieger?